Skip to main content
main-content

27.09.2016 | Translational Neurosciences - Original Article | Ausgabe 2/2017

Journal of Neural Transmission 2/2017

Inhibitory effect of high-frequency greater occipital nerve electrical stimulation on trigeminovascular nociceptive processing in rats

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Olga A. Lyubashina, Sergey S. Panteleev, Alexey Y. Sokolov
Wichtige Hinweise
O. A. Lyubashina and A. Y. Sokolov contributed equally on this article.

Abstract

Electrical stimulation of the greater occipital nerve (GON) has recently shown promise as an effective non-pharmacological prophylactic therapy for drug-resistant chronic primary headaches, but the neurobiological mechanisms underlying its anticephalgic action are not elucidated. Considering that the spinal trigeminal nucleus (STN) is a key segmental structure playing a prominent role in pathophysiology of headaches, in the present study we evaluated the effects of GON electrical stimulation on ongoing and evoked firing of the dura-sensitive STN neurons. The experiments were carried out on urethane/chloralose-anesthetized, paralyzed and artificially ventilated male Wistar rats. Extracellular recordings were made from 11 neurons within the caudal part of the STN that received convergent input from the ipsilateral facial cutaneous receptive fields, dura mater and GON. In each experiment, five various combinations of the GON stimulation frequency (50, 75, 100 Hz) and intensity (1, 3, 6 V) were tested successively in 10 min interval. At all parameter sets, preconditioning GON stimulation (250 ms train of pulses applied before each recording) produced suppression of both the ongoing activity of the STN neurons and their responses to electrical stimulation of the dura mater. The inhibitory effect depended mostly on the GON stimulation intensity, being maximally pronounced when a stimulus of 6 V was applied. Thus, the GON stimulation-induced inhibition of trigeminovascular nociceptive processing at the level of STN has been demonstrated for the first time. The data obtained can contribute to a deeper understanding of neurophysiological mechanisms underlying the therapeutic efficacy of GON stimulation in primary headaches.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Journal of Neural Transmission 2/2017 Zur Ausgabe

High Impact Review in Neuroscience, Neurology or Psychiatry - Review Article

Gene therapy targeting mitochondrial pathway in Parkinson’s disease

Neurology and Preclinical Neurological Studies - Original Article

Anti-MAG autoantibodies are increased in Parkinson’s disease but not in atypical parkinsonism

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher