Skip to main content
main-content

29.10.2015 | Sonderheft 6/2015

MMW - Fortschritte der Medizin 6/2015

Influence of feeling of security and mental disorders on the age of the first memory in childhood

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Sonderheft 6/2015
Autor:
Dr. med. Dr. rer. nat. Horst J. Koch
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Horst J. Koch erklärt, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Abstract

Background: Childhood amnesia starts with about 5 to 7 years of age and is attributed to neuronal remodeling in early childhood, particularly in the hippocampus. Traditional, psychosocial and cultural factors influence the first memory as an indicator of childhood amnesia.
Method: The present study with 117 participants (32 male, 85 female), aged 20 to 83 years, investigates the issue whether feeling of security or mental disorder affects first memory.
Results and conclusion: On an average, mean memory was 47.6 months, women remembering events some 4 months earlier than men. A worriless childhood was significantly associated with earlier first memories. On the contrary, no association could be ascertained between mental disorders with childhood amnesia and remains to be elucidated in future studies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise