Skip to main content
main-content

Infektionskrankheiten der Haut

Empfehlungen der Redaktion

08.06.2017 | Humane Papillomaviren | Leitthema | Ausgabe 9/2017

Humane Papillomviren – Erreger, Übertragung und Prävalenz

Erreger, Übertragung und Prävalenz

Sie verursachen harmlose Hautwarzen und sind verantwortlich für die Entstehung eines Zervixkarzinoms: Humane Papillomviren (HPV). Diese Übersicht gibt Ihnen einen Überblick zu dem viralen Erreger, zu seiner Übertragung und Prävalenz sowie den HPV-assoziierten Erkrankungen und Tumoren.

Autoren:
L. Buysse, MPH Prof. Dr. S. J. Klug

06.09.2017 | Infektionskrankheiten der Haut | Leitthema | Ausgabe 9/2017

Bakterielle Haut- und Weichteilinfektionen

Bakterielle Infektionen der Haut und Weichteile stellen eine der wichtigsten Differenzialdiagnosen bei Rötung und Schwellung der Haut und Weichteile dar. Das Erysipel, Phlegmone sowie Abszesse machen dabei den Großteil der Erkrankungen aus. 

Autor:
PD Dr. med. Frank Hanses

23.08.2017 | Humane Papillomaviren | Leitthema | Ausgabe 9/2017

Impfung gegen humane Papillomviren: Wirksamkeit und Nebenwirkungen

Die Impfung gegen HPV ist ein starkes präventives Instrument, um das Auftreten von Zervixkarzinomen und anderen HPV-assoziierten Erkrankungen weltweit zu reduzieren. Aktuell sind 3 Impfstoffe im Handel. Ein Vergleich bezüglich Effektivität und Nebenwirkungsprofil.

Autoren:
T. K. Eggersmann, J. Gallwas, S. Mahner, C. Dannecker

01.09.2017 | Hauterkrankungen | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 16/2017

Vor drei Tagen war er noch glatt und zart

Ein 13-jähriger Junge wurde in unserer Praxis vorgestellt, weil sich in seinem Gesicht innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet hatte. Was war die Ursache?

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

15.09.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Akute Hautinfektionen und deren Imitatoren im Kindesalter – ein Bilderquiz

Ein Bilderquiz

Pädiatrisch-dermatologische Notfallkonsultationen betreffen in 40 % infektiöse Hautbefunde. Einige Befunde imitieren akute Hautinfektionen und werden regelmäßig fehlinterpretiert. Es gilt, potenziell komplikationsreiche Infektionen prompt zu erkennen und zu behandeln.

Autoren:
M. Theiler, A. Schwieger-Briel, PD Dr. L. Weibel

01.07.2017 | Protozoen, Epizoonosen, Würmer | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Das macht Kopfläusen den Garaus

Wenn es ein Kind am Kopf juckt, könnten das Läuse sein. Meist hat die Übertragung auf andere Personen dann schon stattgefunden. Eine neue Generation von Läusemitteln bekämpft die Übeltäter rein physikalisch, ohne Resistenzgefahr und alle auf einen Schlag.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Feldmeier

21.07.2017 | Herpesviren | Nachrichten

Trigger durch Varicella-Zoster-Viren?

Gürtelrose mit erhöhtem Herzinfarktrisiko assoziiert

Wer an Gürtelrose erkrankt ist, hat möglicherweise ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkte. Neue Hinweise darauf haben südkoreanische Infektiologen gefunden.

Autor:
Peter Leiner

11.07.2017 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Update

Skabies: Das empfiehlt die europäische Leitlinie

Die Europäische Akademie für Dermatologie und Venerologie hat ihre Leitlinie zum Management von Skabies aktualisiert. Neuerungen gibt es bei den Therapieempfehlungen.

Autor:
Viktoria Ganß

24.02.2017 | Reisemedizin | Kasuistiken | Ausgabe 8/2017

Chronisches Ulkus nach Südostasien-Reise bei 24‑Jährigem

Ein 24-jähriger Mann stellte sich mit chronischer nässender Hautläsion am linken Unterschenkel in der tropenmedizinischen Ambulanz vor. Vor drei Monaten auf Bali hatte er zwei insektenstichartige Hautläsionen bemerkt, die er aufkratzte. Mit der offenen Wunde sei er durch ein Reisfeld gewatet. Während eine der Hautveränderungen ohne Behandlung abgeheilt ist, zeigte die andere keine Heilungstendenz.

Autoren:
Dr. A. Rueda Guzmán, G. Slesak, R. Fleck, R. Ignatius, R. Oehme, J. Schäfer

14.06.2017 | Reisemedizin | Übersichten | Ausgabe 8/2017

Eitrig-abszedierende Oberlippen-Infektion nach Thailand-Reise

Fallbeschreibung und Übersicht

Direkt nach Rückkehr von einem beruflichen Aufenthalt in Thailand traten bei einem Geschäftsmann aus Deutschland im Bereich der Oberlippe und des Philtrums Bläschen auf. Der Patient gab an, dass er dort Kontakt zu Sexworkern hatte. Erst nachdem eine antivirale und antibiotische Therapie erfolglos blieben, kamen die Ärzte der Ursache auf die Spur.

Autoren:
G. Wendrock-Shiga, D. Mechtel, S. Uhrlaß, D. Koch, C. Krüger, Prof. Dr. P. Nenoff

10.05.2017 | DDG-Tagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

HIV, Syphilis, Chlamydien & Co.

STI – die aktuelle Lage in Deutschland

Täglich infizieren sich weltweit mehr als 1 Million Menschen neu mit sexuell übertragbaren Krankheiten – so die Schätzungen der WHO. In Deutschland steigt die Zahl von Syphilis-Erstdiagnosen, Gonokokken entwickeln zunehmend Antibiotika-Resistenzen und die HPV-Impfquote ist noch zu niedrig, meldet das RKI.

Autor:
Susanne Pickl

28.03.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Aktueller Bericht

Antibiotikaresistenzen: So ernst ist die Lage in Europa

Ein Albtraum: Der Patient hat eine Infektion und selbst das übliche Reserveantibiotikum greift nicht. Dieses seltene Szenario kann sich künftig häufen. Der Bericht der europäischen Behörden über die aktuelle Resistenzlage verdeutlicht den Ernst der Lage.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

21.02.2017 | Reisemedizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Blickdiagnose

Was juckt, schmerzt und entleert sich denn da?

Schmerzhaft und schwärzlich sind die Hautveränderungen an den Fußsohlen einer 20-Jährigen. Bis vor einem Monat war sie in Tansania. Dort ist sie täglich stundenlang barfuß gelaufen. Vor ihrer Abreise waren an den Fußsohlen juckende Hautveränderungen aufgetreten, die sie selbst manipuliert hat. Ihre Diagnose?

25.01.2017 | Warzen | Nachrichten

Laser, Kryotherapie oder Keratolyse

Wie wird man Warzen dauerhaft los?

Warzen sind lästig. Trotz erfolgreicher Behandlung kommen sie häufig wieder. Wie lässt sich das Rückfallrisiko am besten minimieren?

Autor:
Dr. Dagmar Kraus
Neue Erreger & Fortschritte in der Therapie

CME: Mykosen der Haut

Pilze sind optimal an das menschliche Leben angepasst. Die zunehmende Häufigkeit von Mykosen erklärt sich u. a. durch das Auftreten neuer Erreger und die Zuwanderung von Menschen aus Krisengebieten. Was Sie wissen müssen, um Ihre Patienten von Pilzerkrankungen zu befreien.

Kryptokokkose an einem Fallbeispiel

Tauben können mehr als Briefe transportieren

Eine leicht progrediente, erythematöse, juckende Plaque sowie eine chronische Bronchitis und Transaminasenerhöhung führten eine 79-Jährige zum Arzt. Eine Fülle von Differenzialdiagnosen stand zur Auswahl, doch erst die gezielte Anamnese der Brieftaubenzucht brachte Licht ins Dunkel.

05.01.2017 | Störungen durch psychotrope Substanzen | Nachrichten

Unheimliches Treiben unter der Haut

Befallswahn: Hier lohnt sich ein Drogentest

Dass Menschen mit Befallswahn überdurchschnittlich häufig Drogen konsumieren, bestätigt erneut eine britische Studie. Doch nicht alle Patienten gaben ihren Drogenkonsum zu, und niemand wollte einen Zusammenhang mit dem beklagten Befall sehen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Jetzt punkten!

CME: Skabies im Kindes- und Jugendalter

Skabies ist eine häufige, in jedem Alter vorkommende Parasitose. Dieser Kurs klärt sie über klinische Symptome und Besonderheiten bei betroffenen Kindern auf, und vermittelt die Grundlagen der Diagnostik und Therapie sowie die verschiedenen Skabies-Formen.

Ein Überblick

Sportassoziierte Dermatophytosen

Sportler weisen aufgrund hoher Exposition und Disposition ein erhöhtes Risiko für Dermatophyten-bedingte Mykosen („Dermatophytosen“) auf. Die Infektionen können hochkontagiös sein. Aufklärung wie auch verstärkte Maßnahmen der Prävention und Umgebungssanierung sind bei allen sportassoziierten Dermatophytosen dringend erforderlich.

20 % Reaktivierungsrate

CME: Herpes zoster und postzosterische Neuralgie

Der Herpes zoster ist eine Folge einer endogenen Reaktivierung von Varizella-Zoster-Viren (VZV). Die Inzidenz nimmt mit dem Lebensalter zu. Frauen sind etwas häufiger betroffen. Gefürchtet ist besonders die postzosterische Neuropathie. Worauf Sie bei Diagnostik und Therapie achten sollten.

Zurzeit meistgelesene Artikel

05.07.2017 | Viren | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 10/2017

Bei Geschwistern: Warum lösten sich die Zehennägel ab?

02.11.2017 | Primäre Immundefekte | Leitthema | Ausgabe 12/2017

Klinische Warnzeichen für Immundefekte

01.11.2017 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Fortbildung | Ausgabe 11/2017

Tumortherapie-induzierte Hauttoxizität

17.05.2017 | Psoriasis | Kasuistiken | Ausgabe 10/2017 Zur Zeit gratis

Psoriasis-Patient mit Fieber, Nachtschweiß und Aszites

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise