Skip to main content
main-content

10.11.2018 | Original Research

Intraoperative neuromonitoring of anterior root muscle response during hip surgery under spinal anesthesia

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing
Autoren:
Pınar Yalınay Dikmen, V. Emre Ozden, Goksel Dikmen, Elif Ilgaz Aydınlar, I. Remzi Tozun
Wichtige Hinweise
A part of this material was presented as a poster at 6th International Society of Intraoperative Neurophysiology (ISIN) Congress and Educational Course, 30/10/2017-4/11/2017 in Seoul, South Korea.

Abstract

The aim of this study was to evaluate the anterior root muscle (ARM) response monitorability during total hip arthroplasty (THA) under spinal anesthesia. A total of 20 adults (64.6 ± 13.87 years old) were monitored using ARM response and free-run electromyography during THA. To elicit the ARM response from muscles, percutaneous stimulation of the lumbosacral roots was performed by self-adhesive electrodes placed over the skin of the projection of the first and third lumbar interspinous space (anode) and over the abdominal skin of the umbilicus (cathode). Latency and amplitude values of the ARM response were recorded from both sides (non-operated and operated) and from five muscles as follows: rectus femoris (RF), vastus lateralis (VL), biceps femoris long-head (BF), Tibialis Anterior (TA) and gastrocnemius. The most recorded ARM response in a muscle was the TA (n = 38); the least recorded AMR response in a muscle was the BF (n = 33). The mean stimulus intensities for the non-operated and the operated sides were 462.5 ± 112.8 V and 520.0 ± 172.3 V (p = 0.834), respectively. The mean latencies and amplitude values of the ARM response from muscles were as follows: 8.8 ± 1.4 ms; 98.8 ± 114.5 µV for RF; 9.8 ± 2.1 ms; 119.1 ± 122.23 µV for VL; 9.5 ± 1.6 ms; 39.6 ± 30.3 µV for BF; 15.1 ± 1.9 ms; 146.6 ± 150.9 µV for TA; 15.6 ± 2.4 ms; 81.0 ± 99.9 µV for Gastrocnemius. The present study demonstrates that the ARM response could easily and safely be obtained during THA under spinal anesthesia. This non-invasive technique may have a potential to detect early neurological deficit in patients who need complex hip surgery under spinal anesthesia.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise