Skip to main content
main-content

Innere Medizin

Kommentierte Studien

29.05.2018 | Kolorektales Karzinom | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 10/2018

Gewichtszunahme erhöht Darmkrebsrisiko

Wer an Körpergewicht zunimmt, steigert laut einer Metaanalyse sein Risiko, kolorektale Adenome zu entwickeln. Das ist gefährlich, weil Adenome eine gesicherte Vorstufe für kolorektale Karzinome sind.

Autor:
Prof. Dr. med. U. R. Kleeberg

24.05.2018 | Akutes Nierenversagen | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Nach Kontrastmittelgabe: Bicarbonat und Acetylcystein ohne Nutzen

Akutes Nierenversagen nach Kontrastmittelgabe im Rahmen einer Angiografie steigert das Risiko für eine dauerhafte Verschlechterung der Nierenfunktion und das Sterberisiko. Ob Bicarbonat und Acetylcystein zur Prävention taugen, wurde nun in einer Studie untersucht.

Autor:
Prof. Peter W. Radke

24.05.2018 | Hypertonie | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Welches Antihypertensivum bei resistenter Hypertonie?

In einer Multicenterstudie wurden Spironolacton und Clonidin jeweils als viertes Medikament bei resistenter Hypertonie verglichen. Die Ergebnisse finden Sie in diesem Beitrag. 

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

21.05.2018 | COPD | journal club | Ausgabe 3/2018

Tiotropium ist schwer zu schlagen

Reduziert die fixe Kombination aus Tiotropium, einem lang wirksamen Anticholinergikum (LAMA), und Olodaterol, einem lang wirksamen Betarezeptoragonisten (LABA), bei COPD-Patienten die Rate der Exazerbationen gegenüber einer Therapie mit Tiotropium allein? Die Studie – für Sie kommentiert.

Autor:
Dr. med. Justus de Zeeuw

21.05.2018 | Kindliches Asthma | journal club | Ausgabe 3/2018

Milbenabweisende Kinderbettbezüge = weniger Asthmaexazerbationen?

Gut zu wissen für die Beratung der Eltern: Welchen Einfluss haben milbenabweisende Bettüberzüge auf die Exazerbationshäufigkeit bei Kindern mit Asthma bronchiale und Sensibilisierung gegen Hausstaubmilben?

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

15.05.2018 | Glioblastom | journal club | Ausgabe 5/2018

TTFields plus Temozolomid: Der neue Standard für Hirntumorpatienten?

Bei Patienten mit neu diagnostiziertem Glioblastom wurde untersucht, ob nach Radiochemotherapie eine zusätzlich zur Erhaltungstherapie mit Temozolomid durchgeführte Behandlung mit elektrischen Wechselfeldern (Tumor Treating Fields, TTFields) das progressionsfreie Überleben und das Gesamtüberleben verlängert.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Glas

20.04.2018 | Typ-2-Diabetes | journal club | Ausgabe 2/2018

Das Frühstück richtet die innere Glukoseuhr aus

 „Innere Uhren“ regulieren nicht nur den Tag- und Nachtrhythmus, sondern auch den Stoffwechsel. Beeinflusst das Auslassen des Frühstücks die Glukosehomöostase und die Expression von solchen Uhren-Genen bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und bei Stoffwechselgesunden?

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

20.04.2018 | Gestationsdiabetes | journal club | Ausgabe 2/2018

Gestationsdiabetes als Risikofaktor für Volkskrankheiten bestätigt

Bislang fehlten Daten, wann und welche Folgeerscheinungen bei Frauen mit Gestationsdiabetes zu beobachten sind. Licht in das Dunkel bringt nun eine retrospektive Kohortenstudie aus England.

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

19.04.2018 | Prävention | journal club | Ausgabe 2/2018

Antagonist des „Hungerhormons“ entdeckt

Die Entdeckung des Moleküls LEAP2, das die Wirkung von Ghrelin blockieren kann, macht Hoffnung und kann potenziell für die Behandlung vieler Erkrankungen neue Wege eröffnen, einschließlich Diabetes.

Autor:
PhD MSc RD Marie-Christine Simon

18.04.2018 | Apoplex | journal club | Ausgabe 4/2018

Neue Schlaganfall-Leitlinien der US-amerikanischen Fachgesellschaften

Die American Heart Association (AHA) und die American Stroke Association (ASA) haben zuletzt 2013 Leitlinien zur frühen Behandlung von Patienten mit akuten ischämischen Schlaganfällen publiziert. Angesichts der neuen Daten zur Thrombektomie wurden diese Leitlinien jetzt aktualisiert.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

18.04.2018 | Magnetresonanztomographie | journal club | Ausgabe 4/2018

Ist eine MRT bei Patienten mit Herzschrittmachersystemen sicher?

Implantierte konventionelle Herzschrittmachersysteme gelten aktuell als eine relative Kontraindikation für die Durchführung einer MRT-Untersuchung. Nun wurde ihre Sicherheit bei Patienten mit konventionellen Herzschrittmachersystemen und implantierbaren Kardioverter-Defibrillator-Systemen evaluiert.

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Schlosser

14.04.2018 | Sepsis | journal club | Ausgabe 2/2018

Hydrokortison bei septischem Schock?

Der Einsatz von Hydrokortison bei septischem Schock ist seit Jahren in der Diskussion. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie wurden daher mit großer Spannung erwartet: Untersucht wurde, ob die intravenöse kontinuierliche Applikation von Hydrokortison mit einer Senkung der 90-Tage-Sterblichkeit einhergeht.

Autor:
Prof. Dr. med. Stephan Budweiser

14.04.2018 | Ovarialkarzinom | journal club | Ausgabe 3/2018

Doch Vorteil durch HIPEC beim Eierstockkrebs?

Verbessert die Hinzunahme einer hyperthermen intraperitonealen Chemotherapie (HIPEC) zu einer Intervall-Debulking-Operation die Prognose von Patientinnen mit einem Ovarialkarzinom im Stadium FIGO III, nachdem diese zuvor eine neoadjuvante Chemotherapie erhalten hatten? Dieser Frage ging ein Team nach.

Autoren:
Prof. Dr. Michael Eichbaum, Dr. Christine Eichbaum

14.04.2018 | Multiples Myelom | journal club | Ausgabe 3/2018

Stellenwert von MRD-Status und Bildgebung

Jüngst wurde eine erste Studie zum multiplen Myelom veröffentlicht, in der sowohl die Diagnostik der minimalen Resterkrankung im Knochenmark als auch die Bildgebung bei der Remissionsbeurteilung berücksichtigt wurden. Die International Myeloma Working Group empfiehlt das bereits.

Autoren:
Dr. Leo Rasche, Prof. Dr. Niels Weinhold

14.04.2018 | Pneumonie | journal club | Ausgabe 2/2018

Treibt CAP in die Klinik, leidet das Gehirn

Die ambulant erworbene Pneumonie (CAP) ist beim älteren Erwachsenen die häufigste Infektionskrankheit mit oftmals schwersten Verläufen. Besteht ein Zusammenhang zwischen stationär behandelter Lungenentzündung und einer länger andauernden kognitiven Leistungseinschränkung der Patienten?

Autor:
Univ.- Prof. Dr. Hans Jürgen Heppner

14.04.2018 | COPD | journal club | Ausgabe 2/2018

COPD: Tripletherapie schlägt LABA-LAMA-Kombination

Es handelt sich um die erste Studie, in der bei COPD-Patienten eine inhalative Triple-Kombinationstherapie gegen eine LABA/LAMA-Fixkombination getestet wurde. Die Studie – für Sie kommentiert!

Autor:
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen

11.04.2018 | Cholangitis | journal club | Ausgabe 2/2018

Neue Therapieoption bei primär sklerosierender Cholangitis?

Die therapeutischen Optionen bei der progressiv verlaufenden primär sklerosierenden Cholangitis (PSC) sind bisher äußerst eingeschränkt. Kann norUrsodeoxycholsäure die alkalische Phosphatase im Serum von PSC-Patienten senken und den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen?

Autoren:
Dr. med. Tobias Böttler, Prof. Dr. med. Robert Thimme

11.04.2018 | Zöliakie | journal club | Ausgabe 2/2018

Was zur Zöliakiediagnose bei Kindern wirklich benötigt wird

Die Zuverlässigkeit der Antikörpertestungen bei Verdacht auf Zöliakie hat deutlich zugenommen. Kann nun – bei positiven Antikörpern – auf eine Biopsie verzichtet werden? Das kommt auf die Befundkonstellation beim einzelnen Kind an, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Autor:
Dr. med. Martin Claßen

11.04.2018 | Impfen in der Pädiatrie | journal club | Ausgabe 2/2018

Bald besserer Impfschutz gegen Salmonella Typhi?

Aufgrund fehlender Impfstoffe gegen Salmonella Typhi für Kinder unter zwei Jahren sowie der zunehmenden Resistenzentwicklung des Erregers besteht Handlungsbedarf. Nun wurde ein Konjugatimpfstoff als Alternative zu den herkömmlichen Impfungen getestet.

Autoren:
Lukas Tometten, Prof. Dr. med. Thomas Weinke

04.04.2018 | Stabile Angina pectoris | Klinische Studien | Ausgabe 6/2018

Antikoagulative Strategie bei stabiler kardiovaskulärer Erkrankung

COMPASS

Die COMPASS-Studie untersuchte, ob bei stabiler Atherosklerose eine niedrig dosierte Antikoagulation mit Rivaroxaban entweder allein oder in Kombination mit ASS Vorteile gegenüber der Standardtherapie mit ASS bietet. Die Ergebnisse finden Sie hier.

Autoren:
Prof. Dr. M. Moser, S. Nitschmann

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise