Skip to main content
main-content

Kariologie

Kariesexkavation: Ansätze und Strategien

Traditionell wurde Zahnkaries als Infektionskrankheit verstanden, wobei kariöses Gewebe zur "Heilung" vollständig entfernt werden sollte. Moderne Konzepte zur Behandlung von Karies und ihren Symptomen zielen darauf ab, invasive Behandlungen möglichst zu vermeiden und stattdessen die Aktivität des Biofilms und der Läsion zu kontrollieren.

Alles eine Frage der Nr. 0010?

Zahnärztliche Untersuchung und Diagnostik in der GOZ: In der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde führen zur klinischen Diagnose die Anamneseerhebung sowie die Anwendung grundlegender klinischer Untersuchungsverfahren der Nr. 0010.

Probiotika für die Mundgesundheit

Journal Club. Das Interesse an gesunder Ernährung und Probiotika hat in letzter Zeit maßgeblich zugenommen. Obwohl es bislang nur wenig Evidenz zu positiven Effekten von Probiotika auf Karies gibt, empfiehlt sich der Einsatz bei der Behandlung von Gingivitis, Parodontitis und Halitosis. In der vorliegenden Studie wurde die Wirkung von Probiotika auf die Mundgesundheit bei Kindern mit Typ-1-Diabetes untersucht.

Update Fluoridprophylaxe - was steht in den Empfehlungen?

April 2021 wurden in Zusammenarbeit mit den Kinderärzten neue Empfehlungen zur Fluoridprophylaxe bei Kindern veröffentlicht. Was sich geändert hat und welche neuen Erkenntnisse es zur Kariesprophylaxe mit Fluorid bei Kindern gibt, erklärt Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Oberarzt des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Zahnseide - Must-have oder Mythos?

Im Rahmen der Kariesprophylaxe stellen Mundhygienemaßnahmen neben gezielter Ernährungslenkung und der Anwendung fluoridhaltiger Zahnpasta einen zentralen Pfeiler dar. Ihr Ziel ist die vollständige Entfernung des Biofilms. In den vergangenen Jahren entstanden immer wieder kontroverse Diskussionen zur Verwendung von Zahnseide, da nur wenige Studien ihre Wirksamkeit klinisch belegen. Dem möchte die Studie von Marchesan et al. entgegenwirken, die 2020 im Journal of Dental Research erschienen ist und Zusammenhänge zwischen der häuslichen Anwendung von Zahnseide und dem Auftreten von Karies und Parodontitis bei Senioren aufzeigt

CME-Fortbildungsartikel

17.01.2022 | Restauration im Milchgebiss | CME Zahnärztliche Fortbildung

Restaurative Therapieoptionen im Milchgebiss – von der Füllung bis zur Krone

Nach den Daten der letzten DAJ-Studie (Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V.) ist die Versorgung von kariösen Milchzähnen nach wie vor unbefriedigend. In der vorliegenden Arbeit werden die Möglichkeiten der restaurativen Versorgung von Milchzähnen von der Füllung bis zur Krone vorgestellt.

11.01.2022 | Kariologie | CME Zahnärztliche Fortbildung

Problematik der frühkindlichen Karies und aktuelle Präventionskonzepte für die Praxis

Der Beitrag soll die Maßnahmen begründen und unter dem Gesichtspunkt der Umsetzung in der Praxis beschreiben, die in den letzten Monaten zur Reduktion der Karieslast bei Kleinkindern etabliert worden sind. Die im Zuge des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen verankerte Betreuung von Kleinkindern ab dem 6. Lebensmonat gibt die Chance, die Eltern vor Einsetzen der ersten Karies über die Kariesprävention bei ihren Kindern zu informieren und das Zähneputzen zu trainieren. Der Fokus liegt dabei auf dem Ablauf frühzahnärztlicher Untersuchung und der Empfehlung zu Fluoridanwendung.

23.07.2021 | Kariologie | Fortbildung

Kariesrisikodiagnostik

Plaque führt zu Karies; die gängige Konsequenz besteht in regelmäßiger professioneller Plaque-Entfernung. Vernachlässigt wird dabei, welche Faktoren die Plaque-Entstehung beeinflussen. Nur, wenn der Zahnarzt sich fragt: „Warum ist Plaque bei diesem Patienten vorhanden?“, kann dessen orale Gesundheit langfristig erhalten/wiederhergestellt werden. Individualprophylaktische Grundlagen in diesem CME-Kurs.

11.02.2021 | Kariologie | Fortbildung

Frühkindliche Karies

Die "frühkindliche Karies" gehört zu einer der häufigsten Erkrankungen weltweit und dominiert mit zum Teil massiver Gebisszerstörung das Gesamtkariesaufkommen. In diesem Fortbildungsbeitrag berichten wir die aktuellen Prävalenzdaten der frühkindlichen Karies („early childhood caries“, ECC). Außerdem zeigen wir Vorgehen zur Klassifikation von ECC, nennen Ihnen die Risikofaktoren für die Entstehung einer ECC bekannt und stellen die verschiedenen Präventionsstrategien vor.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Zahn aus Zuckerwürfel geformt

06.07.2022 | Kariologie | Fortbildung Zur Zeit gratis

Kariesexkavation: Ansätze und Strategien

Teil 1

Traditionell wurde Zahnkaries als Infektionskrankheit verstanden, wobei kariöses Gewebe zur "Heilung" vollständig entfernt werden sollte. Moderne Konzepte zur Behandlung von Karies und ihren Symptomen zielen darauf ab, invasive Behandlungen möglichst zu vermeiden und stattdessen die Aktivität des Biofilms und der Läsion zu kontrollieren.

verfasst von:
Prof. Dr. Falk Schwendicke, Dr. Sascha Herbst
Kind bei Blutzuckermessung

28.03.2022 | Prophylaxe | Fortbildung Zur Zeit gratis

Probiotika für die Mundgesundheit

Journal Club. Das Interesse an gesunder Ernährung und Probiotika hat in letzter Zeit maßgeblich zugenommen. Obwohl es bislang nur wenig Evidenz zu positiven Effekten von Probiotika auf Karies gibt, empfiehlt sich der Einsatz bei der Behandlung von Gingivitis, Parodontitis und Halitosis. In der vorliegenden Studie wurde die Wirkung von Probiotika auf die Mundgesundheit bei Kindern mit Typ-1-Diabetes untersucht.

verfasst von:
PD Dr. Thomas G. Wolf
Mädchen mit Zöpfen beim Zähneputzen

15.01.2022 | Kinderzahnheilkunde | zahnmedizin Zur Zeit gratis

Update Fluoridprophylaxe - was steht in den Empfehlungen?

April 2021 wurden in Zusammenarbeit mit den Kinderärzten neue Empfehlungen zur Fluoridprophylaxe bei Kindern veröffentlicht. Was sich geändert hat und welche neuen Erkenntnisse es zur Kariesprophylaxe mit Fluorid bei Kindern gibt, erklärt Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Oberarzt des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

verfasst von:
Dr. Alexandra Wolf
Neuer Inhalt

03.11.2021 | Prophylaxe | zahnmedizin Zur Zeit gratis

Zahnseide - Must-have oder Mythos?

Im Rahmen der Kariesprophylaxe stellen Mundhygienemaßnahmen neben gezielter Ernährungslenkung und der Anwendung fluoridhaltiger Zahnpasta einen zentralen Pfeiler dar. Ihr Ziel ist die vollständige Entfernung des Biofilms. In den vergangenen Jahren entstanden immer wieder kontroverse Diskussionen zur Verwendung von Zahnseide, da nur wenige Studien ihre Wirksamkeit klinisch belegen. Dem möchte die Studie von Marchesan et al. entgegenwirken, die 2020 im Journal of Dental Research erschienen ist und Zusammenhänge zwischen der häuslichen Anwendung von Zahnseide und dem Auftreten von Karies und Parodontitis bei Senioren aufzeigt

verfasst von:
Martyna Smeda
Neuer Inhalt

11.03.2021 | Prophylaxe | Fortbildung Zur Zeit gratis

Evidenz der "professionellen Zahnreinigung"

Gesundheitsmanagement statt "Waschstraße"

Eine Cochrane-Analyse aus dem Jahr 2018 kam zu dem Schluss: Zahnsteinentfernung und -politur sind nicht nachweislich wirksam zur Gesunderhaltung der Gingiva beziehungsweise des Parodonts und der Zähne. Ist die PZR also nicht sehr viel mehr als eine provokant benannte "Waschstraße"? Hierzu lohnt es sich, in weitere Datenquellen einzutauchen.

verfasst von:
Falk Schwendicke, Gerd Göstemeyer
Neuer Inhalt

05.03.2021 | Prophylaxe | zahnmedizin Zur Zeit gratis

Reizthema Fluoride - wie erklär' ich's meinen Patienten?

Nachdem der Wind um Amalgame in der Zahnheilkunde mittlerweile nachgelassen hat, stehen Fluoride aktuell ganz oben in der Kritik vermeintlicher Gesundheitsexperten. Doch was ist eigentlich dran an der Hysterie? Und was kann man verunsicherten Patienten raten? Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Oberarzt des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, gibt uns Einblick in die Welt der Fluoride.

verfasst von:
Dr. Alexandra Wolf
Neuer Inhalt

02.03.2021 | Kariologie | Fortbildung Zur Zeit gratis

Ist Kariesinfiltration wirklich wirksam?

Antworten einer klinischen Langzeitstudie

Die Effektivität der Kariesinfiltration im Vergleich zu nichtinvasiver Behandlung und / oder Mundgesundheitsberatung ist belegt. Allerdings betrug der längste Nachbeobachtungszeitraum bislang drei Jahre, und Langzeitergebnisse fehlten.  In der vorgestellten Studie wurde erstmals ein mittlerer Zeitraum von sieben Jahren beurteilt.

verfasst von:
Thomas Wolf
Neuer Inhalt

11.02.2021 | Kariologie | Aus der Wissenschaft Zur Zeit gratis

Not macht erfinderisch: Kariesscreening mal anders

Die COVID-19-Pandemie stellt die Zahnärzte vor große Herausforderungen, denn waren es vorher hauptsächlich strukturschwache Regionen, in denen eine umfassende Versorgung schwierig war, so betrifft dieses Problem nun auch andere Gebiete. In solchen Zeiten kommt der Telemedizin eine immer größere Bedeutung zu - auch bei der Kariesprophylaxe.

verfasst von:
Felix Koch
Neuer Inhalt

03.11.2020 | Kariologie | zahnmedizin Zur Zeit gratis

Wie Crystal an den Zähnen nagt

Es sind schockierende Bilder, die vor einigen Jahren durch die Presse gingen: "The Face of Meth" dokumentiert den dramatischen körperlichen Verfall von Menschen, die abhängig sind von Crystal Meth (CM). Dabei besonders in Mitleidenschaft gezogen: die Zähne. Der sognannte "Meth Mouth" ist in dieser Ausprägung bei uns zwar eher seltener als in den USA, wo diese Wortschöpfung herstammt. Nichtsdestotrotz sollten Zahnärzte bei bestimmten Anzeichen aufmerksam werden.

verfasst von:
Dr. Swanett Koops
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion: