Skip to main content
main-content

Der Gynäkologe OnlineFirst articles

Der Gynäkologe OnlineFirst articles

14.02.2018 | Gynäkologie aktuell

HIV in der Schwangerschaft: Gefahr gebannt?

Die Transmission einer HI-Virusinfektion von der Mutter auf das Kind kann zu unterschiedlichen Zeitpunkten in der Schwangerschaft und Stillzeit stattfinden. In 10–25 % der Fälle findet eine frühe Transmission bereits in utero statt. Etwa 35–40 % …

Autoren:
Dr. med. Kerstin Eckhoff, André Farrokh, Tom Vieler, Nicolai Maass

14.02.2018 | Medizinrecht

Umgang mit Verdachtsfällen auf sexuelle Gewalt

Was muss der Frauenarzt wissen und wie sollte er handeln?

Angesichts der hohen Prävalenz von sexueller Gewalt sollten auch klinisch-kurativ ausgerichtete Gynäkologen über entsprechend profunde Kenntnisse der „Gewaltmedizin“ verfügen, die für die Betroffenen von herausragender bis lebensrettender …

Autoren:
MBA Prof. Dr. A. S. Debertin, M. Todt

13.02.2018 | CME

Internistische Probleme in der Schwangerschaft

Herzmuskelerkrankungen: die peripartale Kardiomyopathie

Die peripartale Kardiomyopathie (PPCM) ist eine seltene, potenziell lebensbedrohliche Erkrankung. Ihre Prognose ist ungünstig; nach wie vor besteht eine relevante Letalität, und auch bei erfolgreicher Behandlung kommt es nicht immer zu einer …

Autor:
Prof. Dr. Dr. Kurt J. G. Schmailzl

12.02.2018 | Leitthema Open Access

Brustkrebsfrüherkennung – Nutzen und Risiken richtig kommunizieren

Eine effiziente Gesundheitsversorgung braucht gut informierte Ärzte und Patienten. In unserem gegenwärtigen Gesundheitssystem gibt es beide nicht. Um das Problem zu illustrieren: In einer repräsentativen, europäischen Studie mit mehr als 5000 …

Autor:
PD Dr. O. Wegwarth

09.02.2018 | Leitthema

Sonographische Diagnostik bei Kinderwunsch

Relevante Befunde und therapeutische Optionen

Eine detaillierte sonographische Untersuchung im Rahmen der Sterilitätsdiagnostik ermöglicht es inzwischen, eine Vielzahl an Informationen hinsichtlich der morphologischen Integrität der gynäkologischen Organe bereits im Zuge der Erstvorstellung …

Autoren:
PD Dr. J. Weichert, M. Gembicki, A. Rody, D. Hartge

08.02.2018 | Leitthema

Der gynäkologische Notfall

Strukturierte Differentialdiagnostik mittels Ultraschall

Der durch Auffälligkeiten im Bereich der Ovarien und des Uterus bedingte Notfall wird sich durch 3 einzeln oder kombiniert auftretende Symptome manifestieren: akuter Unterbauchschmerz, massive vaginale Blutung, Schockzustand. Die häufigsten …

Autor:
Dr. O. Geist

02.02.2018 | Leitthema Open Access

Genetische Untersuchungen bei wiederholten Spontanaborten

Aktuelle Empfehlungen unter besonderer Berücksichtigung der Präimplantationsdiagnostik

Mit 40–50 % stellen embryonale bzw. fetale Chromosomenaberrationen die häufigste Ursache für Spontanaborte dar. Bei etwa 5 % aller Paare treten 2, bei etwa 1 % aller Paare 3 Aborte auf, wobei die Häufigkeit mit dem in Europa anhaltenden Trend zu …

Autoren:
Prof. Dr. S. Rudnik-Schöneborn, M. Swoboda, J. Zschocke

01.02.2018 | Leitthema

Früherkennung von Karzinomen

Herausforderungen im Zeitalter der Multigenanalyse

Genetisch erhöhte Brustkrebsrisiken beschränken sich nicht mehr nur auf Veränderungen in den seit mehr als 2 Jahrzehnten bekannten Gene BRCA1 und BRCA2. Seit einigen Jahren werden genetische Untersuchungen als Panel-Diagnostik durchgeführt.

Autoren:
MPH PD Dr. I. Witzel, Dr. D. Speiser

24.01.2018 | Leitthema

Urogenitalsonographie des weiblichen Beckenbodens

Ultraschalldiagnostik bei urogynäkologischen Fragestellungen

Die Urogenitalsonographie spielt seit Jahren eine unverzichtbare Rolle in der urogynäkologischen Diagnostik. Vor allem gute Verfügbarkeit, geringe Kosten und hohe Patientinnenakzeptanz haben für ihre zunehmende klinische Verbreitung gesorgt. Der …

Autor:
Dr. Stefan B. Albrich

17.01.2018 | Leitthema

Mammasonographie in der Praxis

Die Mammasonographie stellt die 3. Säule der geburtshilflich-gynäkologischen Ultraschalldiagnostik dar und sollte in hoher Qualität von jeder gynäkologischen Praxis angeboten werden. Die direkte Abklärung klinischer Befunde der Mamma kann …

Autoren:
Dr. H. Hille, B.-J. Hackelöer

15.01.2018 | Leitthema

IOTA-Modelle zur Beurteilung von Adnexbefunden

Optimierung der Strategien zur Diagnostik von Ovarialkarzinomen

Die beschriebenen Definitionen und Kriterien sowie Modelle erleichtern die präoperative Klassifikation der Adnexbefunde und erlauben eine zuverlässige Einschätzung der Dignität. Gutartige Befunde können abhängig von der klinischen Symptomatik und …

Autoren:
Prof. Dr. Peter Schwärzler, Prof. Dr. Dirk Timmerman

12.01.2018 | Blick zurück

Kommentar zu: Ultraschalldiagnostik in der Gynäkologie

Autor:
Prof. Dr. B. Joachim Hackelöer

12.01.2018 | Leitthema

Differenzierung von sonographischen Befunden des Uterus

Die sonographische Darstellung des Uterus kann Raumforderungen, Lageveränderungen und angeborenen Anomalien eindeutig darstellen. Zur Abklärung von Blutungsanomalien und auch in präventiver Hinsicht wird das Endometrium auf seine Dicke und seine …

Autoren:
Prof. Dr. B.-J. Hackelöer, H. Hille

05.01.2018 | Leitthema

Psychologische Aspekte bei Frühabort

Der prozentual größte Anteil befruchteter menschlicher Eizellen führt nicht zu der Lebendgeburt eines Kindes, oft endet eine Schwangerschaft als Frühabort. Vor allem bei bestehendem Kinderwunsch wird die Fehlgeburt von der Frau (und ihrem Partner) …

Autor:
apl. Prof. Dr. Dipl.-Psych. T. Wischmann

27.02.2007 | Erratum

Adipositas und gynäkologische Operationen

Im o.g. Beitrag wurden die Autoren nicht korrekt genannt. Der Beitrag wurde verfasst von: C. Nestle-Krämling, S. Hille, H. G. Bender, Frauenklinik, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf …

Autor:
Dr. C. Nestle-Krämling