Skip to main content
main-content

08.06.2019 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN | Sonderheft 2/2019

Auffällig vs. dezent
MMW - Fortschritte der Medizin 2/2019

Blick in den Mund offenbart HIV-Infektion

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Sonderheft 2/2019
Autor:
Prof. Dr. med. Johannes R. Bogner
_ Ein 38-jähriger Mann aus Deutschland klagte über eine Gewichtsabnahme von 8 kg, allgemeine Schwäche und nächtliches Schwitzen. Er stellte sich zunächst bei seinem Hausarzt vor und wurde von dort zur weiteren Abklärung in unsere Ambulanz überwiesen. Bei der Untersuchung fielen pathologische Vitalparameter auf: Puls 110/min, Blutdruck 115/70 mmHg, Atemfrequenz 20/min, Körpertemperatur 37,5 °C. Der Blick in den Mund zeigte mehrere bläuliche Knoten in der Schleimhaut am Oberkiefer und eine Auftreibung des harten Gaumens, die bis an die Zahnreihe heranreichte (Abb. 1). Die Mukosa in der Umgebung zeigte außerdem ganz diskret einige weißliche Beläge, die mit dem Spatel gut abstreifbar waren. Der Lymphknotenstatus war in allen Regionen normal. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2019

MMW - Fortschritte der Medizin 2/2019 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE

Schwangere HIV-Patientin: Was tun?

AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE

Neues PrEP-Medikament nicht unterlegen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise