Skip to main content
main-content

Infektionskrankheiten der Haut

Aktuelle Meldungen

22.06.2018 | Arbeitsmedizinische Prävention | Nachrichten

Gesundheitsschädliche Rauchgase

Mehr Schutz bei dermatologischen Eingriffen gefordert

Beim Lasern und bei elektrochirurgischen Eingriffen entstehen Rauchgase, die möglicherweise mit Risiken für die beteiligten Personen verbunden sind. Nicht alle wissen das und noch weniger kümmern sich offenbar darum.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

13.06.2018 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2018

Geschlechtskrankheiten auf dem Vormarsch

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) bleiben zuweilen lange unbemerkt. Um schwere Folgen wie Organschäden oder Infertilität sowie eine weitere Verbreitung zu vermeiden, ist es umso wichtiger, Patienten aufzuklären und bei verdächtigen Symptomen an Geschlechtskrankheiten zu denken.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

12.06.2018 | Humane Papillomaviren | Nachrichten

Ab Ende August

Vorabinfo: STIKO empfiehlt HPV-Impfung von Jungen

Die Impfung gegen krebserregende humane Papillomviren (HPV) wird ab Sommer auch 9- bis 14-jährigen Jungen empfohlen. Das hat die STIKO auf ihrer Sitzung beschlossen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

15.05.2018 | Krebsvorsorge in der Gynäkologie | Nachrichten

Weniger Zervixkarzinom-Vorstufen

Cochrane-Analyse bestätigt Wirksamkeit der HPV-Impfung

Die Impfung gegen HPV schützt laut einem Cochrane-Review vor zervikalen Präkanzerosen, ohne dass es zu schweren Nebenwirkungen kommt. Die Effektivität hängt allerdings von Alter und HPV-Status der Frauen ab.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

30.04.2018 | Influenzaviren | Nachrichten

Ranking

Die schlimmsten Infektionskrankheiten

An keiner Infektionskrankheit sterben in Europa so viele Menschen wie an Influenza. Das zeigt ein Ranking der durch 31 Infektionskrankheiten verlorenen DALYs.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

11.04.2018 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Trotz bestehender Risiken

Viele Frauen stufen die STI-Gefahr als niedrig ein

Adäquate Gefahrenabwehr setzt voraus, das eigene Risiko zutreffend einzuschätzen. Das gilt nicht zuletzt für sexuell übertragbare Infektionen (STI). Wie gut Frauen ihre eigene STI-Gefährdung einstufen, haben skandinavische Forscher untersucht.

Autor:
Robert Bublak

02.04.2018 | Zervixkarzinom | GenoGyn | Ausgabe 2/2018

Die ungenutzte Chance gegen Krebs

Tausende HPV-bedingte Tumore ließen sich verhindern: Doch die Impfquote der 15-jährigen Mädchen stagniert bei 31 %, und ältere Frauen sowie Patientinnen nach Konisation haben außerhalb der Schutzimpfungsrichtlinie keinen Anspruch auf Kostenübernahme.

Autor:
Dr. med. Jürgen Klinghammer

02.04.2018 | Zervixkarzinom | Panorama | Ausgabe 2/2018

Weniger Zervixkarzinome nach HPV-Impfung

Die Impfung gegen humane Papillomviren schützt nicht nur vor Zervixkrebsvorstufen, sondern auch vor invasiven HPV-assoziierten Tumoren.

Autor:
Ingrid Kreutz

20.03.2018 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Nachrichten

Schwangere mit Pilzinfektion

Vaginale Antimykotika auch im ersten Trimester ungefährlich

Gefährden Antimykotika, im ersten Schwangerschaftsdrittel vaginal angewendet, das Leben des ungeborenen Kindes? Israelische Forscher haben diesen Zusammenhang untersucht.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

06.03.2018 | Erkrankungen der Nägel | Nachrichten

Onychomykose

Effektivste Nagelpilzbehandlung durch Terbinafin

Australische Forscher haben in einer Metastudie orale Fungizide zur Behandlung von Pilzinfektionen der Fußnägel verglichen. Terbinafin schnitt dabei gegenüber Azolen und Griseofulvin als wirksamer ab und punktete mit weniger Nebenwirkungen bei ähnlicher Rezidivrate.

Autor:
Alexander Joppich

09.01.2018 | Psoriasis | Nachrichten

Patienten mit Psoriasis

Risiko für Zoster unter systemischer Therapie nicht erhöht

Patienten mit mäßig bis schwer ausgeprägter Psoriasis müssen nicht befürchten, unter einer systemischen Therapie häufiger an Herpes Zoster zu erkranken. Das gilt speziell für eine Behandlung der Hautkrankheit mit Biologika.

14.12.2017 | Borreliose im Kindesalter | Nachrichten

Geduld bei der Therapieentscheidung

Lyme-Borreliose: Was tun bei unklarer Klinik?

Allein aufgrund der Klinik ist die Diagnose „Lyme-Borreliose“ nur sehr schwer zu stellen. Wie eine US-Studie zeigt, ist bei unklarem Erscheinungsbild die Bestätigung durch Laborbefunde erforderlich, um Über- bzw. Unterdiagnosen zu vermeiden.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

13.11.2017 | Warzen | Nachrichten

Verrucae plantares

Dornwarzen: Needling nicht besser als Kürettage

Was das sogenannte Needling bei Plantarwarzen bringt, hat ein Team aus Großbritannien in einer randomisierten Studie untersucht. Das Ergebnis ist ernüchternd: Die Methode war nicht effektiver als eine simple Kürettage.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

26.10.2017 | Humane Papillomaviren | Kongressbericht | Nachrichten

Sexualleben & Immunsuppression

Risikofaktoren für HPV-assoziierte Krebsformen

Die Infektion mit HPV-Hochrisikotypen geht nicht nur mit einem erhöhten Risiko für ein Zervixkarzinom einher, sondern auch für viel seltenere genitale, anale und orophayngeale Krebsformen. Hochrisikogruppen für HPV-assoziierter Krebserkrankungen sind unter anderem HIV-Infizierte und Männer, die Sex mit Männern haben.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

25.10.2017 | Humane Papillomaviren | Kongressbericht | Nachrichten

Zervixkarzinom-Vorsorge

Zehn Jahre HPV-Impfung: Was es gebracht hat

Zehn Jahre nach Einführung breiter HPV-Impfkampagnen ist die Prävalenz von Hochrisikotypen des HPV um mehr als 80% zurückgegangen. Für die nahe Zukunft werden so niedrige Inzidenzraten prognostiziert, dass Experten eine Anpassung des zytologischen Screenings anmahnen.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

13.10.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten | Onlineartikel

Neugründung

Netzwerk für Phagen-Forschung und Anwendung

Wissenschaftler und Vertreter von Pharma-Unternehmen haben beim 1. Deutschen Bakteriophagen-Symposium die Gründung eines neuen bundesweiten Netzwerkes beschlossen.

13.10.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Startschuss für koordinierte Forschung

Lasst die Phagen auf die Bakterien los!

Sie gelten als mögliche Alternative zu Antibiotika: Bakteriophagen. Während Institute vor allem in Osteuropa die Viren bereits seit Jahrzehnten klinisch nutzen, wurde die Forschung zu den "Bakterienkillern" in Deutschland lange vernachlässigt. Das soll sich nun ändern.

Autor:
Peter Leiner

21.07.2017 | Herpesviren | Nachrichten

Trigger durch Varicella-Zoster-Viren?

Gürtelrose mit erhöhtem Herzinfarktrisiko assoziiert

Wer an Gürtelrose erkrankt ist, hat möglicherweise ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkte. Neue Hinweise darauf haben südkoreanische Infektiologen gefunden.

Autor:
Peter Leiner

18.07.2017 | Kleine Chirurgie | Nachrichten

Multicenterstudie

Bei Hautabszessen immer auch ein Antibiotikum?

Kleinere Hautabszesse heilen offenbar besser, wenn man zusätzlich zu Inzision und Drainage ein orales Antibiotikum verabreicht. Dies legt eine placebokontrollierte Studie aus den USA nahe, in der es sich hauptsächlich um Infektionen mit S. aureus handelt.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

11.07.2017 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Update

Skabies: Das empfiehlt die europäische Leitlinie

Die Europäische Akademie für Dermatologie und Venerologie hat ihre Leitlinie zum Management von Skabies aktualisiert. Neuerungen gibt es bei den Therapieempfehlungen.

Autor:
Viktoria Ganß

Video-Beitrag

  • 19.06.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Neurodermitis , Allergie, Ekzeme

    Möglichkeiten der Naturheilkunde bei Atopien

    Phytotherapeutika bei Ekzemen, Akupunktur bei Allergien, Darmsanierung als Prävention – was die Naturheilkunde bei Atopien und Allergien bereit hält, dazu gibt Prof. Dr. Karin Kraft im Interview einen Überblick.

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise