Skip to main content
main-content

Kardiologie – Updates

Update Kardiologie vom 17.01.2017

Risikoprädiktion

„Diastolische“ Herzinsuffizienz: Warum Troponin-Messung hilfreich sein könnte

Messungen des kardialen Biomarkers Troponin scheinen auch bei dekompensierter Herzinsuffizienz mit erhaltener linksventrikulärer Auswurffraktion zur Klärung der Frage, welche Patienten eine bessere oder welche eine schlechtere Prognose haben, relevante Informationen liefern zu können.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

10.01.2017 | Kardiopulmonale Reanimation | Nachrichten

Auch ohne Rückkehr des Spontankreislaufs

Herzstillstand: In jedem Fall Transport zur Klinik!

US-Notfallmediziner empfehlen, jeden Patienten mit nicht traumatisch bedingtem Herzstillstand außerhalb der Klinik in ein Krankenhaus zu transportieren. 

Autor:
Peter Leiner
Aortenstenose plus Vorhofflimmern

Antikoagulation nach TAVI: Apixaban scheint Vorteile zu bieten

Ein bestehendes Vorhofflimmern erhöht bei Patienten mit Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI) das Risiko für klinische Komplikationen einschließlich Tod, belegen Daten aus einem deutschen Herzzentrum. Nach den dort gemachten Erfahrungen scheint Apixaban für die Antikoagulation bei diesen Patienten eine gute Option zu sein. 

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

10.01.2017 | Herzinsuffizienz | Nachrichten

Unterschätzte Langzeitkomplikation

Chronisch Nierenkranken droht Herzversagen

Bei Patienten mit chronischer Nierenkrankheit ist das Risiko für eine Herzinsuffizienz ähnlich stark erhöht wie das für eine KHK.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

16.09.2016 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Langzeitwirkung von Alkohol

Saufen schadet dem Herzen so stark wie Bluthochdruck

Zu viel Alkohol ist bekanntlich schlecht fürs Herz. Dies wird vor allem bei Menschen deutlich, die sonst keine klassischen Risikofaktoren für Herzleiden haben.

Autor:
Thomas Müller
Prävention durch körperliche Aktivität

Sportlich ranklotzen nur am Wochenende? Auch das hält gesund!

Sport schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, das ist klar. Aber muss es drei- bis viermal die Woche sein? Vielleicht nicht, sagen britische Sportmediziner. Seltener stirbt demnach auch, wer nur am Wochenende sportelt. Sofern er dafür ordentlich ranklotzt.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

11.01.2017 | Chronische Herzinsuffizienz | Nachrichten

Patientenbefragung

Lebensdauer bei Herzinsuffizienz und COPD wird überschätzt

Patienten mit schweren chronischen Erkrankungen scheinen ihre verbleibende Lebenszeit deutlich zu überschätzen: Sie gehen von 40% mehr aus als ihre Ärzte oder validierte Modelle.

Autor:
Thomas Müller

weitere Updates

16.01.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 17.01.2017

12.01.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 13.01.2017

09.01.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 10.01.2017

22.12.2016 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 23.12.2016

19.12.2016 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 20.12.2016

15.12.2016 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 16.12.2016

Meistgelesene Artikel

01.12.2016 | Hypertonie | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2016

Niedriger diastolischer Blutdruck schlecht fürs Herz?

01.12.2016 | Hypercholesterinämie | Fortbildung_Lipidologie | Ausgabe 6/2016

Gibt es eine „untere Grenze“ beim LDL-Cholesterin?

20.10.2016 | Spezielle Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Problemfälle in der Notaufnahme

16.09.2016 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Saufen schadet dem Herzen so stark wie Bluthochdruck

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise