Skip to main content
main-content

18.05.2015 | Internistische Arzneimitteltherapie | Nachrichten | Onlineartikel

Blutungskomplikationen

Können NOAK ins Auge gehen?

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Intraokuläre Blutungen sind seltene Nebenwirkungen einer Antikoagulation. Die neuen oralen Antikoagulanzien (NOAK) scheinen diesbezüglich nicht riskanter als herkömmliche Wirkstoffe.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise