Skip to main content
main-content

Kardiologie

Kommentierte Studien

24.11.2021 | Kreislaufstillstand | Journal Club

Extrakorporaler Life Support (ECLS) – Update 2021

Der extrakorporale Life Support (ECLS) bzw. die extrakorporale Reanimation (eCPR) hat weiter an Bedeutung gewonnen, sodass mittlerweile sowohl nationale als auch internationale Leitlinien zur Verfügung stehen. Eine gelebte …

Autoren:
Dawid L. Staudacher, Tobias Wengenmayer, Udo Boeken, Alexander Ghanem, L. Christian Napp, Michael R. Preusch, Holger Thiele, Prof. Dr. med. Guido Michels

19.11.2021 | COVID-19-Impfung | Journal club | Ausgabe 11/2021 Zur Zeit gratis

Registerdaten bestätigen die sehr gute Verträglichkeit der RNA-COVID-19-Impfstoffe

Einer der Gründe warum sich Menschen in Deutschland der COVID-19-Impfung entziehen, ist die Angst vor möglichen Nebenwirkungen. Das große Register aus den USA zeigt, dass die RNA-Impfstoffe offenbar extrem sicher sind und dass es bisher keine Signale dafür gibt, dass es nach der Impfung mit diesen Impfstoffen zu neurologischen oder systemischen Komplikationen kommt.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

12.11.2021 | Ernährung | Kritisch gelesen | Ausgabe 20/2021

Ein bisschen Schokolade schadet dem Herzen nicht

Die Studienlage hinsichtlich Herzkrankheiten wird immer einheitlicher: Ein moderater Konsum von Schokolade ist gut für die Gesundheit. Zwei neue Studien liefern gute Daten.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth

12.11.2021 | Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Kritisch gelesen | Ausgabe 20/2021

ASS-Zugabe zur Antikoagulation: kein Benefit, höheres Risiko

Einige Patienten mit Vorhofflimmern oder tiefen Beinvenenthrombosen werden wegen atherosklerotischer Erkrankungen zusätzlich zu einer oralen Antikoagulation mit Acetylsalicylsäure (ASS) behandelt. Eine Studie zeigt deutlich, dass davon kein Zusatznutzen zu erwarten ist - wohl aber ein höheres Blutungsrisiko.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

27.10.2021 | Hypertonie in der Kardiologie | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2021

Warnung: Therapieempfehlungen bei Hypertonie nicht ausreichend umgesetzt

Die arterielle Hypertonie ist zahlenmäßig der bedeutendste kardiovaskuläre Risikofaktor. Daher ist es wichtig, den relativ hohen Anteil der unbehandelten oder unkontrollierten Hypertoniker zu senken. Allerdings gelingt dies wohl immer weniger, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

27.10.2021 | Vorhofflimmern | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2021

Chirurgischer Vorhofohrverschluss bringt zusätzlichen Benefit bei Vorhofflimmern

Ein Viertel aller ischämischen Schlaganfälle wird mit Vorhofflimmern in Verbindung gebracht. Als kardiale Emboliequelle wird dabei das linke Vorhofohr vermutet. In der Studie LAAOS III wurde der Nutzen eines Vorhofohrverschlusses bei Patienten …

Autor:
Dr. med. Alexander Correll

27.10.2021 | Aortenklappenersatz | Im Brennpunkt | Ausgabe 6/2021

Biologische vs. mechanische Klappenprothese

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Die von den Autoren präsentierten Ergebnisse sind ein wichtiger Beitrag zur Beantwortung der Frage nach dem „richtigen“ Aortenklappenersatz bei Patienten im intermediären Alter von 50 bis 70 Jahren. Die Ergebnisse dieser Studie stimmen in …

Autor:
Dr. med. Ralf-Uwe Kühnel

22.10.2021 | Vorhofflimmern | Journal club | Ausgabe 10/2021

NOAK bei Dialyse-Patienten mit Vorhofflimmern wirksam und sicher

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

22.10.2021 | Apoplex | Journal club | Ausgabe 10/2021

Vorhofflimmern: Zugabe von ASS zur Antikoagulation – ein echter Mehrwert?

Die Standardprophylaxe thrombembolischer Ereignisse bei Patienten mit Vorhofflimmern ist eine orale Antikoagulation. Bei vielen dieser Patienten liegen zusätzlich atherosklerotische Erkrankungen vor. Daher wird immer wieder propagiert, dass diese Patienten zusätzlich zu einer oralen Antikoagulation ASS erhalten sollten. Ist ein additiver therapeutischer Nutzen zu erwarten?

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

21.10.2021 | Herzinsuffizienz | Kritisch gelesen | Ausgabe 18/2021

Betablocker bei Hypertonie nicht erste Wahl

In einer großen Datenbankauswertung wurde die Wirksamkeit neuerer Betablocker wie Nebivolol oder Carvedilol mit dem älteren Atenolol verglichen. Es ergaben sich keine Vorteile für die kardiovaskuläre Gesundheit. Darin liegt eine wichtige Lehre.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

19.10.2021 | Kreislaufstillstand | Journal Club | Ausgabe 6/2021

Sofortiger Herzkatheter nach Reanimation?

Bei Patienten ohne ST-Segment-Hebung kann die Koronarangiografie nach intensivmedizinischer Stabilisierung ausreichend sein

In die multizentrischen Studie wurden 554 Patienten mit einem erfolgreich reanimierten außerklinischen Herzstillstand mit möglicher koronarer Ursache aufgenommen und randomisiert auf eine sofortige Koronarangiographie (Sofort-Angiographie) oder …

Autor:
Prof. Dr. med. Nikos Werner

12.10.2021 | Koronare Herzerkrankung | Journal Club | Ausgabe 6/2021

Kardiovaskuläre Risikoeinschätzung bei jungen Patienten: Hilft der koronare Kalk-Score?

In die Studie wurden 3691 Patienten zwischen 18 und 45 Jahren (medianes Alter 42 Jahre) aus dem Western Denmark Heart Registry eingeschlossen. Alle erhielten ein Koronar-CT mit Kalkbestimmung und CT-Koronarangiographie zur Abklärung von …

Autor:
Prof. Dr. Florian von Knobelsdorff

07.10.2021 | Vorhofflimmern | Kritisch gelesen | Ausgabe 17/2021

Thromboembolie an exotischem Orte

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

29.09.2021 | Koronare Herzerkrankung | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2021

Ein bisschen Schokolade schadet dem Herzen nicht – im Gegenteil

Wie sich der Konsum von Schokolade auf die Gesundheit auswirkt, wird wissenschaftlich heftig diskutiert. Die Studienlage hinsichtlich Herzkrankheiten wird jedoch immer einheitlicher.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth

29.09.2021 | Apoplex | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2021

Nach Schlaganfall: Neuer Score zur Einschätzung des intrakraniellen Blutungsrisikos

Mit der Kombination klinischer und kernspintomografisch basierter Kriterien lässt sich das intrakranielle Blutungsrisiko zuverlässiger vorhersagen als mit bisherigen klinischen Risikoscores.

Autor:
Dr. med. Steven Drahn

29.09.2021 | Herzinsuffizienz | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2021

Hypertonie: Betablocker nicht mehr erste Wahl

Bereits seit einigen Jahren ist die Diskussion um die Rolle der Betablocker in der antihypertensiven Therapie entbrannt. Nun liegen neue Daten aus einer Metaanalyse vor.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

24.09.2021 | Apoplex | Journal club | Ausgabe 9/2021

Eventrekorder detektiert häufiger Vorhofflimmern als übliches EKG-Monitoring

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

20.09.2021 | Kreislaufstillstand | Journal Club | Ausgabe 8/2021

Das Ende einer Ära? Temperaturmanagement nach außerklinischem Herz-Kreislauf-Stillstand

Bei der TTM2-Studie handelt es sich um eine methodisch exzellent durchgeführte randomisiert-kontrollierte Untersuchung an einem sehr großen Patientenkollektiv und die Ergebnisse sind konkordant mit den Resultaten der TTM1-Studie [ 8 ]. In keiner …

Autoren:
PD Dr. med. Christoph Adler, Guido Michels

09.09.2021 | Tachykarde Herzrhythmusstörungen | Kritisch gelesen | Ausgabe 15/2021

Unglaublich, aber dokumentiert: Sprechen induziert atriale Tachykardie

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

25.08.2021 | Affektive Störungen | Journal club | Ausgabe 7-8/2021

Betablocker & Depression: Nebenwirkungen auf dem Prüfstand

Betablocker stehen im Verdacht, verschiedenste psychiatrische Erkrankungen hervorzurufen, insbesondere Depressionen. Eine systematische Übersichtsarbeit zu diesem Thema war daher mehr als überfällig. 

Autor:
Prof. Dr. med. Michael Hüll

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise