Skip to main content
main-content

Der Gynäkologe OnlineFirst articles

Der Gynäkologe OnlineFirst articles

15.11.2017 | Bild und Fall

Schwangerschaft als Immunschwäche?

Eine 34-jährige II-Gravida I‑Para (Zustand nach einem Spontanpartus) ohne bekannte Vorerkrankungen stellte sich in der 24 + 3 Schwangerschaftswoche (SSW) mit seit 3 Wochen bestehenden rezidivierenden lumbalen Rückenschmerzen mit Ausstrahlung in …

Autoren:
Dr. med. Fabian Winterholler, Angela Wohlfarth, Cosima Brucker

14.11.2017 | Geschichte der Gynäkologie und Geburtshilfe

Menschliche Reproduktion in Schöne Neue Welt von Aldous Huxley

Moderne Methoden im Vergleich mit einer 85 Jahre alten Zukunftsvision

Brave New World spielt in einem fiktiven, technokratischen Weltstaat im 632. Jahr nach Beginn der Serienproduktion des „Ford model T“ [ 7 ]. Menschen gehören dort einer von 5 Kasten an, die nach den ersten Buchstaben des griechischen Alphabets als …

Autoren:
Jan H. Terheyden, Dr. phil. Heike Petermann

10.11.2017 | Gynäkologie aktuell

Endometriose und Kinderwunsch – was nun?

Patientinnen mit Endometriose sind neben ihren chronischen Schmerzen häufig mit ungewollter Kinderlosigkeit konfrontiert. Allerdings verbessert sich die Chance auf Eintritt einer spontanen Schwangerschaft nach einer Sanierungsoperation in den …

Autoren:
PD Dr. I. Beyer, A. P. Bielfeld, J.-S. Krüssel, T. Fehm

08.11.2017 | Leitthema

Das Ersttrimester-Screening

Ein Auslaufmodell in der Ära der zellfreien DNA?

Bevor das ETS in den 1990er-Jahren durch die Arbeitsgruppe um Kypros Nicolaides etabliert wurde [ 5 ], beruhte die Einschätzung des fetalen Aneuploidierisikos vor allem auf dem maternalen Alter, der Serumbiochemie und Ultraschallmarkern im zweiten …

Autoren:
Dr. P. Wagner, Prof. Dr. M. Hoopmann, Prof. Dr. K. O. Kagan

06.11.2017 | Leitthema

Palliativmedizinische Konzepte beim Mammakarzinom

Die Erstellung eines adäquaten palliativmedizinischen Konzepts beim metastasierten Mammakarzinom stellt höchste Anforderungen an die onkologisch tätigen Behandlungsteams und an die Patientin. Erstes Ziel ist der Erhalt der Lebensqualität. Es gilt …

Autoren:
Dr. med. M. Hellriegel, G. Bauerschmitz, G. Emons

27.10.2017 | Leitthema

Palliative Konzepte beim Endometrium‑, Zervix- und Vulvakarzinom

Trotz umfänglicher Innovationen in der Therapie der Endometrium‑, Zervix- und Vulvakarzinome werden bis dato 20−40 % aller Patientinnen im Verlauf ein Rezidiv oder eine Metastase entwickeln und an ihrer Krankheit versterben. Spezifische Probleme …

Autoren:
PD Dr. Dr. G. J. Bauerschmitz, M. Hellriegel, G. Emons

23.10.2017 | Leitthema

Aktuelle Schmerztherapie bei Patientinnen mit fortgeschrittener Tumorerkrankung

Zirka 100.000 Patientinnen versterben in der BRD jährlich an einer Tumorerkrankung. Tumorschmerz ist ein häufiges Symptom; im fortgeschrittenen Tumorstadium ist nahezu jede Patientin betroffen. Schnelle Linderung ist möglich, da wirksame Therapien …

Autor:
Dr. H. Hoffmann-Menzel

20.10.2017 | Geschichte der Gynäkologie und Geburtshilfe

Apgar-Scoring in der künstlerischen Karikatur

1952 stellte die amerikanische Anästhesistin Virginia Apgar auf dem 27. Jahreskongress der amerikanischen Anästhesisten ihr Bewertungssystem für „die gefährlichsten Minuten unseres Lebens“ das später nach ihr benannte Punkteschema für die …

Autor:
Dr. med. Roland W. Moser

16.10.2017 | Leitthema

Allgemeine Aspekte der Palliativmedizin

Woran leiden Patientinnen und Patienten, wenn eine progrediente, inkurable Erkrankungssituation auftritt? Welche Form der Unterstützung braucht es, um solche Belastungssituationen zu lindern oder vorzubeugen? Was leisten in diesem Zusammenhang …

Autoren:
Prof. Dr. B. Alt-Epping, F. Nauck

16.10.2017 | CME

Diagnostik und Therapie der Endometriose nach der S2k-Leitlinie

Die sozioökonomisch höchst relevante Erkrankung Endometriose ist durch Schmerzsymptome und Sterilität gekennzeichnet. Trotz ihrer großen Bedeutung liegt die mittlere Dauer bis zur Stellung der Erstdiagnose immer noch zwischen 8 und 12 Jahren. Die …

Autoren:
Dr. med. Sebastian Daniel Schäfer, Univ.-Prof. Dr. med. Ludwig Kiesel

10.10.2017 | CME

Diagnostik und Therapie des Ovarialkarzinoms

Das Ovarialkarzinom ist die sechsthäufigste Krebserkrankung der Frau und aufgrund der häufig späten Diagnosestellung mit hoher Mortalität verbunden. Die Erkrankung ist in Abhängigkeit von der Tumorbiologie von hoher Heterogenität in Bezug auf …

Autoren:
Dr. M. Kanzow, M. van Mackelenbergh, N. Maass, D. Bauerschlag

09.10.2017 | Einführung zum Thema

Palliativmedizin in der Gynäkologie

Autoren:
Prof. Dr. G. Emons, Prof. Dr. F. Nauck

06.10.2017 | Medizinrecht

Fehlerhafte Primärdiagnostik beim Mammakarzinom

Trotz stetig steigender Inanspruchnahme und Zunahme der medizinischen Begutachtungen der Gutachterkommission Nordrhein sind in den letzten Jahren zum Mammakarzinom weniger Verfahren anhängig und abgeschlossen worden: Im Durchschnitt der letzten 7 …

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans Georg Bender, Prof. Dr. med. Ulrich Mödder, Dr. med. Beate Weber

05.10.2017 | Leitthema

Palliativmedizinische Konzepte beim Ovarialkarzinom

Trotz aller therapeutischen Fortschritte versterben die meisten Ovarialkarzinompatientinnen an dieser Erkrankung. Das Behandlungsteam muss rechtzeitig den Einsatz wenig bzw. nicht wirksamer Chemotherapien zurücknehmen und stattdessen professionell …

Autoren:
Prof. Dr. G. Emons, G. Bauerschmitz, M. Hellriegel

21.09.2017 | Bild und Fall

Ungewöhnlicher Sonographiebefund in der 13. SSW bei Verdachtsdiagnose Hygroma colli

Eine asiatische 32-jährige V‑Gravida, III-Para (3-mal Spontanpartus, 1‑mal Frühabort) wurde in der 12. Schwangerschaftswoche (SSW) mit Verdacht auf Hygroma colli in unsere pränatale Sprechstunde überwiesen. Sonographisch zeigten sich ein Kopf, ein …

Autoren:
Dr. med. F. Winterholler, A. Wohlfarth, C. Brucker

02.08.2017 | Bild und Fall

Was verbirgt sich hinter dem Perikarderguss?

Die 25-jährige Patientin II-Gravida, I‑Para wurde in der 39 + 3 Schwangerschaftswoche mit einem in einer Routineuntersuchung aufgefallenen Sonographiebefund des fetalen Herzens im Perinatalzentrum vorgestellt.

Autoren:
M. Hubert, S. Volz-Köster, C. Herz, A. Ledermann, J. Volz

27.02.2007 | Erratum

Adipositas und gynäkologische Operationen

Im o.g. Beitrag wurden die Autoren nicht korrekt genannt. Der Beitrag wurde verfasst von: C. Nestle-Krämling, S. Hille, H. G. Bender, Frauenklinik, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf …

Autor:
Dr. C. Nestle-Krämling