Skip to main content
main-content

22.04.2016 | Ausgabe 4/2016

Lung 4/2016

Inspiratory Muscle Training in Late-Onset Pompe Disease: The Effects on Pulmonary Function Tests, Quality of Life, and Sleep Quality

Zeitschrift:
Lung > Ausgabe 4/2016
Autoren:
Goksen Kuran Aslan, Burcu Ersoz Huseyinsinoglu, Piraye Oflazer, Nilgun Gurses, Esen Kiyan

Abstract

Introduction

Late-onset Pompe disease (LOPD) is characterized by progressive skeletal and respiratory muscle weakness. Little is known about the effect of inspiratory muscle training (IMT) on pulmonary function in subjects with LOPD. The aim of the present study was to investigate the effect of an 8-week IMT program on pulmonary function tests, quality of life, and sleep quality in eight patients with LOPD who were receiving enzyme replacement therapy (ERT).

Methods

Before and after the IMT program, spirometric measurements in sitting and supine positions, and measurements of maximum inspiratory and expiratory pressures, peak cough flow, quality of life (assessed using the Nottingham Health Profile), and sleep quality (assessed using the Pittsburgh sleep quality index) were performed.

Results

A significant increase in maximum inspiratory pressure (cmH2O and % predicted) (median [interquartile range]: 30.0 cmH2O [21.5–48] versus 39 cmH2O [31.2–56.5] and 38.3 % [28.1–48.4] versus 50.5 % [37.7–54.9]) was observed after training (p = 0.01). There were no significant changes in the other pulmonary function measurements. With the exception of the social isolation subscore (p = 0.02), quality of life subscores did not change after IMT (p > 0.05). Sleep quality subscores and total scores were similar before and after IMT.

Conclusion

These results suggest that IMT has a positive effect on maximum inspiratory pressure in subjects with LOPD who are under ERT.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Lung 4/2016 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise