Skip to main content
main-content

01.10.2019 | Interventionelle Radiologie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2019

DGNeurologie 6/2019

Standards der Thrombektomie

Zeitschrift:
DGNeurologie > Ausgabe 6/2019
Autoren:
Dr. S. Peters, O. Jansen
Wichtige Hinweise

Wissenschaftliche Leitung

D. Berg, Kiel
M. Krämer, Essen
H. C. Lehmann, Köln

Zusammenfassung

Bei der Behandlung akuter ischämischer Schlaganfälle mit Verschlüssen großer Arterien gewann die mechanische Thrombektomie in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung. Damit die Patienten entsprechend profitieren, spielt neben den handwerklichen Fähigkeiten der Interventionalisten selbst die Patientenselektion eine entscheidende Rolle. Ein enges Zeitfenster, nachdem keine Thrombektomie mehr durchgeführt werden sollte, kann nicht definiert werden. Vielmehr sollte die Behandlungsentscheidung anhand der aktuellen Schnittbildgebung gefällt werden. Natürlich bleibt das Dogma „time is brain“ bestehen, sodass eine möglichst schnelle Wiedereröffnung der Gefäße weiterhin prognostisch entscheidend ist. Bei der mechanischen Rekanalisierung gibt es unterschiedliche Techniken, die häufig auch kombiniert angewandt werden. Da die Weiterentwicklung der verwendeten Materialien rasant voranschreitet, ist mit einer zunehmenden Verbesserung der Rekanalisierungsergebnisse und -zeiten zu rechnen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

DGNeurologie 6/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

02.04.2021 | Pädiatrische Notfallmedizin | Podcast | Nachrichten

Kindernotfall? Wann es wirklich kritisch wird

Mit Dr. med. Thomas Hoppen, Kinder- und Jugendmediziner und Notfallexperte
Bildnachweise