Skip to main content
main-content

12.08.2016 | Originalien | Ausgabe 12/2016

Der Orthopäde 12/2016

Inzidenz von Kniegelenkverletzungen

Zahlen für die ambulante und stationäre Versorgung in Deutschland

Zeitschrift:
Der Orthopäde > Ausgabe 12/2016
Autoren:
O. Schneider, H.-P. Scharf, T. Stein, S. Knapstein, C. Hermann, J. Flechtenmacher
Wichtige Hinweise
Einrichtung, in der der Beitrag entstanden ist: AOK Baden-Württemberg, Presselstraße 19, 70191 Stuttgart.

Zusammenfassung

Hintergrund

Erkrankungen und Verletzungen am Haltungs- und Bewegungsapparat gehören zu den häufigsten Leiden in der Bundesrepublik und verursachten 2008 Kosten von knapp 29 Mrd. Euro. Für eine bedarfsgerechte Planung zukünftiger Leistungen sind Zahlen zur Inzidenz und zur Prävalenz notwendig.

Methode

Es wurden pseudonymisierte Daten von 3,8 Mio. Versicherten der AOK Baden-Württemberg für den Zeitraum von 2008–2013 ausgewertet. Die Diagnosen wurden neun Verletzungsgruppen zugeordnet. Ambulant wurden gesicherte Diagnosen berücksichtigt, stationär Haupt- und Nebendiagnosen. Für alle inzidenten Versicherten mit strukturellen Knieverletzungen wurde geprüft, ob sie im Verletzungsquartal oder im folgenden Quartal mindestens einen von fünf infrage kommenden Versorgungsparametern in Anspruch genommen hatten.

Ergebnisse

418.257 Patienten wurden 2013 wegen mindestens einer neu aufgetretenen Verletzung behandelt (10,9 % aller Versicherten), 86.783 Versicherte (2,3 % der Versicherten) hatten eine neu aufgetretene Kniegelenkverletzung. Der weitaus größte Teil der Patienten wurde fachärztlich behandelt. Obwohl die Zahl der kernspintomographischen Untersuchungen während des Untersuchungszeitraums deutlich zunahm, blieb die Operationsrate unverändert. Auffällig sind die unterschiedlichen Altersverteilungen bei den Verletzungsarten, mit einer hohen Verletzungsinzidenz bei jungen Männern, und eine deutliche Zunahme der Verletzungen zwischen 2008 und 2013, insbesondere bei Frauen.

Schlussfolgerung

Die Daten beziffern erstmals die Verletzungsinzidenzen am Knie für eine große Kohorte in Deutschland. Sie zeigen, welche ambulanten und stationären Gesundheitsleistungen in Anspruch genommen wurden und dass eine alters- und geschlechtsadaptierte Prävention sowie eine vermehrte Aufklärung geboten sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

Der Orthopäde 12/2016 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 393€ im Inland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 434 € im Ausland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 32,75 € im Inland bzw. 36,17 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise