Skip to main content
main-content

13.11.2014 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2014

hautnah dermatologie 6/2014

Intensive Pflege bei trockener Körperhaut

Zeitschrift:
hautnah dermatologie > Ausgabe 6/2014
Autor:
red
_ Trockene Haut kann viele Ursachen haben. Oft ist sie genetisch angelegt, das Ergebnis falscher Pflege oder die Folge der ganz normalen biologischen Hautalterung. Im Winter kommen externe Faktoren dazu: Die Blutzufuhr zur Haut wird gedrosselt. Sie bekommt dadurch zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe, ihr Stoffwechsel wird auf Sparflamme gesetzt. Sie reagiert sensibler und wird trockener. Ohne Unterstützung von außen dehydriert die Haut immer weiter. Für Eucerin® complete repair wurde der Wirkstoff Urea mit 15 weiteren, essenziellen Feuchthaltefaktoren kombiniert. Naturidentisches Gluco-Glycerol stimuliert die Bildung neuer Aquaporine und optimiert die Feuchtigkeitsverteilung, während Ceramid-3 den akuten Mangel an Hautfetten ausgleicht. Im optimalen Zusammenspiel versorgen die Wirkstoffe die Haut von der Oberfläche bis in die tiefen Schichten der Epidermis lang anhaltend mit Feuchtigkeit. Trotz ihrer Reichhaltigkeit zieht die Pflege sofort in die Haut ein. Was bleibt, ist eine glatte, von Spannungsgefühl befreite, gestärkte Haut. 48 Stunden nach einer einmaligen Anwendung der Pflege liegt der Feuchtigkeitsgehalt der Haut immer noch deutlich über dem Ausgangswert, im Schnitt ist er um 27 % erhöht. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

hautnah dermatologie 6/2014 Zur Ausgabe

Literatur kompakt

Die Schrecken des Winters

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise