Skip to main content
main-content

Kardiologie

Nachrichten

Schlaganfall: Studie stützt mechanische Rekanalisation bei Basilarisverschluss

Ergebnisse der aktuell vorgestellten BASILAR-Studie legen nahe, dass auch Patienten mit akutem Schlaganfall infolge eines Verschlusses der A. basilaris von einer mechanischen Rekanalisation durch Thrombektomie profitieren.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Neue Herzinfarkt-Definition in der Alltagsroutine – darum hilft sie

Die wichtigste Neuerung in der aktualisierten Definition des Myokardinfarkts ist, dass zwischen einem Herzinfarkt und einer Myokardschädigung differenziert wird. Doch was nützt diese Änderung im Praxisalltag?

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Intelligentes Pflaster warnt vor Verschlechterung der Herzinsuffizienz

Effizientes Frühwarnsystem? Ein mit Maschinenlernen hinterlegtes Telemonitoring-Pflaster kann bei Patienten nach Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz erneute Klinikaufenthalte recht zuverlässig vorhersagen.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Genese der Aortenstenose: Erhöhte Plasmalipide sind ein kausaler Faktor

An der Entwicklung von altersabhängig zunehmenden Aortenklappenstenosen scheinen erhöhte Plasmalipide ursächlich mitbeteiligt zu sein. Dafür sprechen Ergebnisse einer neuen, auf dem Prinzip der Mendelschen Randomisierung basierenden Studie.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Neuroprotektion nach Schlaganfall: Neuer Wirkstoff enttäuscht, aber …

Der zur Neuroprotektion nach Schlaganfall entwickelte Wirkstoff Nerinetid konnte in einer randomisierten Studie die Behandlungsergebnisse insgesamt nicht verbessern. In einer Subgruppe deutet sich aber ein möglicher therapeutischer Nutzen an.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Das reale Leben abbilden

Fünf Jahre nach dem Launch von Kardiologie.org ziehen die Herausgeber Prof. Dr. Malte Kelm und PD Dr. Stefan Perings ein Resümee. Kann sich das gemeinsame Portal der DGK und des BNK auch in Zukunft gegen die digitale Konkurrenz behaupten?

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

24.02.2020 | Hypertonie in der Kardiologie | Nachrichten

Bluthochdruck: Ist Chlorthalidon doch nicht besser als HCT?

Laut US-Hochdruck-Leitlinie ist das Diuretikum Chlorthalidon dem häufiger gebrauchten Hydrochlorothiazid vorzuziehen. Eine aufwendige Analyse von Kohortenstudien findet jedoch mehr Nachteile mit dem Thiazidanalogon.

Neue Studiendaten stützen intensive LDL-Senkung nach Schlaganfall

Wird nach ischämischem Schlaganfall der LDL-Cholesterinspiegel bei den Betroffenen dauerhaft auf Werte unter 70 mg/dl gesenkt, werden kardiovaskuläre Ereignisse in Relation zu einer weniger intensiven Lipidsenkung signifikant stärker reduziert, bestätigt eine neue Analyse der TST-Studie.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Vorhofflimmern: Besser NOAK oder ASS nach Hirnblutung?

Die Verunsicherung ist groß, wie soll man Vorhofflimmern-Patienten nach einer intrazerebralen Blutung medikamentös behandeln? Erstmals sind Wissenschaftler dieser Frage in einer randomisierten Studie nachgegangen.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

21.02.2020 | Varizella-Zoster-Virus | Nachrichten

Herpes zoster-Impfung könnte Schlaganfall-Risiko verringern

Eine Herpes-zoster-Impfung könnte Patienten neben ihrer eigentlichen Funktion einen weiteren, bedeutenden zerebrovaskulären Vorteil bringen.

21.02.2020 | TAVI | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2020

TAVI auch schon für junge Patienten?

Nach aktueller Studienlage ist die TAVI im Vergleich zum operativen Klappenersatz nicht nur bei Patienten mit hohem oder mittlerem Operationsrisiko, sondern auch bei niedrigem Risiko die bessere Alternative. Doch kann man den interventionellen Klappenersatz heute auch schon jüngeren Patienten empfehlen?

Autor:
Dr. med. Peter Stiefelhagen

Akuter Schlaganfall: Erfolg durch spezielles Einsatzmobil im Rettungsdienst

Die Rettungsdienstversorgung von Schlaganfall-Patienten ist optimierbar: Wird dabei ein spezielles Stroke-Einsatzmobil genutzt, verbessert dies einer Studie Berliner Neurologen zufolge die Behandlungsergebnisse im Vergleich zur konventionellen Versorgung.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Neue Lipidleitlinien: Wie ist der strengere LDL-Zielwert in der Praxis erreichbar?

Würden bei Postinfarkt-Patienten die 2019 aktualisierten Dyslipidämie-Leitlinien adäquat im Praxisalltag umgesetzt, müssten die meisten Patienten mehr als nur eine intensive Statin-Therapie erhalten. Eine neue Analyse verdeutlicht das Ausmaß an potenziell erforderlichen Zusatztherapien.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Herzinfarkt und Mikrobiom: Neue Argumente für fleischarme Ernährung

Langfristige Veränderungen des Mikrobioms sind einer epidemiologischen Studie zufolge mit einem erhöhten Herzinfarkt-Risiko assoziiert – was bedeutet das für die Ernährung?

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

6 Mythen über Milch

Kann der Mensch ohne Milch leben? Fachgesellschaften empfehlen aus gesundheitlichen Gründen den täglichen Verzehr von Milchprodukten. Die Autoren eines im „New England Journal of Medicine“ erschienenen Reviews sind anderer Meinung.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

19.02.2020 | Kardiopulmonale Reanimation | Nachrichten

Herzdruckmassage und Defibrillieren gleichzeitig – geht das?

Herzdruckmassagen von Patienten mit Herzstillstand werden während des Defibrillierens üblicherweise ausgesetzt. Nothelfer sollen so vor elektrischen Schlägen geschützt werden. Doch vielleicht geht es auch anders.

19.02.2020 | Embolieprophylaxe Antikoagulation Antikoagulanzien | Nachrichten

Lehrreicher Fall zum Absetzen der Antikoagulation

In der Praxis stellt sich oft die Frage, ob bei kurzfristigem Absetzen eines Vitamin-K-Antagonisten ein Bridging mit niedermolekularem Heparin (NMH) erforderlich ist. Hierzu ein lehrreicher Fall aus den USA.

18.02.2020 | Herz und Sport | Nachrichten

Sport und Atherosklerose: 5 Antworten auf kontroverse Fragen

Körperliche Aktivität verringert das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und Tod. Allerdings zeigen neue Studien bei Sportlern mehr atherosklerotische Plaques als bei weniger Aktiven. Das wirft Fragen auf. Ein aktuelles Review liefert Antworten.

Bei wem senkt eine PCI das Sterberisiko?

Ob perkutane Koronarinterventionen (PCI) die Mortalität reduzieren oder nicht, ist ein kontroverses Dauerthema. Eine neueste Studien einschließende Metaanalyse zeigt nun auf, welche KHK-Patienten davon prognostisch profitieren – und welche nicht.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

17.02.2020 | Kardiologische Laboruntersuchungen | Nachrichten

Herzinfarkt ist mit hs-Troponin rasch und sicher auszuschließen

Mit hochsensitiven Tests auf kardiales Troponin I (hs-cTnI) lässt sich der Verdacht auf Herzinfarkt binnen einer Stunde verlässlich ausräumen, wie Daten aus den USA bestätigen. Zur Positivdiagnose taugen die Assays weniger gut.

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise