Skip to main content
main-content

01.11.2010 | Konzepte der Gesundheitsförderung | Ausgabe 4/2010

Prävention und Gesundheitsförderung 4/2010

Interdisziplinäre Gesundheitsfrühförderung

Ein Frühpräventionskonzept für die Verbesserung der Zahn- und Mundgesundheit von Mutter und Kind

Zeitschrift:
Prävention und Gesundheitsförderung > Ausgabe 4/2010
Autoren:
Prof. Dr. H. Günay, K. Meyer

Zusammenfassung

Hintergrund

Die zahnärztliche Gesundheitsfrühförderung stellt ein Frühpräventionskonzept dar, welches die prä- und postnatale Prävention für Mutter und Kind bis zum 3. Lebensjahr umfasst. Hauptziel ist die Etablierung eines optimalen Gesundheitsverhaltens und die Schaffung bestmöglichster Voraussetzungen für eine dauerhafte Zahn- und Mundgesundheit des Kindes. Durch eine Verbesserung bzw. einen Erhalt der mütterlichen oralen Gesundheit und durch eine zahnfreundliche Ernährungslenkung können Karies-, Parodontitis- und ernährungsbedingte Folgeerkrankungen bei Mutter und Kind vermieden werden.

Ergebnisse

Die Effizienz des Konzepts konnte durch eine Langzeitstudie bewiesen werden. Eine in der Schwangerschaft beginnende zahnärztliche Gesundheitsfrühförderung führt nachweislich bei den Kindern langfristig zu einer Verbesserung der Mundgesundheit.

Schlussfolgerung

Das Konzept ist jedoch noch nicht ausreichend bekannt. Um die zahnärztliche Gesundheitsfrühförderung im Bewusstsein der Schwangeren zu verankern, ist eine Optimierung der Kooperation zwischen Kinderärzten, Hausärzten, Gynäkologen, Hebammen und Zahnärzten erforderlich. Eine Integration zahnärztlicher Vorsorgemaßnahmen im Mutterpass und Kinderuntersuchungsheft kann helfen, auch die sog. Risikogruppen zu erreichen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2010

Prävention und Gesundheitsförderung 4/2010 Zur Ausgabe

Konzepte der Gesundheitsförderung

Patienten mit Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz

Forschungsmethoden und Evaluation

„Subjektiver sozialer Status“

Konzepte der Gesundheitsförderung

Primäre Prävention des Typ-2-Diabetes

Magazinseite

Magazinseiten

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 207,- € im Inland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 22,- €) bzw. 217,- € im Ausland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 32,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,25 € im Inland bzw. 18,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.