Skip to main content
main-content

01.06.2015 | Original article | Ausgabe 6/2015

Strahlentherapie und Onkologie 6/2015

Intracranial stereotactic radiosurgery with an adapted linear accelerator vs. robotic radiosurgery

Comparison of dosimetric treatment plan quality

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 6/2015
Autoren:
Harald Treuer, Moritz Hoevels, Klaus Luyken, Veerle Visser-Vandewalle, Jochen Wirths, Martin Kocher, Maximilian Ruge

Abstract

Background and purpose

Stereotactic radiosurgery with an adapted linear accelerator (linac-SRS) is an established therapy option for brain metastases, benign brain tumors, and arteriovenous malformations. We intended to investigate whether the dosimetric quality of treatment plans achieved with a CyberKnife (CK) is at least equivalent to that for linac-SRS with circular or micromultileaf collimators (microMLC).

Patients and methods

A random sample of 16 patients with 23 target volumes, previously treated with linac-SRS, was replanned with CK. Planning constraints were identical dose prescription and clinical applicability. In all cases uniform optimization scripts and inverse planning objectives were used. Plans were compared with respect to coverage, minimal dose within target volume, conformity index, and volume of brain tissue irradiated with ≥ 10 Gy.

Results

Generating the CK plan was unproblematic with simple optimization scripts in all cases. With the CK plans, coverage, minimal target volume dosage, and conformity index were significantly better, while no significant improvement could be shown regarding the 10 Gy volume. Multiobjective comparison for the irradiated target volumes was superior in the CK plan in 20 out of 23 cases and equivalent in 3 out of 23 cases. Multiobjective comparison for the treated patients was superior in the CK plan in all 16 cases.

Conclusion

The results clearly demonstrate the superiority of the irradiation plan for CK compared to classical linac-SRS with circular collimators and microMLC. In particular, the average minimal target volume dose per patient, increased by 1.9 Gy, and at the same time a 14 % better conformation index seems to be an improvement with clinical relevance.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Strahlentherapie und Onkologie 6/2015 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 596 € im Inland (Abonnementpreis 561 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 636 € im Ausland (Abonnementpreis 561 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 49,67 € im Inland bzw. 53 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise