Skip to main content
main-content
Erschienen in: Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie 3/2022

04.07.2022 | Intoxikationen | Case Reports

A taste of honey

Ungewöhnliche Ursache einer Synkope bei junktionalem Ersatzrhythmus

verfasst von: Dr. med. Sven Grauthoff, Timo Gottschling, Dr. Anja These, Dr. Daniel Möller, PD Dr. Georg Nölker

Erschienen in: Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird über eine seltene reversible Ursache von Bradykardien berichtet. Ein 49-jähriger Patient mit Synkope bei einem vom Notarzt dokumentierten Sinusarrest stellte sich in unserer Notfallambulanz vor. Im Verlauf zeigte sich durchgehend ein Sinusrhythmus. Letztlich konnte bei primär unauffälliger Diagnostik eine Grayanotoxin-Intoxikation bei Verzehr von Honig aus der Schwarzmeerregion nachgewiesen werden, sodass auf eine Schrittmachertherapie verzichtet werden konnte.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Bundesinstitut für Risikobewertung (2010) Vergiftungsfälle durch Grayanotoxine in Rhododendron-Honigen aus der türkischen Schwarzmeerregion. Stellungnahme Nr. 043/2010 des BfR Bundesinstitut für Risikobewertung (2010) Vergiftungsfälle durch Grayanotoxine in Rhododendron-Honigen aus der türkischen Schwarzmeerregion. Stellungnahme Nr. 043/2010 des BfR
9.
Zurück zum Zitat Yarlioglues M, Akpek M, Ardic I et al (2011) Mad-honey sexual activity and acute inferior myocardial infarctions in a married couple. Tex Heart Inst J 38(5):577–580 PubMedPubMedCentral Yarlioglues M, Akpek M, Ardic I et al (2011) Mad-honey sexual activity and acute inferior myocardial infarctions in a married couple. Tex Heart Inst J 38(5):577–580 PubMedPubMedCentral
Metadaten
Titel
A taste of honey
Ungewöhnliche Ursache einer Synkope bei junktionalem Ersatzrhythmus
verfasst von
Dr. med. Sven Grauthoff
Timo Gottschling
Dr. Anja These
Dr. Daniel Möller
PD Dr. Georg Nölker
Publikationsdatum
04.07.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 0938-7412
Elektronische ISSN: 1435-1544
DOI
https://doi.org/10.1007/s00399-022-00878-4