Skip to main content
main-content

Kardiologie

Empfehlungen der Redaktion

16.11.2021 | Plötzlicher Herztod | Nachrichten

Vor Angst gestorben: Nicht nur ein Mythos?

Kann eine akute Stresssituation bei vulnerablen KHK-Patienten einen Herzinfarkt triggern? Die Ergebnisse einer US-Studie legen dies nahe.

22.10.2021 | Apoplex | Journal club | Ausgabe 10/2021

Vorhofflimmern: Zugabe von ASS zur Antikoagulation – ein echter Mehrwert?

Die Standardprophylaxe thrombembolischer Ereignisse bei Patienten mit Vorhofflimmern ist eine orale Antikoagulation. Bei vielen dieser Patienten liegen zusätzlich atherosklerotische Erkrankungen vor. Daher wird immer wieder propagiert, dass diese Patienten zusätzlich zu einer oralen Antikoagulation ASS erhalten sollten. Ist ein additiver therapeutischer Nutzen zu erwarten?

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

19.10.2021 | Kardiogener Schock | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 11/2021

Kurzversion S3-Leitlinie: ECLS/ECMO bei Herz- und Kreislaufversagen

Kurzversion der AWMF-S3-Leitlinie

In den letzten Jahren hat der Einsatz von mechanischen extrakorporalen Herz-Kreislauf- und Lungenunterstützungssystemen (ECLS/ECMO) dramatisch zugenommen. Evidenzbasierte Empfehlungen zu Indikationsstellung, Behandlung, Komplikationsmanagement, Weaning und Nachsorge werden in einer neuen S3-Leitlinie ausführlich dargestellt. Hier lesen Sie die Kurzfassung.

Autoren:
Prof. Dr. Udo Boeken, Stephan Ensminger, Alexander Assmann, Christof Schmid, Karl Werdan, Guido Michels, Oliver Miera, Florian Schmidt, Stefan Klotz, Christoph Starck, Kevin Pilarczyk, Ardawan Rastan, Marion Burckhardt, Monika Nothacker, Ralf Muellenbach, York Zausig, Nils Haake, Heinrich Groesdonk, Markus Ferrari, Michael Buerke, Marcus Hennersdorf, Mark Rosenberg, Thomas Schaible, Harald Köditz, Stefan Kluge, Uwe Janssens, Matthias Lubnow, Andreas Flemmer, Susanne Herber-Jonat, Lucas Wessel, Dirk Buchwald, Sven Maier, Lars Krüger, Andreas Fründ, Rolf Jaksties, Stefan Fischer, Karsten Wiebe, Christiane Hartog, Omer Dzemali, Daniel Zimpfer, Elfriede Ruttmann-Ulmer, Christian Schlensak, Malte Kelm, Andreas Beckmann

04.11.2021 | NOAK | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 19/2021

Antikoagulation im Alter absetzen? Eine Nutzen-Risiko-Abwägung

Viele ältere Patienten werden mit neuen oralen Antikoagulanzien, NOAKs, behandelt. Doch ist diese Therapie bis ins hohe Alter notwendig? Typische Deprescribing-Trigger wie erhöhtes Sturzrisiko oder Demenz können das Absetzen dieser Gerinnungshemmer nicht per se rechtfertigen.

Autoren:
Dr. med. Katrin Faehling, Prof. Dr. med. Michael Denkinger

04.11.2021 | ST-Hebungsinfarkt | Blickdiagnose | Ausgabe 19/2021

EKG-Blitzdiagnose: Was sieht man hier?

Einen 73-jährigen, rüstigen Rentner hatten bei der Gartenarbeit plötzlich Brustschmerzen mit Schweißausbruch befallen, weshalb er den Rettungsdienst herbeirief. Der Notarzt leitete vor Ort ein 12-Kanal-EKG ab, das einen seltenen, aber klassischen Befund für die Beschwerden zeigte.

Autoren:
Dr. med. Steffen Grautoff, Simon Bertram

08.11.2021 | Koronare Herzerkrankung | Nachrichten

Null Koronarkalk heißt nicht null Risiko

Was sagt es über die Prognose von Patienten mit potenziellen KHK-Symptomen aus, wenn die Koronarkalk-Messung einen Wert von 0 ergibt? Das könnte vom Alter der Betroffenen abhängen

08.11.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Von Impf-Booster bis Corona-Therapie: Diese Studien sind jetzt relevant

Boostern, Impfquoten, Durchbruchinfektionen: Auch in der vierten Welle der Coronapandemie steht die Vakzine im Fokus, denn: „Bei der Therapie sind wir noch längst nicht so weit, wie wir sein wollen.“ Prof. Salzberger blickt im Webinar auf die für den kommenden Coronawinter relevanten Studiendaten – und die Lage in den Kliniken. Die Empfehlungen des Infektiologen für das Vorgehen in den nächsten Wochen sind klar.

29.09.2021 | Koronare Herzerkrankung | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2021

Ein bisschen Schokolade schadet dem Herzen nicht – im Gegenteil

Wie sich der Konsum von Schokolade auf die Gesundheit auswirkt, wird wissenschaftlich heftig diskutiert. Die Studienlage hinsichtlich Herzkrankheiten wird jedoch immer einheitlicher.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth

27.10.2021 | Hypertonie in der Kardiologie | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2021

Warnung: Therapieempfehlungen bei Hypertonie nicht ausreichend umgesetzt

Die arterielle Hypertonie ist zahlenmäßig der bedeutendste kardiovaskuläre Risikofaktor. Daher ist es wichtig, den relativ hohen Anteil der unbehandelten oder unkontrollierten Hypertoniker zu senken. Allerdings gelingt dies wohl immer weniger, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

03.11.2021 | AV-Block | Nachrichten

Vom Hoden zum Herzen – ungewöhnliche Ursache eines AV-Blocks

Ein 54-jähriger Patient kollabiert gleich dreimal hintereinander. Was hatte die Rötung am Hoden mit den neu aufgetretenen Synkopen zu tun?

01.06.2021 | Kardiopulmonale Reanimation | Bild und Fall | Ausgabe 8/2021

Cannabis-Konsument in Notaufnahme – plötzlich reanimationspflichtig

Seltene Ursache eines refraktären Herz-Kreislauf-Stillstands

Ein 32-jähriger schlanker Mann wird mit thorakalen Beklemmungsgefühlen notfallmäßig eingeliefert. Das in der Wohnung angefertigte EKG war als Sinusrhythmus ohne weitere Auffälligkeiten befundet worden. Plötzlich wird der Patient im Rahmen eines Kammerflimmerns reanimationspflichtig. Könnte der fast tägliche inhalative Cannabiskonsum die Ursache sein? 

Autoren:
Dr. med. I. Voigt, T. Schmitz

16.08.2021 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation | Ausgabe 5/2021

Plötzliche Halsvenenstauung und Blutdruckabfall – was sehen Sie im EKG?

Bei einem 46-jährigen Mann mit neu diagnostiziertem Bronchialkarzinom und Chemotherapie kommt es plötzlich zu Luftnot, Halsvenenstauung und Blutdruckabfall. Der EKG-Befund ist alarmierend. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autor:
Univ.-Prof. Dr. H.-J. Trappe

21.10.2021 | Notfälle in der Hausarztpraxis | Aktuelle Medizin | Ausgabe 18/2021

Akuter Thoraxschmerz: So klären Sie die Ursache richtig ab

Patienten mit akuten Brustschmerzen stellen eine Herausforderung für den Hausarzt dar, weil ein breites Spektrum von Diagnosen infrage kommt. Der Beitrag liefert Ihnen einen Überblick über die Evaluations- und Behandlungsmöglichkeiten.

Autor:
Michael von Bezold

27.10.2021 | Koronare Herzerkrankung | Nachrichten

Zufällig entdeckter Koronarkalk ist ein Warnsignal

Verbesserte CT-Technik führt zu mehr Zufallsbefunden – etwa, wenn bei nicht EKG-getriggerten Scans Koronarkalk sichtbar wird. Das könnte trotz des ungewöhnlichen Verfahrens ein wichtiger Hinweis auf schwere kardiovaskuläre Ereignisse in naher Zukunft sein.

29.09.2021 | ICD-Implantation | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2021

Wer braucht 2021 überhaupt noch einen ICD?

Die Inzidenz des akuten Herztodes ist dank einer optimierten medikamentösen Therapie deutlich zurückgegangen. Auch die Indikationskriterien  für einen ICD müssen kritisch hinterfragt werden. Brauchen wir den ICD also überhaupt noch?

Autor:
Dr. med. Peter Stiefelhagen

05.10.2021 | Vasovagale Synkope | Handlungsempfehlungen

"Red flags" bei kindlichen Synkopen – Handlungsempfehlung

Synkopen machen ca. 1 % aller Vorstellungen in der pädiatrischen Notaufnahme aus und sollten immer abgeklärt werden. Einen prägnanten Algorithmus zur Erkennung und Behandlung von Synkopen bei Kindern sowie einen anamnestischen Fragenkatalog zum gezielten Abfragen von „red flags“ bietet diese Handlungsempfehlung auf Basis der aktuellen Leitlinien.

Autor:
Dr. Unaa Lee

22.10.2021 | Diagnostik in der Kardiologie | Nachrichten

Wie ein Kardiocheck vor Hüft-Op. direkt ins Desaster führte

Weniger wäre mehr gewesen – das dürfte sich ein Patient gesagt haben, der vor einem Hüftgelenkersatz zur präoperativen Risikoabschätzung beim Kardiologen vorstellig wurde. Die Hüfte war danach sein geringstes Problem.

22.09.2020 | Neurologische Notfallmedizin | Bild und Fall | Ausgabe 6/2021

Ein paradoxer Notfall: Desorientiertheit und Anisokorie nach Heparingabe

Einer 60-jährigen Notfallpatientin mit Atemnot wird bei V.a. akute Lungenarterienembolie noch in der Wohnung Heparin verabreicht. Während des Transport zeigt die Frau plötzlich neurologische Defizite. Eine intrazerebrale Blutung? Letztlich bahnen die konsequente Beobachtung und Reevaluation des Patientenzustands den Weg zur Diagnose eines tückischen und lebensbedrohlichen Krankheitsbilds. 

Autoren:
Dr. C. Kersten, H.-J. Busch, J. Brich, K. Müller-Peltzer, A. Weigl, T. Heidt, C. Bode, D. Staudacher

03.02.2021 | Onkologische Notfälle | CME | Ausgabe 6/2021

CME: Im onkologischen Notfall schnell handeln

Onkologische Patienten sind durch ihre Grundkrankheit bereits außerordentlich belastet. Daher sollte das Notfallteam sowohl auf krankheits- als auch therapieassoziierte Komplikationen vorbereitet sein, um schnell handeln zu können. Was bei schwerer Hyperkalzämie, febriler Neutropenie oder "immune-related adverse events" unter Checkpointhemmern angeraten ist, lesen Sie im CME-Beitrag.

Autoren:
Dr. P. Niederberger, M. Christ, O. Gautschi

29.06.2021 | Vorhofflimmern | CME | Ausgabe 10/2021

Update zur Diagnostik und Therapie des Vorhofflimmerns

Vorhofflimmern ist häufig und hat schwerwiegende Folgen, wie etwa Schlaganfall, kardiovaskulären Tod oder Herzinsuffizienz. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die Komplikationen von Vorhofflimmern und hilft Ihnen dabei, die ABC-Systematik der Vorhofflimmertherapie sicher anzuwenden.

Autoren:
MD, MSc Renate B. Schnabel, Andreas Rillig, Prof. Dr. Paulus Kirchhof

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise