Skip to main content
main-content

Innere Medizin

Aktuelle Übersichtsarbeiten

30.11.2021 | COVID-19 | Case report | Ausgabe 1/2021 Open Access

Hat die COVID-19-Infektion das Hypophysen-Adenom aufgelöst?

Ein 32-jähriger Patient erkrankt schwer an COVID-19, erhält Steroide und supportive Medikation. Zuvor war bei ihm ein Hypophysen-Mikroadenom mittels MRT diagnostiziert worden. Nach überstandener COVID-19-Erkrankung zeigt das MRT Veränderungen des Tumors. War die COVID-19-Immunantwort die Ursache?

Autoren:
Salah Raishan, Mohammed Alsabri, Ann Mary Hanna, Matthew Brett

26.11.2021 | COVID-19 | Leitthema Open Access

Belastung von Eltern mit Kindern im Schulalter während verschiedener Phasen der COVID-19-Pandemie in Deutschland: Eine Analyse der COVID-19-Snapshot-Monitoring-(COSMO‑)Daten

Der Anstieg der COVID-19-Infektionen ab März 2020 führte in Deutschland, wie auch international, zu umfangreichen nichtpharmazeutischen Eindämmungsmaßnahmen. Dazu gehörten u. a. Maskentragen, wiederholte Kontaktbeschränkungen, Test- und …

Autoren:
Julia Elisabeth Rabe, Hannah Schillok, Christina Merkel, Stephan Voss, Michaela Coenen, Freia De Bock, Dr. Ursula von Rüden, Anke Bramesfeld, Caroline Jung-Sievers, COSMO-Gruppe

26.11.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Die Therapie des primär oligometastasierten Prostatakarzinoms

Basierend auf randomisierten Phase-II- und -III-Studien hat bei der Behandlung des oligometastasierten Prostatakarzinoms (PCA) ein Paradigmenwechsel hin zu einer aggressiveren Lokaltherapie stattgefunden [ 18 , 20 , 21 ]. Zusätzlich zu der …

Autoren:
Dr. S. Scharl, B. Hadaschik, T. Wiegel, C. Thomas

26.11.2021 | Urothelkarzinom | Leitthema Open Access

Lokal fortgeschrittene oder oligometastasierte Blasenkarzinome – Stellenwert der Lokaltherapie von Primärtumor und Metastasen

Die Standardtherapie des muskelinvasiven Urothelkarzinoms der Blase (MIBC) ist die radikale Zystektomie (RZ).

Autoren:
K. Rebhan, FEBU Dr. med. Kilian M. Gust

25.11.2021 | Gefäßtumoren | Leitthema

Primäre maligne Gefäßtumoren

Die Beteiligung von Gefäßen bei nichtvaskulären Tumoren ist immer ein Hinweis auf ein fortgeschrittenes lokales Tumorwachstum. Nur bei gleichzeitigem Nachweis von Fernmetastasen liegt in dieser Situation jedoch prinzipiell eine funktionelle …

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. E. Sebastian Debus, Justus Müller

25.11.2021 | Herzinsuffizienz | CME

Kardiale elektronische „devices“ 2021

„Leadless pacer“, subkutane implantierbare Kardioverter/Defibrillatoren und neue gerätebasierte Herzinsuffizienzkonzepte

Die Weiterentwicklung kardialer elektronischer Devices betrifft v. a. kabellose Herzschrittmachersysteme zur Vermeidung von Sonden- und Aggregattaschenkomplikationen. Zugelassen ist ein Einkammersystem in Form einer Kardiokapsel, die über einen …

Autor:
Dr. med. Munira Maurer

24.11.2021 | Gestationsdiabetes | Leitthema Open Access

Diabetes in der Schwangerschaft: Strategien inklusive Bewegungsprogramme

Bei etwa jeder neunten Schwangeren wird im Verlauf der Schwangerschaft ein Gestationsdiabetes diagnostiziert. Das Screeningprogramm gehört zur GCP („good clinical practice“) und wird weit verbreitet angewandt. Nach der Diagnose sind viele Frauen …

Autoren:
Marina Martin, Claudia Vogt, MPH PD Dr. Katharina Quack Lötscher

24.11.2021 | Arthrosen | FB_Übersicht | Sonderheft 6/2021

Hausärztliche Versorgungsqualität und Lebensqualität aus Sicht älterer Patienten mit Gon- und Coxarthrose

Ergebnisse aus der Kohortenstudie MobilE-TRA

Hintergrund: In der Versorgung von Arthrosepatienten spielt die allgemeinmedizinische Praxis eine zentrale Rolle. Ziel der Forschungsarbeit ist, den Zusammenhang der hausärztlichen Versorgungsqualität aus Perspektive der Patientinnen und Patienten …

Autoren:
Dr. rer. nat. Linda Sanftenberg, Anna Dirscherl, Prof. Dr. med. habil. Jörg Schelling, MPH Prof. Dr. med. Dipl. Päd. Jochen Gensichen, Dr. rer. medic. Karen Voigt, Prof. Dr. med. habil. Antje Bergmann, MSc Benedict Katzenberger, Univ. Prof. Dr. Eva Grill

24.11.2021 | Anämien | Leitthema

Skelettveränderungen bei hämatologischen Systemerkrankungen

Leukämien stellen eine heterogene Gruppe von Erkrankungen dar, die durch Proliferation verschiedener Zellreihen zu diffusen Veränderungen des Knochenmarks führen. Anhand der Verlaufsform kann zwischen akuten und chronischen Leukämien oder nach dem …

Autoren:
J. Luitjens, A. Baur-Melnyk

23.11.2021 | Pruritus | Leitthema Open Access

Websearch-Daten als Gesundheitsdaten?

Geografische Unterschiede, zeitliche Trends und Interessenschwerpunkte von Internetsuchmaschinenanfragen in Deutschland

Medizinische Daten, Public-Health-Daten, Versicherungsdaten, Forschungsdaten und durch das Individuum generierte Daten – die Datenlandschaft im Gesundheitswesen ist sehr vielschichtig. Allerdings kann zumeist noch nicht das volle Potenzial …

Autoren:
S. Ziehfreund, L. Tizek, MPH PD Dr. Dr. med. A. Zink

23.11.2021 | Venenthrombose | FB_CME | Sonderheft 3/2021

Tiefe Beinvenenthrombose und Lungenembolie

Zu den häufigen Verdachtsdiagnosen im hausärztlichen Alltag zählen tiefe Beinvenenthrombosen und Lungenembolien. Die rechtzeitige Feststellung und die frühzeitige Behandlung können Risiken für akute Gefahren sowie für spätere Folgeschäden stark …

Autoren:
Dr. med. Ralf J. Dirschinger, Dr. med. Susanne Schwendy, Dr. med. Britta Heilmeier

23.11.2021 | Demenz anderer Ursache | FB_CME | Sonderheft 3/2021

Herausforderndes Verhalten bei Personen mit Demenz

Apathisch, ängstlich, aggressiv - auffälliges Verhalten von Personen mit Demenz kann eine adäquate Reaktion auf unbehandelte Schmerzen sein. Das Konzept "Herausforderndes Verhalten" indiziert eine grundlegend neue Wahrnehmung von Demenzbetroffenen …

Autoren:
Dr. rer. cur. Helen Güther, Dr. theol. Heike Baranzke, Prof. Dr. rer. medic. Ulrike Höhmann

23.11.2021 | Palliativmedizin | FB_CME | Sonderheft 3/2021

Palliativmedizin - mehr als nur Morphine

Wenn Skeptiker den Titel lesen, werden sie denken: Da muss doch noch ein Fragezeichen dahinter. Palliativmediziner werden dagegen ein Ausrufezeichen vermissen. Selbstverständlich umfasst die Versorgung von Patienten am Lebensende mehr als die …

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Wedding, Cordula Gebel

23.11.2021 | Diabetes und Herz | FB_CME | Sonderheft 3/2021

Der kardiovaskulär vorerkrankte Diabetespatient

Typ-2-Diabetespatienten haben ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und dadurch eine geringere Lebenserwartung. Durch eine entsprechende Therapieeskalation ist es jedoch möglich, die Prognose dieser Patienten zu verbessern. Dieser …

Autoren:
Dr. med. Florian Kahles, Prof. Dr. med. Michael Lehrke

23.11.2021 | Diabetisches Fußsyndrom | FB_Seminar | Sonderheft 3/2021

Neues zum diabetischen Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom (DFS) ist nach wie vor eine zu spät erkannte Erkrankung. Sie ist so facettenreich und komplex, dass es innerhalb von wenigen Tagen zu einer die Extremität bedrohenden Verschlechterung des Lokalbefundes kommen kann. Im …

Autor:
Dr. med. Arthur Grünerbel

23.11.2021 | Stoffwechselerkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2021

Therapie und Risikoabschätzung bei Fettstoffwechselstörungen

Erhöhte Cholesterinwerte und Triglyceridspiegel sind sehr häufig und können die Lebenserwartung drastisch verkürzen. Neben der Umstellung des Lebensstils stehen medikamentöse Interventionen im Vordergrund. Erfahren Sie, welche neuen Arzneistoffe …

Autor:
Prof. Dr. med. Klaus G. Parhofer

23.11.2021 | Mononukleose | FB_CME | Sonderheft 3/2021

CME: Küssen verboten - Infektiöse Mononukleose

Das Pfeiffersche Drüsenfieber wird beim Küssen über den Speichel übertragen und tritt bei jungen Erwachsenen auf, die sich in der Kindheit noch nicht mit dem Virus angesteckt hatten. Symptome sind starke Hals- und Schluckschmerzen, Fieber, Abgeschlagenheit und Müdigkeit, die bisweilen mehrere Monate andauern können. Bei der Diagnose wird die Krankheit allerdings oft verwechselt.

Autoren:
Dr. med. Florian E. Gottwald, Prof. Dr. med. Johannes R. Bogner

23.11.2021 | Hepatitis B | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2021

Hepatitis B: Wann ist eine Beendigung der Therapie mit Nukleos(t)idanaloga gerechtfertigt?

Durch die Langzeitbehandlung der chronischen Hepatitis B mit Nukleos(t)idanaloga kann der Progress dieser chronischen Lebererkrankung effektiv verhindert, in vielen Fällen auch eine Regression der Fibrosestadiums erreicht und das Risiko für ein hepatozelluläres Karzinoms deutlich gesenkt werden.

Autoren:
PD Dr. F. van Bömmel, T. Berg

22.11.2021 | Chronische Niereninsuffizienz | Sonderbericht | Onlineartikel

Chronische Niereninsuffizienz - Strategien bei Hyperkaliämie, sekundärem Hyperparathyreoidismus und Eisenmangel

Chronische Niereninsuffizienz (CKD) ist mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität assoziiert, wobei unter anderem Hyperkaliämie, sekundärer Hyperparathyreoidismus oder Eisenmangel eine Rolle spielen können [1–3]. Neuere kaliumbindende Therapieansätze [4] können auch langfristig eine Kontrolle der Hyperkaliämie bewirken [5], während gleichzeitig die indizierte Therapie der Herz- und Niereninsuffizienz in der optimalen Dosis weitergeführt werden kann [6]. Für Patient*innen mit sekundärem Hyperparathyreoidismus könnte die Therapie mit extended release Calcifediol (ERC) einen vielversprechenden neuen Ansatz eröffnen [7]. Zum Ausgleich des Eisendefizits hat sich die intravenöse Eisengabe bewährt [8]a, b.

Vifor Pharma Deutschland GmbH

22.11.2021 | Nephrologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Prognoseverbesserung der Nephropathie bei Typ-2-Diabetes: Neuer Ansatz zur Reduktion des renalen und kardiovaskulären Risikos

Die chronische Nierenerkrankung ist mit die häufigste Folgekomplikation beim Typ-2-Diabetes. Sie bleibt oft lange unerkannt und ist maßgeblich an der ungünstigen Prognose für den Verlauf des Typ-2-Diabetes beteiligt. Frühes Screening auf Nierenfunktionsstörungen und enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Hausärzten, Diabetologen und Nephrologen sind unabdingbar, um alle Optionen der kardialen und renalen Protektion nutzen zu können. Mit Finerenona wurde ein neuer Ansatz bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und einer Nephropathie erfolgreich geprüft: Die Studien FIDELIO-DKD und FIGARO-DKD sowie die Analyse FIDELITYb untersuchten das Potenzial für die Prognoseverbesserung über ein breites Patientenkollektiv.

Bayer Vital GmbH

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise