Skip to main content
main-content

Infektionskrankheiten der Haut

90% weniger Zervixkarzinome

Humane Papillomaviren

Nun bestätigen auch große Populationsdaten den Erfolg der HPV-Impfung: Werden Mädchen rechtzeitig vakziniert, sinkt die Inzidenz von Zervixkarzinomen in der Bevölkerung drastisch.

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Antibiotika

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Seltene bakterielle Erkrankungen der Lunge erkennen und therapieren

Erreger der Pest Yersinia pestis

Nocardia, Actinomyces und Yersinia pestis sind seltene bakterielle Erreger von Lungenerkrankungen. Der radiologische Befund ist unspezifisch. Ausführliche Anamnese mit Beachtung möglicher Risikofaktoren ist wichtig. Die Erkrankten profitieren von schneller Diagnosestellung und Therapiebeginn.

Schnelltests bei sexuell übertragbaren Infektionen

HIV-Schnelltest

Schnelltests für die Diagnostik sexuell übertragbarer Infektionen (STI) sind als niedrigschwellige Angebote – teilweise sogar zu Hause – durchführbar und ermöglichen eine rasche Diagnose und Therapie. Erfahren Sie hier, welche Tests bei welchen STI zur Verfügung stehen und welche Fallstricke es gibt.

Was hilft wirklich gegen Kopfläuse?

Haare kämmen mit Nissenkamm

Eine Besiedlung mit Kopfläusen ist eine zumeist harmlose Parasitose des Menschen. Und dennoch folgen der Diagnose nicht selten aufwendige, belastende und unkoordinierte Handlungen. Was ist wirklich notwendig und wirksam? Hier nehmen Experten Stellung mit einer praxisrelevanten Übersicht zur Evidenz.

CME-Fortbildungsartikel

23.09.2020 | Pilzinfektionen mit Hautbeteiligung | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Hochentzündliche Mykosen im Genitalbereich – ein Überblick

Pilzerkrankungen im Genitalbereich bereiten Patienten immer wieder Ungemach. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über einheimische und exotische Mykosen und die entsprechenden Therapieoptionen.

14.09.2020 | Pädiatrische Dermatologie | CME | Ausgabe 10/2020

CME: Vesikeln, Pusteln und Vesikulopusteln im frühen Kindesalter

Vesikeln, Pusteln und Vesikulopusteln im Neugeborenen- und Säuglingsalter sind häufig und zumeist selbstlimitierend. Um die seltenen lebensbedrohlichen Erkrankungen abzugrenzen und somit rechtzeitig die Therapie einzuleiten, ist die Kenntnis vesikulöser, pustulöser und vesikulopustulöser Dermatosen im frühen Kindesalter notwendig.

09.09.2020 | Infektionen in der Schwangerschaft | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 10/2020 Open Access

Infektionsscreening in der Geburtshilfe

Nach welchen Infekten in der Schwangerschaft systematisch gesucht werden soll, hängt davon ab, ob die Voraussetzungen für ein Screening erfüllt sind. Dies ist der Fall etwa bei Röteln und Windpocken. Ideal wäre präkonzeptionelle Überprüfung des …

09.07.2020 | Pilzinfektionen mit Hautbeteiligung | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

CME: Hochentzündliche Mykosen im Genitalbereich

Pilzerkrankungen im Genitalbereich bereiten Patienten immer wieder Ungemach. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die in Deutschland neu auftretenden Mykosen, wissen Sie, wie man die gängigen urologisch relevanten Mykosen behandelt und kennen die wichtigsten Medikamente zur Behandlung urologischer Mykosen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

18.03.2020 | Dermatologische Diagnostik | FORTBILDUNG . KASUISTIK | Ausgabe 5/2020

Patient mit therapierefraktärem Hand- und Fußekzem

Ein 50-jähriger, immunkompetenter Patient stellt sich zur stationären Aufnahme aufgrund eines ambulant therapierefraktären und progredienten Hand- und Fußekzems vor. Er gibt an, vor einem Jahr nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B ausgeprägte Hautveränderungen an den Händen entwickelt zu haben.

03.02.2020 | Meningitis im Kindesalter | Kasuistiken

Kopfschmerz, Synkope, Nackensteife – und Blasen auf der Haut

Zwei Tage lang leidet eine 15-Jährige unter Kopfschmerzen, dann kollabiert sie. In der Klinik präsentiert sich die Patientin somnolent, mit deutlicher Nackensteifigkeit und vereinzelt verkrusteten Bullae an den Armen. Laut der Mutter treten diese seit dem 5. Lebensjahr rezidivierend auf – Ursache unklar. Wie passen die Befunde zusammen?

08.06.2019 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN | Sonderheft 2/2019

Blick in den Mund offenbart HIV-Infektion

Ein 38-jähriger Mann klagte über eine Gewichtsabnahme von 8 kg, allgemeine Schwäche und nächtliches Schwitzen. Bei der Untersuchung fielen pathologische Vitalparameter auf. Der Blick in den Mund zeigte mehrere bläuliche Knoten in der Schleimhaut am Oberkiefer und eine Auftreibung des harten Gaumens.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.10.2020 | Warzen | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2020

Sehen aus wie Warzen, sind aber keine!

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

23.09.2020 | Dermatologische Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Durch Räudemilben verursachte Pseudoskabies beim Menschen

Bei Hautreizungen unbekannter Herkunft sollten Sie auch Zoonosen im Blick haben: So können etwa Neuweltkameliden wie Lamas und Alpakas von Räudemilben befallen sein, die beim Tierhalter Pseudoskabies mit unangenehmer Symptomatik hervorrufen.

Autoren:
Dr. med. vet. Wieland Beck, Prof. Dr. med. Regina Fölster-Holst

17.09.2020 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie in der Pädiatrie | Konsensuspapiere

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie (ABSaP) der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und der Bielefelder Initiative AnTiB

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Autoren:
Prof. Dr. M. Hufnagel, A. Simon, S. Trapp, J. Liese, S. Reinke, W. Klein, T. Parlowsky, J. Pfeil, H. Renk, R. Berner, J. Hübner, S. Kummer, R. Tillmann

17.09.2020 | Lues des zentralen Nervensystems | Leitlinien und Empfehlungen

Diagnostik und Therapie der Syphilis

Aktualisierung der S2k-Leitlinie 2020 der Deutsche STI-Gesellschaft (DSTIG) in Kooperation mit folgenden Fachgesellschaften: DAIG, dagnä, DDG, DGA, DGGG, DGHM, DGI, DGN, DGPI, DGU, RKI

Die aktuelle Leitlinie ist die Fortschreibung der 2014 veröffentlichen S2k1-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Syphilis“. Die Entwicklungen sowohl in der Versorgung von Patienten mit Syphilis als auch in der Methodik der Leitlinienerstellung …

Autoren:
Prof. Dr. med. H. Schöfer, PD Dr. med. M. Enders, PD Dr. med. S. Esser, Dr. med. C. Feiterna-Sperling, Prof. Dr. med. H.-J. Hagedorn, Dr. med. G. Magistro, Dr. med. C. Mayr, Dr. med. Dr. rer. nat. D. Münstermann, PD Dr. med. K. Hahn, Dr. phil. K. Jansen, Prof. Dr. med. M. Klein, Prof. Dr. med. W. Krause, Prof. Dr. med. M. Maschke, MME Prof. Dr. med. F. R. Ochsendorf, Dr. med. S. Osowski, Prof. Dr. med. K. U. Petry, Dr. med. A. Potthoff, Prof. Dr. med. S. Rieg, MA DTM&H Prof. Dr. med. Dr. phil. A. Sing, Dr. med. M. Stücker, MSc (Epi) PD Dr. med. T. Weberschock, Dr. med. R. N. Werner, Prof. Dr. N. H. Brockmeyer

15.09.2020 | HIV | Empfehlungen | Ausgabe 10/2020

Schnelltestdiagnostik sexuell übertragbarer Infektionen

Gemeinsame Stellungnahme von DSTIG, RKI, PEI sowie den Referenzzentren für HIV, HBV und HCV und Konsiliarlaboren für Chlamydien, Gonokokken und Treponema pallidum

Im Februar 2019 fand am Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin das 4. Expertentreffen zu Schnelltests in der Diagnostik sexuell übertragbarer Infektionen (STI) statt. Vertreter der Deutschen STI-Gesellschaft (DSTIG e. V.), des RKI, des …

Autoren:
PD Dr. rer. nat. Thomas Meyer, Josef Eberle, R. Stefan Roß, Christian G. Schüttler, Michael Baier, Susanne Buder, Peter K. Kohl, Dieter Münstermann, Hans-Jochen Hagedorn, Sigrid Nick, Klaus Jansen, Viviane Bremer, Marcus Mau, Norbert H. Brockmeyer

05.08.2020 | Pediculosis capitis | Konsensuspapiere

Was hilft wirklich gegen Kopfläuse?

Stellungnahme der Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin

Eine Besiedlung mit Kopfläusen ist eine zumeist harmlose Parasitose des Menschen. Und dennoch folgen der Diagnose nicht selten aufwendige, belastende und unkoordinierte Handlungen. Was ist wirklich notwendig und wirksam? Hier nehmen Experten Stellung mit einer praxisrelevanten Übersicht zur Evidenz.

Autoren:
Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz, Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DAKJ)

01.08.2020 | Skabies | Fortbildung | Ausgabe 8/2020

Skabies: Risiko für ein Therapieversagen minimieren

Die Diagnose Skabies wird in Deutschland immer häufiger gestellt. Gleichzeitig mehren sich Berichte über Therapieresistenzen. Was dahinter steckt und worauf es bei Diagnostik und Therapie zu achten gilt, fasst der nachfolgende Beitrag zusammen.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Schaller

28.07.2020 | Wundversorgung | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Tierbissverletzungen frühzeitig behandeln

Katzen-, Hunde- und, wenn auch seltener, Menschenbisse sind niemals zu unterschätzen, sondern stets als Notfall zu behandeln – auch wenn sie initial klinisch nicht imponieren. Der nachfolgende Beitrag erläutert anhand eines Fallberichts, welche Sofort- und Kontrollmaßnahmen ergriffen werden müssen.

Autoren:
Max Spazier, Dr. med. Sabine Jobmann, PD Dr. med. Jörg Herold

07.07.2020 | Tuberkulose | Geschichte der Urologie | Ausgabe 8/2020 Open Access

Urologische Seuchen: Historie und Entwicklung

Pandemische Erkrankungen haben für viele Gebiete der Medizin Relevanz: In der sich im 19. Jahrhundert entwickelnden Disziplin Urologie wirkten die pandemische Erkrankung Tuberkulose, sowie die Geschlechtskrankheiten gar fachkonstituierend. Ein historischer Überblick.

Autoren:
M. A. FEBU PD Dr. F. H. Moll, M. A. T. Halling, M. A. Dr. M. Griemmert

06.07.2020 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Seltene bakterielle Erkrankungen der Lunge erkennen und therapieren

Nocardia, Actinomyces und Yersinia pestis sind seltene bakterielle Erreger von Lungenerkrankungen. Der radiologische Befund ist unspezifisch. Ausführliche Anamnese mit Beachtung möglicher Risikofaktoren ist wichtig. Die Erkrankten profitieren von schneller Diagnosestellung und Therapiebeginn.

Autoren:
M.A. Dr. med. K. Heim, A. Ritter
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise