Skip to main content
main-content

01.02.2007 | Leitthema | Ausgabe 2/2007

Der Ophthalmologe 2/2007

Kapilläre Hämangiome der Netzhaut beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom

Neue Therapieansätze

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe > Ausgabe 2/2007
Autoren:
Prof. Dr. N. Bornfeld, K.-M. Kreusel

Zusammenfassung

Die thermische Photokoagulation kapillärer Hämangiome beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom (VHL-Syndrom) ist die Therapie der Wahl bei kleinen Angiomen. Bei größeren peripheren Angiomen weist die Brachytherapie mit Betaapplikatoren bessere Resultate in Bezug auf Tumorkontrolle und therapiebedingte Komplikationen auf. Die photodynamische Therapie stellt eine therapeutische Alternative dar, wobei eine mögliche Verbesserung der funktionellen Ergebnisse durch Kombination mit intraokularen Medikamenten noch nicht absehbar ist. Die Perkutane Strahlentherapie einschließlich der stereotaktischen Bestrahlung und der Protonenstrahltherapie ist als experimentelle Methode einzustufen. Ein noch ungelöstes therapeutisches Dilemma stellt die Behandlung symptomatischer juxtapapillärer Angiome dar. Die vitreoretinale Chirurgie bleibt fortgeschrittenen Fällen mit traktiver Netzhautablösung oder anders nicht zu behandelnden Tumoren vorbehalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2007

Der Ophthalmologe 2/2007 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Primäres Offenwinkelglaukom

Mitteilungen der DOG

Eröffnungsveranstaltung...

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Ophthalmologe 12x pro Jahr für insgesamt 438 € im Inland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 478 € im Ausland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,50 € im Inland bzw. 39,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

19.02.2019 | Refraktionsfehler | CME | Ausgabe 3/2019 Open Access

Astigmatismus

11.02.2019 | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen | Ausgabe 3/2019

Stellungnahmen der Verkehrskommission des BVA und der DOG

November 2018