Skip to main content
main-content

07.08.2018 | Die Verbände informieren | Ausgabe 7-8/2018

TELEMATIKINFRASTRUKTUR
NeuroTransmitter 7-8/2018

Installation bleibt Pflicht

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 7-8/2018
Autor:
gc
Ende Mai 2018 hatten sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) auf eine für die Vertragsärzte deutlich günstigere Abstaffelung der Finanzierung der Anbindungskosten an die Telematikinfrastruktur (TI) geeinigt. Die Abstaffelung der Finanzierung gilt ausschließlich für den Konnektor. Die Finanzierungsbeträge der Krankenkassen für die anderen Komponenten wie stationäre und mobile Kartenlesegeräte (435 € bzw. 350 € einmalig), SMB-C-Karte (23,50 € je Quartal), Installationskosten (900 € einmalig) und laufende Betriebskosten (248 € je Quartal) haben sich nicht geändert und werden auch nicht zeitlich abgestaffelt. Die Finanzierung des Konnektors seitens der Krankenkassen wurde von 1.910 € (zweites Quartal 2018) auf 1.719 € (drittes Quartal 2018) und 1547 € (ab viertes Quartal 2018) jeweils einmalig nach Installation festgelegt und damit im Vergleich zur bisherigen Regelung deutlich erhöht. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2018

NeuroTransmitter 7-8/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise