Skip to main content
main-content

Innere Medizin

Lesetipps der Redaktion

30.10.2018 | Diagnostik und Monitoring | Kasuistiken | Ausgabe 12/2018

Irreführende Symptome bei schwerer Unterkühlung

Lethargisch auf dem Boden liegend wird eine 83-Jährige in der winterlich kühlen Wohnung aufgefunden und eingeliefert. Bei Messung der Körperkerntemperatur klettert das Thermometer gerade einmal auf 23,1 °C – obwohl typische Symptome einer schweren Hypothermie fehlen. Wie die Wiedererwärmung gelingt? Ein englischsprachiger Fallbericht. 

Autoren:
DESA Dr. T. Woehrle, U. Lichtenauer, A. Bayer, S. Brunner, M. Angstwurm, S. T. Schäfer, H. Baschnegger

05.02.2019 | DGIM 2018 | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 2/2019

Konservative Alternativen zur Dialyse

Sollen ältere, multimorbide Patienten im Zustand einer terminalen Niereninsuffizienz noch oder noch weiter dialysiert werden? Nicht unbedingt, meint Prof. Ute Hoffmann, Regensburg, und berichtete über konservative Therapieverfahren als Alternative. Diese Möglichkeit sei allerdings Patienten und Ärzten hierzulande zu wenig bekannt.

Autor:
Martin Bischoff

06.02.2019 | Chemotherapie | Nachrichten

Jede 50. Chemotherapie-Verordnung fehlerhaft

Wie häufig bereits bei der Anforderung von Chemotherapien für Krebspatienten etwas schief läuft, hat ein doppelt gesichertes Überwachungssystem der Uni Freiburg aufgedeckt.

21.08.2018 | Primäre Immundefekte | Kasuistiken

Immer wieder krank: Woran starb der Dreijährige letztlich?

Den drastischen Verlauf einer Pneumokokkensepsis bei vorangegangener gehäufter Infektanfälligkeit schildert dieser Fall eines dreijährigen Jungen. Welches Syndrom war letztlich die Ursache? Ein Hinweis war u.a. die serologisch nicht bestimmbare Blutgruppe. 

Autoren:
S. Fritzemeyer, R. Kosteczka, A. Lieb, R. Schrewe, J.-Y. Lee, M. Kronlachner, T. Klingebiel, P. Bader, S. Bakhtiar

01.01.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Sexuell übertragbare Infektionen in den Tropen

Unter „tropischen Geschlechtskrankheiten“ werden die Infektionen Ulcus molle, Lymphogranuloma venereum und Granuloma inguinale zusammengefasst. Die 3 Erkrankungen gehen primär mit Ulzera einher. Ihr Vorliegen stellt daher ein erhöhtes Risiko für die Übertragung von HIV und anderen STI dar.

Autor:
Dr. C. Bendick

08.02.2019 | Leitsymptom Husten | Nachrichten

Wann ist Husten verdächtig auf Keuchhusten?

Welche klinischen Zeichen zur Abgrenzung von Pertussis gegen Husten anderen Ursprungs herangezogen werden sollten, hat ein internationales Expertenteam in einer Leitlinie zusammengefasst. 

06.02.2019 | Rhinoconjunctivitis allergica | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Erst SLIT, dann eosinophile Ösophagitis

Ein 12-jähriger Junge stellte sich mit einer seit einem Jahr bestehenden bukkalen Mundschleimhauthyperplasie vor. Seit etwa 18 Monaten erhielt er aufgrund einer Gräserpollenallergie eine sublinguale Immuntherapie – und da bestand ein Zusammenhang.

Autoren:
Michael Ardabili, Andrea Tannapfel, Dr. med. Ralf Seul

11.01.2019 | Typ-2-Diabetes | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Arterielle Hypertonie bei Menschen mit Diabetes

Diese CME-Fortbildung hilft Ihnen dabei, die Bedeutung der Hypertoniebehandlung bei Diabetes mellitus einzuschätzen. Hierbei stehen sinnvolle individualisierte Zielblutdruckwerte für die Therapie und eine rationale und rationelle Auswahl der Antihypertensiva im Vordergrund.

Autor:
Prof. Dr. Walter Zidek

09.10.2018 | Kardiologische Notfallmedizin | Teamwork + Education | Ausgabe 1/2019

Der besondere STEMI – Zusatzableitungen und aVR im EKG

Einfach und praktisch

Der ST-Hebungsinfarkt (STEMI) sollte umgehend im Elektrokardiogram (EKG) erkannt und entsprechend behandelt werden. In dieser Folge von "Einfach und praktisch" wird auf besondere STEMI-Konstellationen eingegangen und die erweiterte EKG-Diagnostik erläutert.

Autoren:
Dr. P. Gotthardt, S. Popp, M. Pauschinger, K. Fessele

11.01.2019 | Multiples Myelom | Schwerpunkt: Multiples Myelom | Ausgabe 1/2019

Diagnose und Therapie der Nierenbeteiligung bei Plasmazellerkrankungen

Renale Beteiligung bei multiplem Myelom und monoklonalen Gammopathien

Die renalen Beteiligungen bei Plasmazellerkrankungen sind heterogen und reichen von der akuten Cast-Nephropathie beim multiplen Myelom bis hin zu seltenen Glomerulonephritiden. In unserem Beitrag sichten wir die Empfehlungen der Fachgesellschaften und die aktuelle Fachliteratur.

Autoren:
Dr. V. Gödecke, Dr. J. J. Schmidt, PD Dr. J. H. Bräsen, Prof. Dr. C. Koenecke, Prof. Dr. H. Haller

17.10.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Kontrollierte ovarielle Stimulation bei Patientinnen mit Brustkrebs

Maßnahme zur Protektion der Fertilität

Die Fortschritte in der Brustkrebs-Therapie haben die Zahl der Brustkrebsüberlebenden deutlich gesteigert. Für Frauen im reproduktionsfähigen Alter bedeutet dies, dass jeder Patientin eine ausführliche Beratung hinsichtlich der Möglichkeiten fertilitätsprotektiver Maßnahmen angeboten werden sollte.

Autoren:
Ricardo Felberbaum, Wolfgang Küpker, Prof. Dr. Klaus Diedrich
Standard Operating Procedures

Behandlungsalgorithmen für die Palliativmedizin

News und Übersichten zur Palliativmedizin finden Sie auf der gleichnamigen Themenseite. Neu hier: 14 klinisch nutzbare, einfache Behandlungsalgorithmen, sog. Standard Operating Procedures (SOP), die bestehende Evidenz, Leitlinien und klinische Erfahrung von Experten zusammenfassen.

04.09.2018 | Diagnostik in der Nephrologie | Bild und Fall | Ausgabe 1/2019

Monatelanges Erbrechen und akute peritonealdialyseassoziierte Peritonitis

Zwei Probleme mit einer gemeinsamen Ursache

Eine 73-jährige, chronisch niereninsuffiziente Frau kam mit akut aufgetretenen, krampfartigen Bauchschmerzen ohne Fieber. Sie berichtete ferner, sie hätte seit 4 Monaten ein rezidivierendes, schwallartiges Erbrechen jeweils morgens am Frühstückstisch. Zwei Probleme mit einer gemeinsamen Ursache?

Autoren:
M. Stefanidou, C. Vollmann, C. D. Cohen

08.02.2019 | Ernährung | Nachrichten

Frühstücken hilft nicht beim Abspecken

Gut frühstücken und dafür den Rest des Tages wenig essen – das schlagen viele Empfehlungen zum Abnehmen vor. In der Praxis funktioniert eine solche Strategie aber kaum – ganz im Gegenteil: Wer frühstückt, nimmt eher zu.

09.02.2019 | Geriatrie und Gerontologie | Nachrichten

Wirrwarr in der Versorgung der Depression im Alter

Ältere Menschen leiden häufig unter Depressionen. Doch die Versorgung dieser Patienten lässt hierzulande zu wünschen übrig, wie eine Studie der Uni Heidelberg nahelegt.

14.12.2018 | Antikörper | Schwerpunkt: Multiples Myelom | Ausgabe 1/2019

Primärtherapie beim Multiplen Myelom: Welche Einflüsse auf die Therapiekonzept gibt es?

Die Behandlung des multiplen Myeloms hat durch die Implementierung der Hochdosistherapie und der Entwicklung einer Vielzahl von neuen Therapeutika einen entscheidenden Wandel vollzogen. Bei der Wahl des primären Behandlungskonzepts spielen das Alter des Patienten und die Komorbidität eine Rolle.

Autoren:
Dr. I. Breitkreutz, Prof. M. Raab, Prof. H. Goldschmidt

29.01.2019 | Neuropathischer Schmerz | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2019

CME: Diagnostik und Therapie der neuralgischen Amyotrophie

Die neuralgische Amyotrophie, eine schmerzhafte motorische Neuropathie, kommt wahrscheinlich häufiger vor, als derzeit in den Lehrbüchern beschrieben. Das Problem: Die Beschwerden führen den Patienten häufig zu anderen Fachdisziplinen, wo sie anders gedeutet werden. Doch es gibt typische klinische Symptome.

Autor:
MHBA Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

17.12.2018 | Typ-2-Diabetes | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Ernährung bei Typ-2-Diabetes – so beraten Sie Ihre Patienten klug

Für verschiedene Ernährungsformen ist eine positive Beeinflussung des Glukose- und Fettstoffwechsels bei Typ-2-Diabetes nachgewiesen. Neben der Ernährungsart ist aber auch die blutzuckersteigernde Wirkung, der sogenannte glykämische Index von Lebensmitteln, entscheidend. 

Autoren:
Dr. S. Brede, Prof. Dr. H. Lehnert

06.09.2018 | Präeklampsie | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Monitoring bei Präeklampsie und kardiovaskulären Erkrankungen in der Schwangerschaft

Frauen mit vorbestehenden Herzerkrankungen und Frauen mit Hochdruckkrisen in der Schwangerschaft sind potenziell lebensbedrohlich gefährdet. Das Management erfordert eine interdisziplinäre Expertise, um ein Gefährdung für Mutter und Kind möglichst gering zu halten.

Autor:
PD Dr. Tanja Groten

07.09.2018 | Humane Papillomaviren | Leitthema | Ausgabe 12/2018

HPV-Vorsorge wird Männersache

HPV-Vorsorge wird Männersache

Mehr als ein Jahrzehnt nach Einführung der HPV-Impfstoffe erweitert die Ständige Impfkommission jetzt die Impfempfehlung auf Jungen. Sie definiert das Impfziel geschlechtsneutral neu als Reduktion der Krankheitslast durch HPV-assoziierte Tumoren. Bislang galt als Ziel nur die Verhinderung des Zervixkarzinoms.

Autor:
Prof. Dr. P. Schneede


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise