Skip to main content
main-content

Innere Medizin

nachrichten

22.10.2020 | DGHO 2020 | Nachrichten

Malignes Melanom: Von CAR- zur SAR-T-Zell-Therapie?

Die klinische Testung von T-Zellen, die mit einem chimären Antigenrezeptor (CAR) modifiziert sind, steht beim Melanom noch am Anfang. Deutsche Forscher haben nun das Konzept von synthetischen agonistischen Rezeptoren (SAR) in T-Zellen entwickelt.

22.10.2020 | DGHO 2020 | Nachrichten

Immuntherapie bei ALL: Große Chancen, große Fragen

Was sollte bei der Einführung neuer Immuntherapien wie Blinatumomab und CD19-spezifische CAR-T-Zell-Produkte in die Erstlinientherapie der akuten lymphatischen Leukämie berücksichtigt werden?

22.10.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Down-Syndrom als Risikofaktor für schwere COVID-19-Verläufe

Bisher werden Menschen mit Down-Syndrom von der US-Behörde CDC nicht als vulnerable Risikogruppe für schwere COVID-19-Verläufe gelistet. Dabei ist ihr Mortalitätsrisiko bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 um ein Vielfaches erhöht.

22.10.2020 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19-Risikopatienten haben erhöhte ACE2-Werte

Ältere Menschen mit Insulinresistenz exprimieren offenbar vermehrt den SARS-CoV-2-Rezeptor ACE2. Dies könnte ein Grund dafür sein, weshalb die Infektion bei ihnen oft sehr schwer verläuft.

Wie sinnvoll sind Mindestmengen in der Kardiologie?

Bei der TAVI wird über höhere Mindestmengen diskutiert, Ablationen bei Vorhofflimmern sollen ebenfalls reglementiert werden. Wie sinnvoll ist das? Bei der DGK-Jahrestagung/Herztage gab es dazu konträre Meinungen.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Herzpatienten mit Komorbiditäten –„eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen“

Viele Herzpatienten haben Begleiterkrankungen, die die Prognose, aber auch das therapeutische Handeln der Ärzte und die Behandlungsergebnisse beeinflussen. Der Tagungspräsident der diesjährigen DGK-Jahrestagung/Herztage appelliert, sich dieser Herausforderung zu stellen, und sich neuen Konzepten zu öffnen.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Warum gerade Kardiologen zur Influenza-Impfung raten sollten

Eine Influenza-Impfung schützt Herzpatienten ähnlich gut vor Herzinfarkten und Co wie Statine oder Blutdrucksenker. Bei Patienten und dem medizinischem Personal ist das jedoch oft nicht im Bewusstsein. Was Kardiologen daran ändern können, wurde bei der DGK-Jahrestagung/Herztagen diskutiert.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

22.10.2020 | Allgemeine Schmerztherapie | Nachrichten

Gabapentin hilft nicht bei chronischen Unterbauchschmerzen

Das Antikonvulsivum Gabapentin hilft Frauen nicht gegen chronische Schmerzen im Beckenraum; das hat eine Studie aus Großbritannien mit hoher Evidenz nachgewiesen. Das Autorenteam empfiehlt – auch aufgrund der Nebenwirkungen –, von der Verschreibung bei dieser Off-label-Indikation abzusehen.

22.10.2020 | DGHO 2020 | Nachrichten

Peptidvakzinierung bei Krebserkrankungen möglich?

Therapeutische Ansätze zur Peptidimpfung bei Krebspatienten scheiterten bisher daran, dass kein effektives Adjuvans verfügbar war. Tübinger Forscher um Prof. Dr. med. Hans-Georg Rammensee setzen nun neue Hoffnung in den Impfverstärker XS15.

22.10.2020 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

CTLA-4- plus PD-1-Blockade beim fortgeschrittenen Harnblasenkarzinom

Die kombinierte Blockade von CTLA-4 und PD-1 ist möglicherweise eine effektive Strategie im Vorfeld der Resektion des fortgeschrittenen Urothelkarzinoms – und zwar unabhängig von der CD8+-T-Zell-Aktivität und inflammatorischen Signaturen.

21.10.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Darauf ist bei Corona-Antigen-Schnelltests zu achten

Ein Coronatest mit einem Ergebnis binnen 15 Minuten: Antigen-Schnelltests sind für manche die Verheißung zum Schutz vor einem Lockdown. Vor allem aber könnten sie Ärzte und Kliniken entlasten – wenn sie richtig eingesetzt werden.

21.10.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Gerät die Corona-Pandemie in einigen Regionen außer Kontrolle?

RKI-Chef Wieler warnt davor, das Coronavirus könne sich regional unkontrolliert ausbreiten. In etlichen Städten und Kreisen gelingt die Nachverfolgung von Kontakten nicht mehr.

21.10.2020 | DGHO 2020 | Nachrichten

Noch wenige robuste Daten zur Checkpointinhibition beim TNBC

Die Daten zu Immuntherapien beim triple-negativen Mammakarzinom (TNBC) sind laut Prof. Stefan Paul Aebi, Luzern, vielversprechend. Doch die „beträchtliche Fragilität“ der Daten lasse noch nicht endgültig darauf schließen, ob die Wirkstoffe einen entscheidenden Nutzen für die Patientinnen haben. 

Duale Plättchenhemmung nach STEMI: Ist kürzer besser?

Die Dauer der dualen Plättchenhemmung lässt sich nach Implantation moderner Koronarstents offenbar verkürzen. Das Blutungsrisiko nimmt dadurch ab, nicht aber der Schutz gegen ischämische Ereignisse.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

21.10.2020 | Nierenkarzinom | Nachrichten

Sorafenib nach Resektion von Nierenzellkarzinom ohne Nutzen

Nach vollständiger Entfernung eines Nierenzellkarzinoms ist eine adjuvante Therapie mit Sorafenib nicht zu empfehlen. Der Tyrosinkinasehemmer verspricht selbst bei hohem Rezidivrisiko keinen Nutzen.

21.10.2020 | Chronische Herzinsuffizienz | Nachrichten

Extreme Polypharmazie bei jedem zweiten Herzinsuffizienzpatienten

Jeder zweite stationär behandelte Herzinsuffizienzpatient in den USA nimmt regelmäßig zehn oder mehr Medikamente ein. Ein Forscherteam aus New York warnt vor den Folgen einer solchen extremen Polypharmazie und weist auf Einsparpotenziale hin.

21.10.2020 | Palliativmedizin | Nachrichten

Palliativversorgung nicht nur für Krebspatienten vorteilhaft

Patienten mit Herzinsuffizienz, Demenz oder Lungenerkrankungen profitieren von palliativer Behandlung in Form von weniger Klinikaufenthalten und geringerer Symptomlast. Es zeigen sich jedoch keine Effekte auf die Lebensqualität.

20.10.2020 | Herzinfarkt | Nachrichten

Jüngere Frauen mit Herzinfarkt haben schlechtere Prognose als Männer

Frauen unter 50 Jahren, die einen Myokardinfarkt haben, sterben einer neuen Studie zufolge in den darauffolgenden Jahren häufiger als Männer und werden im Krankenhaus seltener leitliniengemäß untersucht und behandelt.

20.10.2020 | Präeklampsie | Nachrichten

Präeklampsie mit schwerer Hyponatriämie

Ärzte aus China berichten über eine Schwangere mit schwerer Hyponatriämie während einer Präeklampsie. Nach einem Kaiserschnitt erholte sie sich wieder.

Plättchenhemmer bei STEMI: Ist es sinnvoll, die Tablette zu zerkleinern?

Die Leitlinien empfehlen, P2Y12-Inhibitoren bei Patienten mit ST-Hebungsinfarkt (STEMI) so schnell wie möglich zu verabreichen. Einen verbesserten Wirkeintritt verspricht man sich von dem Zerkleinern der Tablette. Eine randomisierte Studie lässt jedoch Zweifel an dieser Strategie aufkommen.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

23.10.2020 | COVID-19 | Podcast | Nachrichten

Wie SARS-CoV-2 den Nerven gefährlich wird

Mit Prof. Peter Berlit über neurologische Aspekte von COVID-19

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise