Skip to main content
main-content

04.09.2015 | Original Research | Ausgabe 5/2016

Journal of Clinical Monitoring and Computing 5/2016

Influence of different infracardial positions of central venous catheters in hemodynamic monitoring using the transpulmonal thermodilution method

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing > Ausgabe 5/2016
Autoren:
Patrick Kellner, Viola Schleusener, Frank Bauerfeind, Jens Soukup

Abstract

Hemodynamic measurements are often conducted by the transpulmonary thermodilution (TPTD)-based PiCCO®-system. This requires a central-venous (CVC) and a thermistor-tipped arterial catheter, usually placed in the femoral artery. In certain clinical situations, CVC devices have to be placed in the inferior vena cava. However, little is known about the influence of different CVC positions (i.e. ipsi- vs. contra-lateral to the arterial catheter) on the accuracy of the TPTD measurement results. In this prospective observational study surgical intensive care unit patients who had been inserted with CVCs either into the superior (CVCVCS) or the inferior vena cava (CVCinf) in addition to an arterial PiCCO®-catheter, were enrolled. Patients were then divided into two groups: Group I was provided with a CVC in the contralateral (CVCcontra) and Group II in the ipsilateral (CVCipsi) inferior vena cava. Thermodilution via injection of ice-cold saline was then performed via CVCsup and CVCinf. Bland–Altman analysis for cardiac index (CI), extra-vascular lung water index (EVLWI) and global end-diastolic volume index (GEDVI) were employed. Additional correction formulas for femorally assed parameters were determined. In a total of 28 patients, bias (limits of agreement) for measurements of CI in CVCcontra was found to be +0.2 (−0.4; +0.9) and +0.3 (−0.4; +1.0) L/min/m2 in CVCipsi. GEDVI showed a bias of +274.8 (−47.3; +596.9) mL/m2 in CVCcontra and +274.7 (−100.7; +650.1) mL/m2 in CVCipsi. The mean EVLWI were 9.4 ± 4.3 mL/kg for EVLWIVCS and 10.7 ± 5.2 mL/kg for EVLWIinf. The LoA yielded at −3.4 and +6.1 mL/kg with a bias of +1.3 mL/kg. Percentage errors revealed clinically acceptable limits for CI and GEDVI, but not for EVLWI. Using TPTD via an infracardial central vein, measurements of CI showed high accuracy and precision while GEDVI measurements were precise with a lower accuracy, irrespective of the position of the infracardial CVC.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Journal of Clinical Monitoring and Computing 5/2016 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise