Skip to main content
main-content

17.09.2014 | Jahrestagung der DGKJ 2014 | Kongressbericht | Onlineartikel

Störung der Geschlechtsentwicklung

Operation? Klare Sache beim Adrenogenitalen Syndrom

Autor:
Michael Koczorek
Für Menschen mit Störung der Geschlechtsentwicklung (DSD, Disorders/Differences of Sex Development) gibt es keine allgemein gültigen Grundsatzentscheidungen hinsichtlich einer operativen Korrektur. Eine Ausnahme stellt das adrenogenitale Syndrom (AGS) dar, das früh operiert werden sollte.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.