Skip to main content

Der Nervenarzt OnlineFirst articles

03.04.2024 | Affektive Störungen | Leitthema

Klinisches Management der therapieresistenten Depression

Die therapieresistente Depression (TRD) ist eine komplexe Erkrankung. Obwohl es bisher keine einheitliche Definition gibt, existieren vielversprechende und gut etablierte Behandlungsoptionen. Betrachtet man die gängigen pharmakologischen und …

verfasst von:
Bernhard T. Baune, Sarah E. Fromme, Maximilian Kiebs, Prof. Dr. Dr. René Hurlemann, MBA

Open Access 20.03.2024 | Übersichten

Patient and Public Involvement am Deutschen Zentrum für Psychische Gesundheit: Erreichtes und Herausforderungen

Psychische Erkrankungen beginnen meist früh, haben häufig langfristige Verläufe und gehen mit individuellem Leid einher. Daten zeigen, dass ihr Auftreten häufig ist und sie zu den Volkskrankheiten mit wachsender Krankheitslast zählen. Das Deutsche …

verfasst von:
Silke Lipinski, Ulrike Sünkel, Christina Totzeck, Thomas Dresler, Irina Baskow, Myriam Bea, Rüdiger Hannig, Prof. Dr. Isabel Dziobek

Open Access 15.03.2024 | Übersichten

Das Deutsche Zentrum für Psychische Gesundheit

Innovative Translationsforschung zur Förderung von Prävention, zielgerichteter Intervention und Resilienz

Psychische Erkrankungen gehören aufgrund ihres häufigen Auftretens, ihres oft frühen Beginns und ihrer häufig langfristigen Verläufe zu den wichtigsten Volkskrankheiten. Um eine zielgerichtete und langfristige translationale Forschung im …

verfasst von:
Melissa G. Halil, Irina Baskow, Malte F. Zimdahl, Silke Lipinski, Rüdiger Hannig, Peter Falkai, Andreas J. Fallgatter, Silvia Schneider, Martin Walter, Andreas Meyer-Lindenberg, Prof. Dr. med. Dr. phil. habil. Andreas Heinz

Open Access 14.03.2024 | Morbus Alzheimer | Kurzbeiträge

Eine Arachnoidalzyste als Nachahmung einer symptomatischen Alzheimer-Krankheit

Die 63-jährige Patientin (Rechtshänderin) stellte sich aufgrund seit ca. drei Jahren langsam zunehmenden kognitiven Defiziten ambulant in unserer Sprechstunde vor. Sie berichtete, dass sie (1) ihr unbekannte Wege nicht mehr planen könne, (2) …

verfasst von:
M. Sc. Selina Beltrani, MD Janosch Funk, Dr. med. Johanna Lieb, Dr. phil. Michael M. Ehrensperger, Prof. Dr. med. Marc Sollberger

Open Access 14.03.2024 | Parkinson-Krankheit | Originalien

Wie die Umsetzung einer Schule für Menschen mit Parkinson-Krankheit gelingen kann – Ergebnisse eines Konsensusverfahrens und einer formativen Evaluation

Die Parkinson-Krankheit ist weltweit die am schnellsten zunehmende neurodegenerative Erkrankung [ 1 ]; die Symptome können zu einer hohen Beeinträchtigung der Patient*innen im alltäglichen Leben führen [ 2 , 3 ]. Die gezielte Kompetenzförderung …

verfasst von:
Tanita Gerschel, Scally Prokop, Lara Schulze, Dipl.-Psych. Tim Feige, Dr. rer. medic Anja Zschieschang, Prof. Dr. Michael Thomas Barbe, Robert Bitterlich, Julian Caffier, Dr. med. Ilona Csoti, Prof. Dr. med. Carsten Eggers, PD Dr. phil. Heiko Gaßner, Dr. med. Eileen Gülke, Dr. med. Tom Hähnel, Dr. med. Dipl.-Psych. Heinz Herbst, PD Dr. med. Angela Jochim, Anni Kiparski, PD Dr. med. Martin Klietz, Alexa von Liel, Prof. Dr. med. Paul Lingor, Dr. med. Kai Loewenbrück, Prof. Dr. med. Walter Maetzler, Dr. med. Dominik Pürner, PD Dr. med. Christoph van Riesen, Dr. rer. medic. Henning Schmitz-Pfeiffer, Dr. med. Thorsten Süß, Prof. Dr. med. Lars Tönges, Prof. Dr. med. Daniel Weiß, Prof. Dr. med. Martin Wolz, Prof. Dr. med. Björn Falkenburger

13.03.2024 | Psychotherapie | Leitthema

Nichtansprechen auf Psychotherapie: Konzepte, Problemstellungen, Zuweisungsoptionen

Über Jahrzehnte hat die Psychotherapieforschung in methodisch immer aufwendigeren kontrollierten Studien nachgewiesen, dass Psychotherapie im Hinblick auf verschiedene Indikatoren und Outcomes wirkt, insbesondere auf die Kernsymptomatik …

verfasst von:
Prof. Dr. Jürgen Hoyer, Jens Plag

11.03.2024 | Zwangsstörung | Leitthema

Therapieresistente Zwangsstörungen

Zwangsstörungen gehören in Deutschland mit einer 12-Monats-Prävalenz von 3,6 % zu den häufigen psychischen Störungen [ 17 ]. Sie gehen oft mit einer enormen Reduktion der Lebensqualität einher und werden von den Betroffenen aufgrund von Scham …

verfasst von:
Prof. Dr. Dominique Endres, Lena Jelinek, Katharina Domschke, Ulrich Voderholzer

11.03.2024 | Übersichten

Psychiatrie ohne Zwang – den Zwang ausschließen oder Patient:innen?

Im Jahr 2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK; [ 26 ]) in Deutschland in Kraft, die eine Ungleichbehandlung von Menschen aufgrund einer Behinderung verbietet. Das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte, weitere Organe der Vereinten …

verfasst von:
Dr. Wolfram Voigtländer, Ilse Eichenbrenner, Detlev Gagel, Dieter Lehmkuhl, Matthias Rosemann, Petra Rossmanith

Open Access 06.03.2024 | Antidepressiva | Kurzbeiträge

TDM von Antidepressiva verkürzt Klinikaufenthalt

Reduktion der Aufenthaltsdauer durch routinemäßiges therapeutisches Drug-Monitoring von Antidepressiva bei Aufnahme in die Klinik

In der Psychiatrie ist das therapeutische Drug-Monitoring (TDM) eine Möglichkeit, personalisierte Medizin anzubieten; es ermöglicht Dosierungen individuell aufgrund der Serumkonzentration anzupassen [ 4 ].

verfasst von:
Dr. rer. nat. Maike Scherf-Clavel, PhD, Jürgen Deckert, MD, Stefan Unterecker, MD

04.03.2024 | Angststörungen | Leitthema

Therapieresistenz bei Angsterkrankungen – Definition und Behandlungsoptionen

Therapieresistenz bei Angsterkrankungen stellt eine klinische Herausforderung dar, trägt zur Chronifizierung der Erkrankungen sowie sequenziellen Komorbiditäten bei und geht mit einer erheblichen individuellen wie auch sozioökonomischen Belastung …

verfasst von:
Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Katharina Domschke, M.A. (USA), Andreas Ströhle, Peter Zwanzger

16.02.2024 | Bewegungsstörungen | Leitthema

Funktionelle Bewegungsstörungen verstehen und verständlich machen

Funktionelle Bewegungsstörungen sind keine Seltenheit in neurologischen Sprechstunden, Notaufnahmen und Kliniken. Zwar ist das Krankheitsbild in der Regel klinisch eindeutig zu erkennen, doch die Vermittlung der Diagnose verläuft oft …

verfasst von:
PD Dr. med. Stoyan Popkirov, Johannes Jungilligens, Rosa Michaelis

15.02.2024 | Bewegungsstörungen | Leitthema

Interpretation eines Konzepts für funktionelle Bewegungsstörungen aus der Sicht des alten Patienten

Ein kürzlich veröffentlichtes Konzept sieht einen wesentlichen Anteil am Auftreten und Fortbestehen funktioneller Bewegungsstörungen (FBS) durch eine verstärkte/fehlerhafte Gewichtung der erwarteten Bewegung (Feed-forward-Signal) bei …

verfasst von:
Walter Maetzler, Johanna Geritz, Lina Stagneth, Kirsten Emmert

Open Access 14.02.2024 | Bewegungsstörungen | Leitthema

Abschluss statt Ausschluss – die klinische Diagnosesicherung funktioneller Bewegungsstörungen

Funktionelle neurologische Bewegungsstörungen sind in der neurologischen Praxis häufig und führen zu einer hohen Beeinträchtigung und Chronifizierung. Betroffene erhalten meist erst mit langer Latenz eine Diagnose und häufig keine …

verfasst von:
PD Dr. Anne Weissbach, Christina Bolte, Alexander Münchau

06.02.2024 | Clozapin | Leitthema

Management von Therapieresistenzen – therapieresistente Schizophrenie

Trotz enorm hoher Prävalenz und substanzieller Beeinträchtigungen der Betroffenen ist die therapieresistente Schizophrenie (TRS) in der klinischen Forschung im Bereich psychiatrischer Störungsbilder zu wenig erforscht und die Pathophysiologie …

verfasst von:
Prof. Dr. Elias Wagner, Prof. Dr. Stefan Borgwardt, Prof. Dr. Alkomiet Hasan

05.02.2024 | Bewegungsstörungen | Leitthema

Die transdisziplinäre Behandlung funktioneller Bewegungsstörungen: Integration statt Dissoziation

Eine wirksame Behandlung von Patienten mit funktionellen Bewegungsstörungen ist in mehrerlei Hinsicht integrativ: Primäres Behandlungsziel ist die (Re‑)Integration sensomotorischer, kognitiver und sozialer Funktionen. Voraussetzungen dafür sind …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Constanze Hausteiner-Wiehle, Prof. Dr. med. Roger Schmidt

Open Access 22.01.2024 | Epilepsie | Übersichten

Inzidenz des plötzlichen Epilepsietodes (SUDEP): Update und Limitationen

In Deutschland sind ausgehend von einer Prävalenz von 0,5–1 % schätzungsweise 650.000 Menschen von einer Epilepsie betroffen [ 7 ]. Menschen mit Epilepsie (MmE) haben im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ein erhöhtes Risiko, vorzeitig zu …

verfasst von:
Hannes Wartmann, Timo Effenberger, Hendrik Klähn, Timm Volmer, Prof. Dr. med. Rainer Surges

Open Access 09.01.2024 | Myopathien | Übersichten

EMG-Phänomene myogener Übererregbarkeit

Art, Verteilungsmuster und der zeitliche Verlauf muskulärer Spontanaktivität sind für die Diagnostik neuromuskulärer Krankheiten im klinischen Alltag bedeutsam. Bei neurogenen Läsionen mit motorisch axonaler Beteiligung ist pathologische …

verfasst von:
Andreas Posa, Malte Kornhuber

05.01.2024 | Parkinson-Krankheit | Leitthema

Zusätzliche funktionelle Symptome bei Parkinson und Tremorsyndromen

Patienten mit einer Parkinson-Erkrankung oder einem Tremor können zusätzliche funktionelle Symptome aufweisen. Diese können sowohl vor oder aber auch erst nach Manifestation der eigentlichen nichtfunktionellen Erkrankung auftreten. Dies erschwert …

verfasst von:
Professor Dr. med. Kirsten E. Zeuner, Petra Schwingenschuh

Open Access 12.08.2022 | Morbus Alzheimer | Publisher Erratum

Erratum zu: Krankheitsmodifizierende Therapieansätze bei Alzheimer-Krankheit

verfasst von:
Lutz Frölich, Lucrezia Hausner

30.03.2014 | Leserbriefe

Zur fiberendoskopischen Evaluation des Schluckens auf der „stroke unit“

Dziewas R, Busse O, Glahn J et al (2013) FEES auf der Stroke-Unit – Empfehlungen zur Umsetzung im klinischen Alltag. Nervenarzt 84:705–708 …

verfasst von:
-