Skip to main content
main-content

01.07.2016 | Sexual Disorders (G Dwyer, Section Editor) | Ausgabe 7/2016

Current Psychiatry Reports 7/2016

Juvenile Sex Offenders

Zeitschrift:
Current Psychiatry Reports > Ausgabe 7/2016
Autoren:
Eileen P. Ryan, Joseph M. Otonichar
Wichtige Hinweise
This article is part of the Topical Collection on Sexual Disorders

Abstract

Sexual offending by juveniles accounts for a sizable percentage of sexual offenses, especially against young children. In this article, recent research on female juvenile sex offenders (JSOs), risk factors for offending in juveniles, treatment, and the ways in which these youth may differ from general delinquents will be reviewed. Most JSOs do not go on to develop paraphilic disorders or to commit sex offenses during adulthood, and as a group, they are more similar to nonsexual offending juvenile delinquents than to adult sex offenders. Recent research has elucidated some differences between youth who commit sex offenses and general delinquents in the areas of atypical sexual interests, the use of pornography, and early sexual victimization during childhood.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2016

Current Psychiatry Reports 7/2016 Zur Ausgabe

Eating Disorders (C Grilo, Section Editor)

Hormonal Factors and Disturbances in Eating Disorders

Substance Use and Related Disorders (F Levin and E Dakwar, Section Editors)

New Directions in Medication-Facilitated Behavioral Treatment for Substance Use Disorders

Schizophrenia and Other Psychotic Disorders (SJ Siegel, Section Editor)

Systematic Review of Clozapine Cardiotoxicity

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider