Skip to main content
main-content

01.04.2015 | Homeopathy and Integrative Medicine | Ausgabe 1/2015

Journal of Medicine and the Person 1/2015

Integration of homeopathy and complementary medicine in the public health system in Italy: national regulation and regional experiences

Zeitschrift:
Journal of Medicine and the Person > Ausgabe 1/2015
Autoren:
E. Rossi, M. Picchi, Marialessandra Panozzo, M. Di Stefano, S. Baccetti

Abstract

Complementary medicine (CM) is being increasingly used by citizens across Europe as a means to maintain their health and to treat illness and disease. In Italy the reform of Title V of the Italian Constitution allows each Region to decide how to put into practice and organize the Public Healthcare System. The agreement among the Italian National Government, the Regions, and the Provinces of Trento and Bolzano on the terms and requirements for the quality certification of training and practice of acupuncture, herbal medicine, and homeopathy by medical doctors and dentists, signed on February 2013, sets up rules for education and training in acupuncture, herbal medicine, homeopathy, homotoxicology, and anthroposophic medicine. Some regions, including Tuscany, have decided to include Complementary Medicine in their Essential Levels of Assistance, by creating some structures that integrate the health services into the public structures. The Homeopathic Clinic in Lucca, funded by the Tuscany Region, was established in 1998 as part of a pilot project aimed at assessing the feasibility of integrating complementary medicine into the public health care system. To date, over 4,000 patients have been consecutively visited at the Homeopathic Clinic in Lucca. Concomitantly, research into homeopathy effectiveness has been conducted on the whole sample and on specific groups of children, women or patients’ parents as well. Studies were also performed on symptom reduction or resolution of atopic diseases, respiratory diseases, side effects of anticancer therapies in women. Other researches concerned cost/effectiveness of therapies, sociodemographic characteristics and compliance of patients, and risk management. The results demonstrate that homeopathy can effectively integrate or, in some cases, substitute allopathic medicine and that the Tuscan example can be useful to the development of national or European rules on CM utilization.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

Journal of Medicine and the Person 1/2015 Zur Ausgabe

Homeopathy and Integrative Medicine

Homeopathy: from tradition to science?

Homeopathy and Integrative Medicine

The concept of healing and integrative care


 

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise