Skip to main content
main-content

Kardiologie

Aktuelle Meldungen

14.12.2017 | TAVI | Nachrichten

Aortenklappenstenose

Nach TAVI bleiben kognitive Fähigkeiten erhalten

Eine Aortenklappenersatz-Op. mittels Katheter schränkt langfristig die Kognitionsfähigkeit nicht ein. Dafür sprechen die Ergebnisse einer Metaanalyse.

Autor:
Peter Leiner
Unterstützung für Forschung im EMAH-Bereich

Herzstiftung fördert ihre erste Stiftungsprofessur für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern

Die Deutsche Herzstiftung hat ihre erste Stiftungsprofessur für Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH) ausgelobt. Berufen wurde die Medizinerin Prof. Tanja Rädle-Hurst, die am Universitätsklinikum des Saarlandes arbeitet.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Assoziation oder Kausalität

Nicht alkoholische Fettleber: Doch kein kardialer Risikofaktor?

Dänische Epidemiologen haben untersucht, ob die nicht alkoholische Fettleber (NAFLD) ursächlich an der Entstehung einer ischämischen Herzerkrankung beteiligt ist. Ihre Ergebnisse sprechen eher dagegen, aber bewiesen ist noch nichts.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
CLOSURE-AF-Studie vor dem Start

Vorhofflimmern: DZHK stellt Vorhofohr-Verschluss in großer Studie auf den Prüfstand

Der Verschluss des linken Vorhofohrs mithilfe von sogenannten Okkludern ist als Maßnahme zur  Thromboembolie-Prophylaxe bei Vorhofflimmern bislang nur unzureichend in kontrollierten Studien untersucht worden. Das Deutsche  Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) will daran mit einer großen klinischen Studie etwas ändern.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Erfolg mit Hausarztprogramm

Intensive Gewichtsreduktion bringt Diabetes in Remission

Ein intensives Programm zur Gewichtsreduktion bringt Typ-2-Diabetes bei jedem zweiten davon Betroffenen in Remission. Ein Klinikaufenthalt ist dafür nicht nötig, die Gewichtsreduktion gelingt in Hausarztpraxen, ergab eine britische Studie.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

12.12.2017 | Embolieprophylaxe Antikoagulation Antikoagulanzien | Nachrichten

Vorhofflimmern

Nach sturzbedingter Verletzung wieder antikoagulieren?

Nach schweren Stürzen mit Verletzungsfolge wird bei Vorhofflimmernpatienten nicht selten auf eine Fortführung der Antikoagulation verzichtet. Möglicherweise nicht zum Besten der Patienten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

12.12.2017 | Akutes Nierenversagen | Nachrichten

Herzchirurgie

Postoperative Flüssigkeitsbilanz: Nieren mögen es neutral

Eine Datenbankanalyse zeigt, mit welchem Flüssigkeitsmanagement Patienten nach einer Herz-Op. am besten vor akutem Nierenversagen geschützt sind.

 

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Überlebensvorteil bei Übergewicht

Doch kein Adipositas-Paradox?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine kardiovaskuläre Erkrankung hat, lebt länger, wenn er deutlich mehr auf den Rippen hat? Dieses immer wieder gern zitierte „Adipositas-Paradox“ existiert vielleicht doch nicht.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

11.12.2017 | Akutes Koronarsyndrom | Nachrichten

Einfluss des Wetters

Der Herzkasper mag’s gerne kalt

Extreme Temperaturen beeinflussen das Risiko von Herz-Kreislauf-Komplikationen. Tiefe Minusgrade etwa begünstigen akute Herzinfarkte. Gefährlich wird es aber bereits, wenn die Temperaturen moderat vom Optimum abweichen.

Autor:
Robert Bublak
Neue Analyse von IQTIG –Daten

Auch 2016 weiter verbesserte Leistungszahlen für TAVI-Prozeduren in Deutschland

Auch für das Jahr 2016 kann die Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI) in Deutschland mit weiter verbesserten Leistungszahlen aufwarten. Erstmals lag die Sterberate in der Zeit des Klinikaufenthaltes nach transvasalen TAVI-Eingriffen numerisch unter der für chirurgische Aortenklappen-Implantationen.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

10.12.2017 | Urologische Erkrankungen | Nachrichten

Antithrombotische Therapie

Hämaturien unter Cumarinen häufiger, dafür seltener massiv

Blutig verfärbter Urin lässt sich bei Patienten unter Vitamin-K-Antagonisten häufiger beobachten als bei Patienten, die mit anderen antithrombotisch wirkenden Medikamenten behandelt werden. Massive Hämaturien hingegen treten seltener auf.

Autor:
Robert Bublak
MEDIT-AHF-Studie

Nach akuter Herzinsuffizienz: Ist mediterrane Ernährung von klinischem Nutzen?

Wird durch eine traditionelle mediterrane Ernährung („Mittelmeerdiät“) der klinische Verlauf nach dem Auftreten einer akuten Herzinsuffizienz günstig beeinflusst? Ja und nein: Das Sterberisiko bleibt anscheinend unverändert,  das Risiko für Klinikeinweisungen könnte sich verringern, legen Ergebnisse einer neuen Studie nahe.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Kardiomonitoring

FDA lässt erstmals Zubehör der Apple Watch als Medizinprodukt zu

Die US-Zulassungsbehörde FDA hat ein auch in Europa erhältliches mobiles EKG-Messsystem zertifiziert, das als Armband der Apple Watch am Handgelenk getragen werden kann – ein weiterer Schritt des IT-Konzerns in Richtung Medizinprodukte-Hersteller.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

07.12.2017 | COPD | Nachrichten

Studie mit Teilnehmern 60+

Sport entlang der Straße schlägt aufs Herz

Wer sich für sein körperliches Ertüchtigungsprogramm vielbefahrene Straßen aussucht, tut Herz und Lunge keinen Gefallen, wie eine neue Studie bestätigt. Gerade für COPD-Kranke scheinen die Ergebnisse relevant.

Autor:
Philipp Grätzel von Grätz

06.12.2017 | Plötzlicher Herztod | Nachrichten

Überflüssiges Screening?

Plötzlicher Herztod im Sport kaum vorherzusehen

Immer wieder sorgt ein plötzlicher Herzstillstand im Leistungssport für Aufsehen. In einer kanadischen Analyse ließen sich jedoch bei weniger als einem Viertel der Betroffenen Anomalien nachweisen, die in einer Untersuchung hätten auffallen können.

Autor:
Thomas Müller
Prävention durch körperliche Aktivität

Jogger, meidet die Straßen!

Die Anti-Diesel-Lobby predigt es schon länger, jetzt kommt Unterstützung aus der Herz-Kreislauf-Forschung: Wer sich für sein körperliches Ertüchtigungsprogramm vielbefahrene Straßen aussucht, tut Herz und Lunge keinen Gefallen. Echte Outdoor-Frische für das Kreislaufsystem gibt es eher im Park als auf dem Bürgersteig.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Neue Indikation im Visier

Ist TAVI auch bei isolierter Insuffizienz der nativen Aortenklappe eine Option?

Im Gegensatz zur Aortenstenose ist die isolierte Aorteninsuffizienz keine anerkannte Indikation für eine kathetergestützte Aortenklappenimplantation. Erste Erfahrungen gibt es damit aber bei ausgewählten  Hochrisiko-Patienten mit Aorteninsuffizienz. Besonders Klappenprothesen  der neueren Generation scheinen hier vorteilhaft zu sein.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Lipidsenkung mit Alirocumab

Erneut kein Hinweis auf neurokognitive Effekte von PCSK9-Hemmer

Eine starke LDL-Senkung wurde wiederholt mit unerwünschten neurokognitiven Effekten in Verbindung gebracht. Bisher ließ sich das nicht verifizieren. Auch für den PCSK9-Hemmer Alirocumab gibt es jetzt eine Metaanalyse, die zumindest für die ersten ein bis zwei Behandlungsjahre Entwarnung gibt.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

04.12.2017 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten

Genetische Analysen

Erhöht Dyslipidämie das Risiko für Bauchaortenaneurysma?

Patienten mit Bauchaortenaneurysma haben möglicherweise ein erhöhtes Risiko für genetisch bedingte Dyslipidämien. Darauf deutet eine Auswertung mehrerer Studien hin. 

Autor:
Peter Leiner

04.12.2017 | Plötzlicher Herztod | Nachrichten

Risiko für junge Männer

Montag ist Stresstag fürs Herz

Der Montag ist aus kardiologischer Sicht ein schwarzer Tag, weil sich hier offenbar die unerwarteten kardial bedingten Todesfälle häufen. Die Auswertung einer kanadischen Langzeitstudie lässt ahnen, warum ausgerechnet junge Männer an diesem Tag vermehrt gefährdet sind.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

Video-Beitrag

  • 05.09.2017 | Koronare Herzerkrankung | Kongressbericht | Nachrichten

    ESC 2017: Größte Lipidstudie aller Zeiten

    CETP-Hemmer Anacetrapib erfolgreich getestet

    Obwohl die KHK-Patienten in der REVEAL-Studie  bereits sehr gute LDL-Werte aufwiesen, konnte das Risiko für koronare Ereignisse durch Gabe eines neuartigen Lipidsenkers noch weiter gesenkt werden, wenn auch nur moderat. Prof. Klaus Parhofer, Universitätsklinik München, kommentiert die Ergebnisse der REVEAL-Studie.

    Autor:
    Dr. med. Dirk Einecke

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise