Skip to main content
main-content

Kardiologie – Updates

Update Kardiologie vom 19.10.2017

Komplikation im Krankenhaus

Sekundäres Vorhofflimmern: Orale Antikoagulation hier ohne Nutzen?

Die routinemäßige Gabe einer oralen Antikoagulation bei neu aufgetretenem, vorübergehendem Vorhofflimmern in Folge einer Sepsis, Lungenerkrankung oder ACS ist wohl nicht zu empfehlen. In einer aktuellen Studie ließen sich dadurch Schlaganfälle nicht verhindern, Blutungskomplikationen nahmen dagegen zu.  

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

20.07.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Notfälle im Kindes- und Jugendalter | Ausgabe 9/2017

Akuttherapie von Herzrhythmusstörungen: So retten Sie Kinderherzen

Praktischer Leitfaden für die initiale Therapie

Anhand dieses strukturierten Leitfadens kann jeder Pädiater eine adäquate Akuttherapie von Herzrhythmusstörungen im Kindesalter durchführen. Denn diese richtet sich v. a. nach dem klinischen Zustand des Kindes – eine spezifische Diagnose ist in der akuten Situation nicht erforderlich. 

Keine Option für künftige Lipidtherapie

Trotz positiver Studiendaten: CETP-Hemmer Anacetrapib am Ende

Der CETP-Hemmer Anacetrapib  wird in der Lipidtherapie künftig wohl keine Rolle spielen. Trotz positiver klinischer Ergebnisse der Mega-Studie REVEAL will der Hersteller  keine Marktzulassung  für sein Produkt bei den zuständigen Behörden beantragen. 

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

04.10.2017 | Apoplex | Nachrichten

Wettlauf mit der Zeit

Ischämischer Schlaganfall: Von Tür bis Rekanalisation in 64 Minuten

Eine 30 Minuten kürzere Zeit zwischen ersten Symptomen eines ischämischen Schlaganfalls und Therapiebeginn führt zu einem um 10% wahrscheinlicheren guten funktionellen Behandlungsergebnis. Deshalb gibt man sich in Göttingen nicht mit Erreichtem zufrieden.

Autor:
Friederike Klein
Optimale Dosis gesucht

Körperliches Training für KHK-Patienten – je mehr, desto besser?

Bereits geringe körperliche Bewegung wirkt sich auf die Prognose von KHK-Patienten vorteilhaft aus. Einer aktuellen Analyse zufolge profitieren aber die Patienten am meisten, die am härtesten trainieren. Also je mehr desto besser?

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

12.10.2017 | TAVI | Nachrichten

Echokardiografische Daten

TAVI-Klappen bleiben hämodynamisch langzeitig stabil

Nach der Transkatheter-Methode ersetzte Aortenklappen funktionieren dauerhaft nicht schlechter als offenchirurgisch eingesetztes Material. Das belegen auch die über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren erhobenen echokardiografischen Daten.

Autor:
Robert Bublak
DGK Jahrestagung 2017

EXCEL/NOBLE: Die Haupt(stamm)-Frage ist gelöst, oder?

Der Streit um die Hauptstamm-Stenose geht in die nächste Runde.  In der NOBLE-Studie war die Bypass-Chirurgie der perkutanen Intervention (PCI) überlegen. In EXCEL war die PCI gleichwertig. Laut Prof. Jan Gummert aus Bad Oeynhausen ist das chirurgische Vorgehen daher zu bevorzugen. Prof. Albrecht Elsässer aus Oldenburg sieht das anders. Beide Experten diskutieren, wie die Studien hinsichtlich ihrer primärer Endpunkte zu interpretieren sind. 

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
In Dänemark

Jeder vierte Herzinfarkt-Patient langfristig ohne Arbeit

Nach einem Herzinfarkt nehmen viele Patienten zwar ihre Arbeit kurzzeitig wieder auf. Doch langfristig beenden viele diese wieder und sind auf Sozialleistungen angewiesen, wie eine dänische Registerstudie nun offenlegt.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

weitere Updates

18.10.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 19.10.2017

12.10.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 13.10.2017

09.10.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 10.10.2017

05.10.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 06.10.2017

01.10.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 02.10.2017

28.09.2017 | Kardiologie | Update | Sammlung

Update Kardiologie vom 29.09.2017

Zurzeit meistgelesene Artikel

22.09.2017 | Endokrinologische Notfälle | Schwerpunkt: Notfälle in der Endokrinologie/Diabetologie | Ausgabe 10/2017

Erkennen Sie den "Schilddrüsen-Notfall"?

Thyreotoxische Krise und Myxödemkoma

02.05.2017 | Plötzlicher Herztod | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 5/2017

Plötzlicher Tod von Vater und Schwester – was war die Ursache?

Diagnose durch Anamnese und EKG?

01.08.2017 | ST-Hebungsinfarkt | Schwerpunkt: Internistische Notfälle an der Schnittstelle von ambulant und stationär | Ausgabe 9/2017

Akuter Myokardinfarkt oder harmlose muskuläre Verspannung?

01.09.2017 | Neurologische Erkrankungen | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2017

Synkope – ein Symptom, vielerlei Ursachen

Ein Symptom, vielerlei Ursachen

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise