Skip to main content
main-content

Der Nervenarzt OnlineFirst articles

10.12.2018 | Kurzbeiträge

Die artifizielle Störung in der Psychiatrie

Eine Herausforderung für professionelle Helfer

Die Aufnahme der 22-jährigen Patientin in unserem Haus erfolgte im Sommer 2017 notfallmäßig über unsere Rettungsstelle. Die Patientin wirkte schwer beeinträchtigt, konnte initial keine vollständigen Angaben weder über den Vorstellungsgrund noch …

Autoren:
Dr. Sophie Bleckmann, PD Dr. Peter Neu

28.11.2018 | Übersichten

Beeinträchtigungen von Sprache und Kommunikation bei Schizophrenie

Ein Leitsymptom der Schizophrenie ist die desorganisierte Sprache. Dieser Artikel gibt einen Überblick über diejenigen Bereiche von Sprache und Kommunikation, die bei Schizophrenie beteiligt sind. Es folgt eine Darstellung der bislang erprobten …

Autoren:
Prof. Dr. Stefan Heim, B.Sc. Maike Dehmer, M.Sc. Merle Berger-Tunkel

28.11.2018 | Originalien

Hypertrophe Degeneration der Olive

Ursache neuerlicher neurologischer Symptome nach Schlaganfall

Die Eckpunkte des Guillain-Mollaret-Dreiecks bilden der in der Medulla oblongata lokalisierte Ncl. olivaris (inferior), der Ncl. ruber im Mesenzephalon und der Ncl. dentatus im Kleinhirn. Efferenzen aus dem Ncl. olivaris verlaufen im Pedunculus …

Autoren:
Christian Foerch, Dr. Martin A. Schaller, Sriramya Lapa, Katharina Filipski, Helmuth Steinmetz, Jun-Suk Kang, Johann Philipp Zöllner, Marlies Wagner

23.11.2018 | Originalien

Fragebogen zur Erfassung des stimmlichen Selbstkonzepts in einer Nervenarztpraxis

Anwendbarkeit zur Identifikation von Patienten mit hohem Beratungsbedarf

Die eigene Stimme hat für viele Menschen einen hohen Wert. Für die meisten Menschen ist sie zum Zwecke der lautsprachlichen Kommunikation bedeutsam [ 1 ]. Ganz besonders Personen in stimmintensiven Berufen sind von einer funktionsfähigen Stimme …

Autoren:
Ina Priss, Ben Barsties v. Latoszek, Uta Jäger-Priss, Bernhard Lehnert

16.11.2018 | Originalien

Integrierte Neurorehabilitation verbessert Versorgungseffizienz

Neurorehabilitation umfasst medizinische und funktionelle Therapie. Wenn Patienten in der Nach-Krankenhaus-Phase erneut akutmedizinisch behandelt werden müssen, dies aber die Möglichkeiten der Rehabilitationsklinik übersteigt, müssen sie in …

Autoren:
Prof. Dr. Stefan Knecht, Bettina Studer

16.11.2018 | Übersichten

Therapeutisches Drug-Monitoring in der Neuropsychopharmakologie

Zusammenfassung der Konsensusleitlinien 2017 der TDM-Arbeitsgruppe der AGNP

Therapeutisches Drug-Monitoring (TDM) umfasst die Quantifizierung und die Interpretation von Serum- oder Plasmakonzentrationen von Arzneistoffen im Blut, um die Pharmakotherapie zu optimieren. TDM ist ein Werkzeug, mit dem sich die hohe …

Autoren:
PD Dr. Stefan Unterecker, Gudrun Hefner, Pierre Baumann, Gerd Gründer, Niels Bergemann, Hans-Willi Clement, Andreas Conca, Jürgen Deckert, Katharina Domschke, Gabriel Eckermann, Karin Egberts, Manfred Gerlach, Christine Greiner, Ekkehard Haen, Ursula Havemann-Reinecke, Renate Helmer, Ger Janssen, Eveline Jaquenoud, Gerd Laux, Thomas Messer, Rainald Mössner, Matthias J. Müller, Michael Paulzen, Bruno Pfuhlmann, Peter Riederer, Alois Saria, Bernd Schoppek, Georgios Schoretsanitis, Markus Schwarz, Margarethe Silva Gracia, Benedikt Stegmann, Werner Steimer, Julia C. Stingl, Manfred Uhr, Sven Ulrich, Roland Waschgler, Gerald Zernig, Gabriele Zurek, Christoph Hiemke

14.11.2018 | CME

Hirnstimulation zur selektiven Behandlung von Zielsymptomen der Schizophrenie

Nichtinvasive und invasive Konzepte

Ein Drittel der Patienten mit Schizophrenie respondiert nur bedingt auf etablierte Therapien. Hirnstimulationsverfahren stellen innovative und komplementäre Behandlungsstrategien dar. Akustische Halluzinationen, kognitive Alteration und …

Autoren:
PD Dr. Thomas M. Kinfe, René Hurlemann

07.11.2018 | Kurzbeiträge

Magnetresonanzgesteuerter hoch fokussierter Ultraschall

Eine neue Option zur Tremorbehandlung

MRgFUS kann sich zu einer Alternative zur THS entwickeln, wenn Nutzen und Risiko nach wissenschaftlichen Standards weiter untersucht werden. Neue Anwendungen für Dystonie und die Akinese bei MP sind in der Entwicklung und werden gegen …

Autoren:
V. Purrer, V. C. Keil, S. Grötz, M. Hamed, N. Upadhyay, J. Faber, H. Boecker, V. Borger, C. Pieper, Prof. Dr. U. Wüllner

30.10.2018 | Originalien

Autismusspektrumstörungen bei Erwachsenen mit Intelligenzminderung

Häufigkeiten und Charakteristika

Nach Einschätzungen der WHO besteht bei 1–3 % der Allgemeinbevölkerung eine Intelligenzminderung (IM; [ 28 ]). Dieser Personenkreis ist besonders häufig von psychische Erkrankungen betroffen [ 6 , 14 ]. Autismusspektrumstörungen (ASS) treten bei …

Autoren:
Julia Böhm, Albert Diefenbacher, Manuel Heinrich, Tanja Sappok

29.10.2018 | Übersichten

Zertifizierungskriterien für Stroke-Units in Deutschland

Update 2018

Zum 01.10.2018 wurden die aktualisierten Zertifizierungskriterien für Stroke-Units (SU) in Deutschland wirksam. Aufgrund des hohen Qualitätsniveaus waren an vielen Stellen nur geringe Anpassungen und Präzisierungen notwendig, ein Großteil der …

Autoren:
Prof. Dr. Darius G. Nabavi, Hans-Christian Koennecke, Martin Ossenbrink, Armin Grau, Otto Busse, die Stroke Unit Kommission, den Zertifizierungsausschuss der DSG, den Vorstand der DSG, den Zertifizierungsausschuss der DSG

29.10.2018 | Originalien

Klassifikationsgüte der Beschwerdevalidierungstests Word Memory Test und Strukturierter Fragebogen Simulierter Symptome

Beschwerdevalidierungstests (BVTs) werden u. a. in sozialmedizinischen Begutachtungen eingesetzt, um die Glaubhaftigkeit der Symptomdarstellung bzw. die Leistungsanstrengung eines Begutachteten zu überprüfen. Die beiden häufig verwendeten BVTs …

Autoren:
Dr. Lennart Kirchhoff, Prof. Dr. Tilman Steinert

26.10.2018 | Erratum

Erratum zu: Strukturmerkmale und regionale Besonderheiten psychiatrischer Krankenhäuser in Deutschland

Erratum zu: Nervenarzt 2018 https://doi.org/10.1007/s00115-018-0600-7 In Tab. 2 wurden versehentlich die Maßeinheiten nicht korrekt dargestellt. Die korrigierte Tabelle muss lauten:Tab. 2 Krankenhausstrukturmerkmale und regionale BesonderheitenWir …

Autoren:
M.A. A. Senkal, P. Brückner-Bozetti, M. Lingenfelder, A. Blume, C. Klode, T. Steinert

25.10.2018 | Originalien

Verlauf und Komplikationen des GHB-Entzuges: eine 1‑Jahres-Fallserie

Gamma-Hydroxybutyrat (GHB) wird als Droge mit entspannender, euphorisierender und sexuell stimulierender Wirkung in der Clubszene sehr geschätzt. Aufgrund der schweren Nachweisbarkeit im Labor ist die Diagnose schwierig, insbesondere wenn die …

Autor:
PD Dr. Peter Neu

19.10.2018 | Übersichten

Antipsychotikaassoziierte motorische Symptome bei schizophrenen Psychosen – Teil 3

Spätdyskinesien

Die Behandlung schizophrener Psychosen mit Antipsychotika (AP) geht häufig mit einem erhöhten Risiko für später auftretende antipsychotikaassoziierte Bewegungsstörungen (AIB) einher. Diese Symptome zeigen sehr häufig einen chronischen Verlauf. Das …

Autoren:
PD Dr. D. Hirjak, K. M. Kubera, S. Bienentreu, P. A. Thomann, R. C. Wolf

19.10.2018 | Nachrufe

Nachruf auf Prof. Dr. Dr. Hinderk Meiners Emrich (1943–2018)

Autoren:
Prof. Dr. Udo Schneider, Markus Leweke, Stefan Bleich

15.10.2018 | Originalien Open Access

Therapieziele bei Patienten mit Armspastik nach Schlaganfall nach Injektion mit Botulinumtoxin A

Ergebnisse der deutsch-österreichischen Subgruppe der ULIS-II-Studie

Der Einsatz von Botulinumtoxin A (BoNT-A) bei erwachsenen Patienten mit Armspastik nach Schlaganfall ist inzwischen als gut verträgliche und effektive Behandlungsmethode etabliert. Das Upper Limb International Spasticity (ULIS)-Programm untersucht …

Autoren:
Dr. K. Fheodoroff, D. Dressler, H. Woldag, P. Koßmehl, M. Koch, P. Maisonobe, G. Reichel

09.10.2018 | Erratum

Erratum zu: Wirksamkeit und Verträglichkeit der Elektrokonvulsionstherapie.

Einfluss des klinischen Ansprechens aus Patientensicht

Erratum zu: Nervenarzt 2018 https://doi.org/10.1007/s00115-018-0604-3 Durch eine fehlerhafte Bearbeitung des englischen Abstracts während des Publikationsprozesses wird eine Korrektur notwendig. Das korrigierte und vollständige Abstract ist diesem …

Autoren:
Dr. rer. nat. M. Belz, M. Besse, L. Krech, I. Methfessel, D. Zilles

01.10.2018 | Originalien

Selbsteinschätzung der Behandlungsdringlichkeit bei Vorstellung in einer neurologischen Notfallambulanz

Ergebnisse einer Patientenbefragung

Laut einer im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) kürzlich veröffentlichten Umfrage zur Struktur der Notfallversorgung von Einrichtungen mit neurologischen Abteilungen stellt die Neurologie, neben Chirurgie und Innerer Medizin …

Autoren:
L. Harenberg, Dr. H. M. Oßwald, Dr. H. Jaschonek, Prof. Dr. S. Nagel

20.09.2018 | Originalien

Personalbesetzung und patientenbezogene Outcomes

Systematische Literaturübersicht zur internationalen Evidenz

Ziel der Studie war eine systematische Literaturübersicht über bislang international verfügbare Studien, welche einen signifikanten Zusammenhang zwischen Personalbesetzung bzw. -qualifikation einerseits und patientenbezogenen Outcomes andererseits …

Autoren:
A. Blume, B. Snellgrove, T. Steinert

20.09.2018 | Originalien

Teilhabe nach Schlaganfall: Einfluss von Depressivität in der ambulanten Neurorehabilitation

Selbstbestimmung und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ist ein übergeordnetes Ziel von Rehabilitation in Deutschland (Sozialgesetzbuch [SGB] IX § 1; [ 10 ]). In einer vorangegangenen Studie wurde anhand einer Verlaufstypenanalyse gezeigt, dass …

Autoren:
J. Marheineke, R. Deck, P. Reuther, D. Pöppl, F. Theves, T. Kohlmann