Skip to main content
main-content

11.12.2015 | journal club | Ausgabe 6/2015

Pulmonal-arterielle Hypertonie (PAH)
Pneumo News 6/2015

Initiale Kombinationstherapie bei PAH sinnvoll

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 6/2015
Autor:
Dr. med. Kathleen Gutjahr
Hintergrund und Fragestellung: Eine Metaanalyse konnte 2011 bereits ein deutlich geringeres Risiko für eine klinische Verschlechterung durch eine Kombinationstherapie bei Patienten mit pulmonal-arterieller Hypertonie (PAH) im Vergleich zu einer Monotherapie zeigen, sodass fortan eine sequenzielle Kombinationstherapie zum Standard gehört [ 1]. Ob eine initiale Kombinationstherapie, wie sie bei der Therapie der arteriellen Hypertonie oder in der Onkologie schon seit Jahren zum Einsatz kommt, auch für PAH-Patienten einen Vorteil bringt, sollte die zitierte Studie beantworten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Pneumo News 6/2015 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise