Skip to main content
main-content

Der Nervenarzt OnlineFirst articles

Der Nervenarzt OnlineFirst articles

16.07.2018 | Erratum

Erratum zu: Operative Versorgung der degenerativen Halswirbelsäule

Erratum zu:Nervenarzt 201889(6):632–638 https://doi.org/10.1007/s00115-018-0512-6 In dem ursprünglichen Artikel wurde der Name des Autors V. Rohde falsch geschrieben.Bitte beachten Sie die korrigierte … …

Autoren:
Ph.D. PD Dr. A. Tschugg, B. Meyer, M. Stoffel, P. Vajkoczy, F. Ringel, S.-O. Eicker, V. Rohde, C. Thomé

11.07.2018 | Historisches

Guddens Diagnose über Ludwig II. aus zeitgenössischer und heutiger psychiatrischer Sicht

Seit 150 Jahren wird die Frage gestellt, ob Ludwig II., König von Bayern (1845–1886) überhaupt krank war. Oder wurde nicht ein sicher exzentrischer, aber hochbegabter und den Künsten nicht nur mäzenatisch zugeneigter junger Mann durch das …

Autor:
Prof. Dr. R. Steinberg

04.07.2018 | Übersichten

Kongenitale myasthene Syndrome im Erwachsenenalter

Diagnostisch herausfordernd, selten, aber behandelbar

Kongenitale myasthene Syndrome (CMS) stellen eine heterogene Gruppe von Erkrankungen dar, die mit einem breiten Spektrum von Phänotypen einhergehen, aber alle auf vererbte Defekte an der motorischen Endplatte zurückzuführen sind. Auch wenn einige …

Autoren:
Dr. G. Wunderlich, A. Abicht, A. Brunn, H.-S. Daimagüler, M. Schroeter, G. R. Fink, H. C. Lehmann, S. Cirak

04.07.2018 | Kurzbeiträge

Funikuläre Myelose durch Lachgasmissbrauch

Der vorliegende Fallbericht zeigt, wie sinnvoll eine dezidierte und genaue Anamneseerhebung auch in Zeiten der modernen Labor- und Gerätemedizin ist, vor allen im Bereich der Neurologie. Bei Vitamin-B12-Mangel-Erkrankungen bei sonst gesunden …

Autoren:
Dr. M. Weihrauch, Dr. A. Harth, Dr. J. Metrikat

03.07.2018 | Übersichten

Kinder psychisch erkrankter Eltern

Auch ein Thema im Rahmen des Kinderschutzes

Kinder psychisch erkrankter Eltern haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Kindesmisshandlungen. 10–30 % der stationär behandelten psychiatrisch erkrankten Patienten haben minderjährige Kinder. Untersuchungen zeigen jedoch, dass zu versorgende …

Autoren:
Dr. V. Clemens, O. Berthold, Prof. J. M. Fegert, Prof. M. Kölch

03.07.2018 | Übersichten

Rationalität und Freiheit in der Medizin: Der Fall der Elektrokrampftherapie

Es gibt keine vernünftigen Gründe, warum die Elektrokrampftherapie (EKT) in der klinischen Anwendung nicht genau den gleichen Kriterien unterliegen muss wie andere Therapien auch. Assoziationen, die auf historischen Ereignissen und deren medialer …

Autoren:
Prof. Dr. U. Wiesing, Prof. Dr. A. J. Fallgatter

18.06.2018 | Originalien

Aufmerksamkeitsdefizit‑/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) und komorbide psychische Erkrankungen

ADHS-spezifische Selbstbeurteilungsskalen bei der Differenzialdiagnostik

Die Aufmerksamkeitsdefizit‑/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Erwachsenenalter tritt sehr häufig mit komorbiden psychischen Störungen auf. Durch die Überlappung der Symptome (z. B. Unruhe, Konzentrationsbeschwerden) stellt die diagnostische …

Autoren:
Dr. rer. nat. M. Paucke, T. Stark, C. Exner, C. Kallweit, U. Hegerl, M. Strauß

18.06.2018 | Historisches

Entwicklung durch Begegnung – Kurt Goldsteins Beiträge zur Psychotherapie

Während Person und Werk des Nervenarztes Kurt Goldstein (1878–1965) Jahrzehnte lang nahezu in Vergessenheit gerieten, stoßen sie in den letzten Jahren wieder auf zunehmendes Interesse. Die meisten Arbeiten konzentrieren sich jedoch auf Goldsteins …

Autor:
Dr. S. Frisch

18.06.2018 | Leitthema

Künstliche Intelligenz in der Psychiatrie – ein Überblick

Die künstliche Intelligenz (KI) und die zugrunde liegenden Methoden des maschinellen Lernens und der neuronalen Netzwerke haben in den letzten Jahren dramatische Fortschritte gemacht und Leistungen in Domänen erreicht, die bis vor kurzem als …

Autor:
Prof. Dr. A. Meyer-Lindenberg

15.06.2018 | Leitthema

Bildgebung beim akuten ischämischen Schlaganfall unter Verwendung automatisierter Analysealgorithmen

Es existieren mehrere automatische Analyseverfahren mit der Zielsetzung, mittels einer multimodalen CT- oder MRT-Bildgebung den thromboembolischen Gefäßverschluss, den Infarktkern und das potenziell infarktgefährdete Gewebe („tissue at risk“) …

Autoren:
Dr. K. Egger, Dr. C. Strecker, Dr. E. Kellner, Prof. Dr. H. Urbach

15.06.2018 | Leitthema Open Access

Chinesische Medizin und Konstruktivismus – ein neuer Weg in der Psychotherapie

Die Klassische Chinese Medizin (CCM) kann, aufgrund ihrer von der westlichen Biomedizin methodologisch sehr verschiedenen Zugangsweise, wegweisende Impulse für die Praxis der Psychotherapie liefern; schließlich interessiert sich die Psychotherapie …

Autoren:
Prof. Dr. F. Wallner, Prof. Dr. K. Greiner

15.06.2018 | Historisches

Die Erstbeschreibung der Schilder-Krankheit

Paul Ferdinand Schilder und sein Ringen um die Abgrenzung einer neuen Entität

Paul Ferdinand Schilder (geboren 1886 in Wien, gestorben 1940 in New York) ist heute vorwiegend bekannt für seine Beiträge auf psychoanalytisch-psychotherapeutischem Fachgebiet. Er war jedoch ebenso Neurologe und Neurowissenschaftler, forschte und …

Autoren:
M. Jahn, H. Steinberg

08.06.2018 | Übersichten

Therapie der chronischen Migräne mit Botulinumneurotoxin A

Expertenempfehlung der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft

Botulinumneurotoxin A (BoNT-A) wurde 2011 in Deutschland zur Behandlung der chronischen Migräne zugelassen und ist mittlerweile in dieser Indikation etabliert. Die praktische Anwendung wirft oft Fragen auf, z. B. bezüglich der Wahl der Dosierung …

Autoren:
PD Dr. R. Ruscheweyh, S. Förderreuther, C. Gaul, A. Gendolla, D. Holle-Lee, T. Jürgens, L. Neeb, A. Straube

07.06.2018 | Übersichten

Neues aus der Immuntherapie bei Multipler Sklerose

Das Spektrum der Immuntherapien bei Multipler Sklerose wird kontinuierlich erweitert. Durch die Zulassung von Cladribin und Ocrelizumab in Europa stehen aktuell zwei neue Medikamente zur Verfügung, wobei Ocrelizumab die erste Behandlungsoption für …

Autoren:
Dr. med. K. Pape, Prof. Dr. med. F. Zipp, Prof. Dr. S. Bittner

06.06.2018 | Leitthema

Indische Ayurveda-Medizin – eine sinnvolle Ergänzung psychiatrischer Behandlung?

Ayurveda ist ein Jahrtausende altes indisches Gesundheitssystem, welches im Wesentlichen aus einer bestimmten Ernährung, Ölaufgüssen vor allem im Kopfbereich, Einläufen, Heilpflanzen und Yoga besteht. Dahinter stehen naturheilkundliche und …

Autoren:
Prof. Dr. G. Juckel, K. Hoffmann

06.06.2018 | Übersichten

Diagnose der Multiplen Sklerose: Revision der McDonald-Kriterien 2017

Die Diagnose der Multiplen Sklerose (MS) stützt sich auf zwei Pfeiler: 1) den Nachweis einer örtlichen und zeitlichen Dissemination der fokal-neurologischen Defizite, 2) den Ausschluss wichtiger Differenzialdiagnosen. Auch die aktuelle Revision …

Autoren:
O. Aktas, M. P. Wattjes, M. Stangel, H.-P. Hartung

05.06.2018 | Originalien

Deutschlandweite Evaluation der ärztlichen Weiterbildung in der klinischen Neurologie

Bundesweit kämpfen alle medizinischen Fächer damit, genügend junge Ärzte für die Weiterbildung zu interessieren. Die zunehmende Arbeitsverdichtung in Zeiten der Ökonomisierung des Gesundheitssystems führt zu einer Abnahme der Attraktivität des …

Autoren:
Dr. A.‑S. Biesalski, C. Franke, D. Sturm, J. Behncke, T. Schreckenbach, S. Knauß, H. Eisenberg, A. Hillienhof, F. Sand, M. Zupanic

05.06.2018 | Übersichten

Suizidalität in der Adoleszenz

Dysfunktionale familiäre Kommunikation als Risikofaktor

Vollendete Suizide gehören bei Adoleszenten im Alter von 15 bis 19 Jahren weltweit zu den viert- [ 70 ], in westlichen Ländern zu den zweit- bis dritthäufigsten [ 47 , 56 ] Todesursachen, mit steigender Prävalenz [ 70 ]. Suizidalität in Form von …

Autoren:
S. Radde, S. Gutwinski, F. Stuke, A. Fuchs, M. Schouler-Ocak, F. Bermpohl, J. Henssler

01.06.2018 | Leitthema

Yoga bei psychischen Störungen

Eine ganzheitliche Sichtweise und die Nachfrage nach effizienten und kostengünstigen komplementären Therapien für psychische Erkrankungen steigt. Parallel zur Verbreitung und sozialen Akzeptanz von Yoga expandiert die klinische Forschung zu den …

Autoren:
Dr. K. Meister, S. Becker

01.06.2018 | Leitthema

Homöopathie bei psychiatrischen Patienten – Für und Wider

Die Anwendung einer homöopathischen Behandlung gerät rasch zu einer Angelegenheit ideologischer Auseinandersetzung. Jedoch erfreut sich die Homöopathie in der Bevölkerung einer steten und zunehmenden Sympathie. Obwohl die mögliche Wirksamkeit und …

Autoren:
Dr. N. Hock, G. Juckel