Skip to main content
main-content

16.05.2019 | Originalien

Interdisziplinär-multimodales sektorenübergreifendes Assessment und bedarfsorientierte Steuerung für Patienten mit Rückenschmerzen

Prospektive Evaluation eines integrierten Versorgungsprojekts

Zeitschrift:
Manuelle Medizin
Autoren:
K. Bienek, U. Marnitz, W. Seidel, C. Seifert, B. von Pickardt, Dr. G. Lindena
Wichtige Hinweise
Dieser Beitrag erschien ursprünglich in Schmerz 2019 · 33:116–127. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00482-018-0348-9

Zusammenfassung

Hintergrund

Rückenschmerzen sind häufig, oft andauernd und dann mit Beeinträchtigung in Alltag und Arbeit sowie Hilfeersuchen im Gesundheitswesen verbunden. Die Analyse des Behandlungsbedarfs und die sektorenübergreifende Steuerung dieser Patienten mit Chronifizierungsrisiko sind ein zentrales Versorgungsproblem.

Ziel der Arbeit

Schmerzen, Beeinträchtigung und Folgen von andauernden Rückenschmerzen sollten durch ein interdisziplinäres multimodales Assessment und anschließende bedarfsorientierte sektorenübergreifende Steuerung verbessert werden.

Methoden

1638 arbeitsunfähige Patienten erhielten im Rahmen eines Selektivvertrags mit ihrer Krankenkasse (KK) ein Assessment in Rückenzentren (RZ) und ggf. interdisziplinär multimodale Therapieprogramme bei entsprechendem Bedarf. Dieses basierte auf dem Deutschen Schmerzfragebogen (DSF) und dem Befund der ausführlichen Untersuchung durch Arzt, Physiotherapeut und Psychologe. 832 Patienten antworteten nach 6 und/oder 12 Monaten auf die Nachbefragung bezüglich änderungssensitiver Erfolgskriterien.

Ergebnisse

Die Patienten waren zu Beginn 62,5 Tage arbeitsunfähig und 53,3 % hatten eine Schmerzdauer bis zu 1 Jahr. 1447 Patienten (88,3 %) erhielten ein intensives interdisziplinär multimodales Programm, entweder ganztags mindestens 120 h in 4 Wochen (n = 1030), 60 h (n = 224), 48 h über 3 Monate berufsbegleitend (n = 87) oder ca. 17 Tage stationär (n = 106). Die Effektgrößen der Erfolgskriterien waren in allen Gruppen vergleichsweise sehr gut.

Diskussion

Ein interdisziplinäres multimodales Assessment erlaubt eine bedarfsorientierte Steuerung mit einem DSF-Summenscore und einem Befundscore. So können in allen intensitätsgestuften Therapieoptionen Folgen von Rückenschmerzen reduziert werden. Die bedarfsorientierte Steuerung setzt ein differenziertes Angebot voraus und eine ausreichende Intensität für besonders stark beeinträchtigte Patienten. Eine zeitnahe Kommunikation zwischen KK, RZ und regionalen „Regelversorgern“ sowie die projekt- und patientenbezogene Dokumentation sind essenziell für ein solches Projekt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise