Skip to main content
main-content

Internistische Diagnostik

Junge Frau mit rezidivierenden, vital bedrohlichen Ödemen

Nierenbiopsie. Im glomerulären Mesangium dominierende granuläre Ablagerung von Immunglobulin A

Bei einer jungen Frau kam es zu episodischem Auftreten schwerster generalisierter Ödeme, die mit Hypotonien, einer massiven Hämokonzentration und Hypalbuminämien einher gingen. Die auslösende Ursache blieb lange im Dunkeln.

Rezidivierende Beinschwellungen und Schmerzen im linken Bein

Ausgeprägter venöser Umgehungskreislauf paraumbilikal

Ein sehr sportlicher 49-Jähriger stellte sich mit rezidivierenden Schwellungen und Schmerzen im gesamten linken Bein in unserer angiologischen Ambulanz vor. Bei der Untersuchung fällt dem Kollegen ein paraumbilikaler Umgehungskreislauf auf. Ihre Diagnose?

Hypothyreose – wann und wie behandeln?

Schilddrüse

Die subklinische Hypothyreose ist definiert durch eine TSH-Spiegel-Erhöhung bei normwertigen peripheren Schilddrüsenhormonwerten. Bei der manifesten Hypothyreose sind zusätzlich die Schilddrüsenhormonwerte erniedrigt. Diese Übersicht bietet Ihnen Hilfe bei der Frage, wann und wie behandelt wird.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

16.07.2018 | Nephrologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 13/2018

Unerwarteter Kreatininanstieg: Was steckt dahinter?

Ein 62-jähriger Patient mit Diabetes mellitus Typ 1 stellt sich zu einer Routinekontrolle vor. Im Vorjahr hatte er mehrere Rippenbrüche bei Osteoporose. Die Medikation besteht aus Insulin, Vitamin D und Denosumab. Das Kreatinin betrug bei der letzten Kontrolle vor vier Monaten 1,6 mg/dl, nun aber 3,1 mg/dl.

Autor:
Prof. Dr. med. Michael Fischereder

25.06.2018 | Internistische Diagnostik | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 12/2018

CME: Das sollte der Hausarzt über Thrombozyten wissen

Thrombozyten sind essenziell für Blutstillung und Gerinnung. Ihr Normalwert beträgt 150.000–450.000/μl. Werte darunter sind oft Ausdruck einer Immunthrombozytopenie, müssen aber nicht immer therapiert werden, ebenso wenig wie eine Erhöhung der Thrombozytenzahl. Wann aber müssen Sie aktiv werden?

Autor:
Prof. Dr. med. Roland Fuchs

22.06.2018 | Diagnostik in der Geriatrie | journal club | Ausgabe 4/2018

Warum der Gebiss-Check zur Prävention in der Geriatrie gehört

Einen Zusammenhang zwischen Aspirationspneumonie, kognitiver Einschränkung und Zahngesundheit zu suchen, erscheint auf den ersten Blick nicht so eindeutig sinnvoll. Aber die Mundhöhle ist das Reservoir für pathogene Keime und die Aspiration derselben ein hohes Risiko für Pneumonie. 

Autor:
Univ.- Prof. Dr. Hans Jürgen Heppner

13.06.2018 | Hypothyreose | Medizin | Ausgabe 6/2018

Was tun bei Älteren mit latenter Hypothyreose?

Eine latente Hypothyreose, die nur an Laborwerten festgemacht wird, ist noch keineswegs ein Grund für eine Therapie mit Schilddrüsenhormonen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

05.06.2018 | Hypothyreose | Schwerpunkt: Schilddrüsenerkrankungen | Ausgabe 7/2018

Hypothyreose – wann und wie behandeln?

Die subklinische Hypothyreose ist definiert durch eine TSH-Spiegel-Erhöhung bei normwertigen peripheren Schilddrüsenhormonwerten. Bei der manifesten Hypothyreose sind zusätzlich die Schilddrüsenhormonwerte erniedrigt. Diese Übersicht bietet Ihnen Hilfe bei der Frage, wann und wie behandelt wird.

Autoren:
V. F. Koehler, M. Reincke, Prof. Dr. C. Spitzweg

05.06.2018 | Morbus Crohn | CME | Ausgabe 7/2018

CME: Update Crohn & Colitis – bleiben Sie auf dem Laufenden

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Die frühe Diagnose und Therapie bestimmen die individuelle Prognose bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Worauf es dabei ankommt, beschreibt dieses Update, basierend auf aktuellen Studien und Empfehlungen.

Autoren:
Dr. S. Fischer, T. Rath, M. F. Neurath

04.06.2018 | Mammakarzinom | Gynäkoonkologie | Ausgabe 6/2018

Früherkennung von Mammakarzinomen

Seit einigen Jahren werden genetische Untersuchungen zum Brustkrebsrisiko als Paneldiagnostik durchgeführt. Entsprechend der Einteilung in eine von drei Risikogruppen werden Frauen mit Risikogenen Mamma-MRT, Mammasonografie und Mammografie in unterschiedlichen Abständen angeboten.

Autoren:
PD Dr. med. Isabell Witzel, Dr. med. Dorothee Speiser

30.05.2018 | Akutes Koronarsyndrom | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Akutes Koronarsyndrom beim älteren Menschen

Ältere Patienten sind hinsichtlich Anamnese, Diagnostik und Therapie beim akuten Koronarsyndrom (ACS) schwieriger zu therapieren. Welche Differenzialdiagnosen bei akutem Thoraxschmerz bedacht werden müssen und welche Besonderheiten es bei geriatrischen Patienten gibt, erfahren Sie hier.

Autoren:
Dr. med. D. Eckner, S. Popp, S. Wicklein, M. Pauschinger

29.05.2018 | Erkrankungen des exokrinen Pankreas | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 3c

Ein relevanter Anteil aller Diabetesfälle wird durch Pankreaserkrankungen verursacht, diese werden als Diabetes mellitus Typ 3c klassifiziert. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den auslösenden Krankheitsentiäten und zeigt die Therapiebesonderheiten auf.

Autoren:
Prof. Dr. Jörg Bojunga, Dr. Florian Schlereth

29.05.2018 | Pneumologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 10/2018

Bei Pneumonie-Symptomen immer auch an atypische Erreger denken!

Kontakt zu Vögeln, eine Kreuzfahrt, trockener Husten im Sommer – schon die Anamnese kann auf eine atypische Pneumonie hinweisen. Damit Sie bei der Therapie keine Fehler machen, ist die Unterscheidung zwischen typischer und atypischer Pneumonie so wichtig.

Autoren:
Prof. Dr. med. Rika Draenert, Dr. med. Jette Jung, MSc PD Dr. med. Ulrich Seybold, Prof. Dr. med. Johannes Bogner
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Videos

14.06.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Geriatrie aktuell

Was geschieht mit den Verdauungsorganen, wenn wir altern?

Veränderung des enterischen Nervensystems, Störung der intestinalen Barriere, Zunahme der Inkontinenzursachen: Die Liste der altersbedingten Veränderungen ist lang. Welche in der Praxis eine Rolle spielen, darüber haben wir mit Prof. Dr. Jochen Rudi gesprochen. 

29.05.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Nachgefragt

Wie lassen sich gastroenterologische Tumoren im Alter gut behandeln?

Die Studienlage ist besser geworden. Die Behandlung von betagten Patienten mit Dick- und Enddarm-Ca. hängt neben der Komorbidität auch von der Fähigkeit ab, am täglichen Leben teilzunehmen. Wir haben Professor Jochen Rudi gefragt, wie eine altersgerechte Therapie aussieht.

02.05.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Gebrechlichkeit

Warum die Ernährung bei alten Menschen so wichtig ist

Wundheilungsschwäche, gestörte Funktion und vermehrte Infektionen - Mangelernährung und Sarkopenie sind bei alten Menschen mögliche Ursachen. Was der Arzt beachten muss und wie die Ernährungstherapie gelingt, darüber haben wir mit Professor Dr. Rudi gesprochen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise