Skip to main content
main-content

10.11.2017 | Juvenile idiopathische Arthritis | Kongressbericht | Onlineartikel

Kinderrheumatologie

Fortschritte bei Dermatomyositis, juveniler idiopathischer Arthritis und Uveitis

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann
Mit Biomarkern zu einer individualisierten Dermatomyositis-Therapie und oralen Biologika in Form der JAK-Inhibitoren zu einer kindgerechten JiA- und Uveitis-Therapie – dies waren einige der Perspektiven, die sich beim ACR 2017 für die Kinderrheumatologie eröffneten. Ein Interview mit Prof. Gerd Horneff, St. Augustin.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise