Skip to main content
main-content

Innere Medizin

Aktuelle Übersichtsarbeiten

Mastozytose - Neue Therapieoption mit KIT D816V-Inhibitor

06.12.2022 | Hämatologie | Sonderbericht | Online-Artikel

Mastozytose: Neue Therapieoption mit KIT D816V-Inhibitor

Die fortgeschrittene systemische Mastozytose ist eine seltene, belastende und potenziell lebensverkürzende Erkrankung. Der KIT D816V-Inhibitor Avapritinib, dessen Potenzial in klinischen Studien offensichtlich wird, stellt eine wichtige neue Behandlungsoption in der Zweitlinie dar.

Blueprint Medicines GmbH
Abb. 1 Digitale Krebsversorgung - Therapiebegleitung per App

01.12.2022 | Praxishilfen | Sonderbericht | Online-Artikel

Therapiebegleitung per App: Hilfe im verdichteten Versorgungsalltag

Wenn Krebserkrankte in die Sprechstunde kommen, müssen Symptome kontrolliert, der Verlauf bewertet und die Medikation überprüft werden. Eine kostenlose, von onkologisch tätigen Ärztinnen und Ärzten entwickelte App kann Patientinnen und Patienten stärker in die Versorgung und die Dokumentation von Symptomen und Befunden einbinden.

Amgen GmbH

28.11.2022 | Nephrologie | Sonderbericht | Online-Artikel

Herz- und Niereninsuffizienz - Moderne Kaliumbinder können eine leitliniengerechte Therapie ermöglichen

Bei chronischen Nierenerkrankungen (CKD) und bei chronischer Herzinsuffizienz trägt die leitliniengerechte Behandlung dazu bei, die Morbidität und Mortalität dieser kardio-renalen Hochrisiko-Patientinnen und -Patienten zu senken.

CSL Vifor
Titelbild Kongress Kompakt EULAR 2022

22.11.2022 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Online-Artikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Beim EULAR 22 wurden Leitlinien-Updates zu den drei Krankheitsbildern axiale Spondyloarthritis, ANCA-assoziierte Vaskulitiden und rheumatoide Arthritis vorgestellt. Die Bildgebung könnte künftig wichtiger werden für die Diagnose der Psoriasis-Arthritis. Bei deren Therapie lag der Fokus auf der IL-17A-Inhibition. Die Therapie des nonrenalen Lupus erythematodes entwickelt sich weiter.  

Novartis Pharma GmbH
Notaufnahme

18.11.2022 | Altenpflege | FB_CME

Vom Pflegeheim in die Klinik - muss das wirklich sein?

Krankenhauseinweisungen von Pflegeheimbewohnern, gerade zur Rufdienstzeiten, sind in der Realität häufig, aber nicht immer erforderlich. In vielen Fällen könnten Betroffene im ambulanten Bereich weiter behandelt werden. Wo liegen die Probleme? Mit welchen Maßnahmen lässt sich sinnvoll gegensteuern? Die Lösung des Problems findet sich in der interdisziplinären Zusammenarbeit.

verfasst von:
Universitätsklinikum Jena Dr. med. Isabel Kruschel, Dr. med. Henriette Micke, Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Wedding
Frühe rheumatoide Arthritis

18.11.2022 | Rheumatoide Arthritis | FB_CME

CME: Frühe rheumatoide Arthritis erkennen und behandeln

Die rheumatoide Arthritis ist die häufigste entzündlich-systemische Bindegewebserkrankung in Deutschland. Meist präsentieren sich Betroffene initial mit entzündlichen Gelenkbeschwerden im Sinne einer Früharthritis sowie einem allgemeinen Krankheitsgefühl mit Abgeschlagenheit. In dieser Übersicht werden die Symptome, Diagnostik und Behandlung der frühen rheumatoiden Arthritis dargestellt.

verfasst von:
Dr. med. Lea Grümme, Dr. med. Delila Singh, Prof. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops

15.11.2022 | Pruritus | Sonderbericht | Online-Artikel

Pruritus bei Hämodialyse - CKD-assoziierter Pruritus: Behandlung neu denken

Pruritus im Zusammenhang mit einer chronischen Nierenerkrankung (chronic kidney disease-associated prurtius, CKD-aP) stellt eine therapeutische Herausforderung mit hohem medizinischen Handlungsbedarf dar, für die es bislang keine zugelassenen Therapien in der EU gab. Mit dem Kappa-Opioidrezeptor-Agonisten Difelikefalin sei eine zugelassene Therapieoption verfügbar geworden…

CSL Vifor
Darmpolypen

15.11.2022 | Kolonkarzinom | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie?

Was ist gesichert in der Therapie des Kolonkarzinoms

Immer mehr jüngere Erwachsene erkranken an einem Kolonkarzinom. Immer mehr jüngere Erwachsene erkranken an einem Kolonkarzinom. Wie Sie Patientinnen und Patienten mit dieser Erkrankung fachgerecht stadien- und risikoadaptiert behandeln und dabei molekulare Tumorprofile ergänzend in die Entscheidungsfindung einbeziehen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

verfasst von:
Prof Dr. med. Florian Lordick, Ulrich Hacker, Albrecht Hoffmeister, Hendrik Bläker, Ines Gockel
Leberzirrhose mit Aszites

14.11.2022 | Leberzirrhose | CME

CME: Aktuelle Diagnostik und Therapie der portalen Hypertension

Portale Hypertension entsteht zumeist auf dem Boden einer Leberzirrhose und ist Voraussetzung für Komplikationen wie Ösophagusvarizen und Aszites. Dieser CME-Kurs hilft Ihnen dabei, die Diagnose einer signifikanten portalen Hypertension anhand invasiver und nichtinvasiver Kriterien zu stellen.

verfasst von:
PD Dr. Henning W. Zimmermann, Prof. Dr. Christian Trautwein, Prof. Dr. Tony Bruns
Elektroanatomische „voltage map“ des linken Atriums bei einem Patienten nach Pulmonalvenenablation

10.11.2022 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie?

Was ist gesichert in der Therapie von Vorhofflimmern?

Vorhofflimmern ist die häufigste klinisch relevante Herzrhythmusstörung. Unter Berücksichtigung der gültigen ESC-Leitlinie zum Vorhofflimmern und jüngeren relevanten Publikationen wird im Folgenden die Frage beantwortet, was in der Therapie dieser Erkrankung gesichert ist.

verfasst von:
Dr. Volker Liebe, Mathieu Kruska, Prof. Dr. Daniel Dürschmied, Prof. Dr. Ibrahim Akin
Bilder der Nierenbiopsien von COVID- 19-Patientinnen und -patienten

10.11.2022 | COVID-19 | Leitthema

COVID-19 und Niere: Was wir nach zwei Jahren wissen

Eine Nachbetrachtung

Bei COVID-19-Patientinnen und -patienten ist die akute tubuläre Schädigung die häufigste dokumentierte Nierenerkrankung. Diese Übersicht informiert Sie, welche Schädigungen auftreten können, was man zur Genese weiß und wie Sie diagnostisch vorgehen sollten.

verfasst von:
Maria de las Mercedes Noriega, MD Faeq Husain-Syed, Thorsten Wiech
Cast-Nephropathie

10.11.2022 | Akutes Nierenversagen | CME

CME: Paraproteinämien und Nierenbeteiligung

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die verschiedenen Formen der Nierenbeteiligung bei monoklonalen Paraproteinämien und hilft Ihnen dabei, eine monoklonale Gammopathie renaler Signifikanz (MGRS) sicher von einem manifesten multiplen Myelom zu unterscheiden.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Harald Rupprecht, Prof. Dr. med. Kerstin Amann
Kneipp-Therapie

09.11.2022 | Antiinfektive Prophylaxe | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie?

Was ist gesichert in der Kneipp-Therapie? Die internistische Sicht

Die Kneipp-Therapie umfasst die naturheilkundlichen Elemente Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und Lebensordnung. Als traditionelles Verfahren hat sie sich in der Selbstbehandlung zu Hause bewährt. Welchen Stellenwert hat das Therapiekonzept im ärztlich-internistischen Praxisalltag?

verfasst von:
Dr. med. Lutz Ehnert, Caroline Geiser

08.11.2022 | Hämatologische Neoplasien | Sonderbericht | Online-Artikel

Ausgabe 02/2022 - Onconnect: Aktuelles aus der Hämato-Onkologie

In der zweiten Ausgabe der Zeitschrift Onconnect gibt es wieder Neues zur Therapie der chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) und des Multiplen Myeloms (MM) zu berichten: So ist für therapienaive Patientinnen und -Patienten mit CLL mit der Zulassung der Kombinationstherapie aus Ibrutinib plus Venetoclax nun erstmals eine rein orale, zeitlich begrenzte Therapie in der Erstlinie verfügbar.

Janssen-Cilag GmbH
Pilzkultur im Labor

07.11.2022 | Infektiologie | Fortbildung

Nährmedien im Labor – ein Überblick

Teil 50 der Serie "Urinmikrobiologie in der Praxis"

Das Angebot an Nährmedien für die Kultivierung von Mikroorganismen und Zellen im Labor ist sehr groß: Es gibt flüssige, "halbfeste" und feste mit verschiedensten Inhaltsstoffen und Eigenschaften. Entscheidend bei der Auswahl ist die Fragestellung: Was möchte ich mit der Anzucht erreichen und welche Informationen will ich erhalten?

verfasst von:
Tanja Blenn, Dr. Ivo Beyaert
PET-Bildgebung beim fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphom.

06.11.2022 | Positronen-Emissions-Tomografie | CME

CME: Die Stärken und Limitationen der PET in der Onkologie

Mit der Positronenemissionstomographie (PET) lassen sich nichtinvasiv Stoffwechselprozesse und molekulare Zielstrukturen charakterisieren. Sie ist zu einem integralen Bestandteil onkologischer Diagnostik geworden und wird zunehmend als Werkzeug für die Steuerung onkologischer Therapien eingesetzt. Im CME-Beitrag werden häufige Tracer und die Rolle der PET bei verschiedenen Indikationen vorgestellt.

verfasst von:
Dr. med. Christoph P. Czerner, Prof. Dr. med. Thorsten Derlin, Prof. Dr. med. Frank M. Bengel, Dr. med. Desiree Weiberg
Eine Person mit Stethoskop um den Hals hält ein Modell der Niere in der Hand

Open Access 02.11.2022 | Chronische Niereninsuffizienz | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie?

Was ist gesichert in der Therapie der chronischen Nierenerkrankung?

In diesem Artikel wird die Datenlage zur Therapie der chronischen Nierenerkrankung und deren Komplikationen in der Praxis komprimiert zusammengefasst. Die Autoren gehen dabei auf Leitlinienempfehlungen ein und diskutieren Studienergebnisse, die das therapeutische Repertoire erweitern könnten.

verfasst von:
Robert Greite, Kai Schmidt-Ott
Neue Wege in der Therapie der ANCA-assoziierten Vaskulitiden

01.11.2022 | ANCA-assoziierte Vaskulitiden | Sonderbericht | Online-Artikel

Neues evidenzbasiertes Therapieprinzip unterstützt Paradigmenwechsel im AAV-Management

Bei den ANCA-assoziierten Vaskulitiden handelt es sich um eine Gruppe multisystemischer Erkrankungen, die mit dem prädominanten entzündlichen Befall der kleinen Blutgefäße einhergehen. Mit der Zulassung von Avacopan in Kombination mit Rituximab oder Cyclophosphamid im Januar 2022 wurden die Therapieoptionen für die Remissionsinduktion beim Erwachsenen mit schwerer, aktiver GPA/MPA erstmals um einen oral verfügbaren Komplement-5a-Rezeptor-Inhibitor erweitert.

CSL Vifor
Fallbericht: SARS-CoV-2-Diagnostik und -Therapie bei Patient mit Immundefizienz

Open Access 27.10.2022 | COVID-19 | Kasuistiken

Rezidivierende SARS-CoV-2-Infektionen bei Immundefizienz

Ein Patient mit Immundefizienz im Rahmen eines B‑Zell-Lymphoms wurde seit Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie wiederholt positiv auf SARS-CoV‑2 getestet und zweimal stationär versorgt. Der Fall zeigt eindrücklich die Komplexität der Krankheitsverläufe von SARS-CoV-2-Infektionen bei Immundefizienz.

verfasst von:
L. Tometten, J. J. Malin, E. Pracht, P. J. Bröckelmann, C. Horn, R. Sprute, C. A. Langhorst, M. Hallek, G. Fätkenheuer, PD Dr. Dr. J. Rybniker

24.10.2022 | Urothelkarzinom | Uroonkologie

Nicht muskelinvasives Urothelkarzinom der Harnblase

Neue Substanzen könnten bald die Behandlungsmöglichkeiten erweitern

Beim nicht muskelinvasiven Harnblasenkarzinom ist die Instillation nach wie vor die Standardtherapie. Die Chancen stehen gut, dass das pharmakologische Instrumentarium neben den derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten gemäß den aktuellen Leitlinien bald um neue Substanzen erweitert wird.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Georgios Gakis

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.