Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus der Chirurgie

e.Med Interdisziplinär Zugang erhalten

Um auf alle Kasuistiken Ihres Fachgebiets zugreifen zu können, benötigen Sie ein e.Med Fach-Abo. Um auf die über 1000 Kasuistiken aller Fachgebiete zugreifen zu können, benötigen Sie e.Med Interdisziplinär

Suche in Kasuistiken

07.01.2021 | Schock | Bild und Fall

Fulminante Sepsis mit Hautauffälligkeiten

Seltene Ursache des septischen Schocks bei Kindern

Ein 2‑jähriges, zuvor gesundes Mädchen wurde mit seit einem Tag bestehendem Fieber und Durchfall vorgestellt. Seit dem Aufnahmetag bestanden zudem Erbrechen und eine Trinkmengenreduktion. Laut Aussage der Eltern lagen eine Woche zuvor Zeichen …

Autoren:
S. Kenntner, C. Pfann, R. Wößner, J. Forster, J. G. Liese, C. Siauw

06.01.2021 | Wundinfektion | Kasuistiken

Nekrotisierende Fasziitis des Unterschenkels nach Badeunfall

Eine 13-jährige Patientin stellte sich bei Wundinfektion am rechten Unterschenkel nach einem Badeunfall in unserer Klinik vor. Nach zunächst problemloser ambulanter Versorgung der Wunde in der Rettungsstelle entwickelte sich im Verlauf eine …

Autoren:
A. Flach, M. Noatnick, C. Müller, E. Schultz, A. Schmidt, U. Schlichting

04.01.2021 | Dermatofibrom | Dermatoskopie – Fall des Monats

Differenzialdiagnose Dermatofibrom

Bei einer 19 Jahre alten Patientin entwickelte sich am mittleren Rücken eine einzelne, zentral leicht verhärtete Hautveränderung über 3 Jahre. Diese wurde von der Patientin wegen des Reibens der Kleidung als störend empfunden (Abb. 1 ). Keine …

Autoren:
MSc DermPrevOncol Prof. Dr. med. Andreas Blum, Elizabeth A. Sawyers, Rainer Hofmann-Wellenhof

25.11.2020 | Plattenepithelkarzinom der Haut | Blickdiagnose | Ausgabe 6/2020

Die Einhorn-ähnliche Hautveränderung ist ein ...?

Eine 85-jährige Patientin stellt sich mit einer seit circa sechs Monaten bestehenden, größenprogredienten Hautveränderung vor. Es zeigt sich ein konischer, keratotischer, gräulicher Tumor auf erythematösem Grund im Bereich der oberen Stirn mittig. Aufgrund seiner Lokalisation und Optik erinnert er an das Horn eines Einhorns.

Autoren:
Dr. med. Sarah Scholl, Hautarztpraxis Dres. Leitz & Kollegen Dr. med. Nicolas Leitz

13.11.2020 | Nekrotisierende Enterokolitis | Bild und Fall

Massiv geblähter Bauch bei einem Frühchen

Im Alter von vier Wochen entwickelt ein Frühgeborenes eine nekrotisierende Enterokolitis (NEC). Nach zunächst erfolgreicher Therapie fällt das Kind weitere vier Wochen später durch ein massiv geblähtes Abdomen auf. Den ungewöhnlichen Ultraschallbefund könnte man als teilverheilte gedeckt perforierte Darmanteile bei Zustand nach NEC interpretieren – oder?

Autoren:
M.A. Dr. T. Hoppen, M. Pauly, J. Peitz, J. Eberle, T. Nüßlein, B. Wiebe

05.11.2020 | Ganglionzyste | Blickdiagnose | Ausgabe 19/2020

Kraftdreikämpfer mit Knubbel am Gelenk

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

26.10.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Auf den Kopf gefallen: Was erkennen Sie in der cMRT?

Ein Vierjähriger wird mit seit einer Woche bestehenden Kopfschmerzen und Erbrechen in der Notaufnahme vorgestellt. Plötzlich tritt ein fokaler linksseitiger Krampfanfall auf. Vor zwei Monaten war der Junge von einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Damals blieb die zerebrale Bildgebung mittels Kernspintomografie (cMRT) unauffällig – diesmal ist es eindrücklich anders.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

20.10.2020 | EKG | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2020

Pitfalls in der Interpretation von Schrittmacher-EKGs

Die Analyse von Schrittmacher-EKGs wird in der Regel als schwierig empfunden und generiert bisweilen bescheidene Interpretationen. Wie man dennoch im praktischen Alltag zu einer klinisch verwertbaren Einschätzung kommt, wird in den vorgestellten Pitfalls dargestellt.

Autoren:
PD Dr. med. Carsten W. Israel, Sona Tribunyan, Malik Kalyani

14.10.2020 | Tuberkulose | Kasuistiken

Rechtsseitiger Oberbauchschmerz, Erbrechen, Gewichtsverlust und Ikterus bei einem 20-jährigen Flüchtling

Tuberkulose (TB) ist eine der häufigsten Infektionskrankheit weltweit. Hier berichten wir über einen 20-jährigen Flüchtling aus Somalia, der sich zunächst mit rechtsseitigem Oberbauchschmerz, Erbrechen, Gewichtsverlust und Ikterus bei Verdacht auf …

Autoren:
K. Kaire, A. Starke, K. Junker, M. Henschel, M. Dahlmann, R. R. Plentz

12.10.2020 | Hämorrhoiden | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020 Open Access

Rektale Endo-SPONGE®-Therapie bei retroperitonealem Hämatom nach komplexer Hämorrhoidektomie

Die zirkuläre Hämorrhoidopexie ist eine häufig angewandte Operationstechnik bei fortgeschrittenem Hämorrhoidalleiden. Trotz der scheinbar technischen Einfachheit kann es in seltenen Fällen zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen. Es wird über …

Autoren:
Dr. Lea Niemann, Prof. Dr. Volker Kahlke, Dr. Benedikt Reichert, Prof. Dr. Thomas Becker, Dr. Julius Pochhammer

07.10.2020 | Aderhautmelanom | Bild und Fall

Unklare Aderhautprominenz

Es stellte sich ein 63-jähriger Patient mit Verdacht auf Aderhautmelanom (AH-Melanom) am linken Auge vor. Der Patient hatte subjektiv keine Beschwerden, der Befund sei bei einer Routinekontrolle beim niedergelassenen Augenarzt aufgefallen. In der …

Autoren:
Friederike Rosenberger, Alina Friederike Blumberg, FEBO Prof. Dr. Maged Alnawaiseh

05.10.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Kasuistiken | Ausgabe 11/2020

5 Jahre nach Nephrektomie: Was wächst in der Nierenloge?

Ein 49-jähriger Patient, der 2015 bei großem linksseitigen Angiomyolipom nephrektomiert wurde, stellt sich erneut 5 Jahre später bei linksseitigen thorakolumbalen Rückschmerzen vor. Bei fehlendem muskuloskelettalem Schmerzfokus wurde ein CT Abdomen durchgeführt.

Autoren:
K. Vogt, A. J. Gross, B. Feyerabend, C. Netsch

02.10.2020 | Duodenalatresie | Bild und Fall | Ausgabe 11/2020 Open Access

Normale Lungenentwicklung bei Einlingsgravidität mit bilateraler Nierenagenesie – ein Paradoxon?

Eine 33-jährige Erstgravida, Primipara wird mit 19 + 3 SSW (Schwangerschaftswochen) zur Abklärung eines Oligohydramnion bei Einlingsschwangerschaft zugewiesen. Bei unauffälliger mütterlicher Anamnese und Familienanamnese war auch der bisherige …

Autoren:
Dr. med. Johannes Brandner, Martin Wald, Lorenz Auer-Hackenberg, Judith Huber-Katamay, Claudius Fazelnia, Monika Edelbauer-Wechselberger

01.10.2020 | Anämien | Kasuistiken Open Access

Extreme Anämie bei Zeugin Jehovas

Fallbericht mit Literaturüberblick

Eine 29-jährige Zeugin Jehovas erleidet nach intrauterinem Fruchttod in der 25. SSW ein akutes Nierenversagen und eine schwere Anämie. Aus religiöser Überzeugung lehnt die Patientin Bluttransfusionen kategorisch ab. Trotz Umsetzung aller Empfehlungen des Patient Blood Management fällt der Hb -Wert kontinuierlich. Als Ultima-Ratio-Therapie bleibt die Gabe von vernetztem Rinderhämoglobin.

Autoren:
PD Dr. med. A. Meiser, H. Knoll, T. Meisel, M. Schröder, T. Volk

29.09.2020 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Bild und Fall | Ausgabe 11/2020

Teenager mit Halsschmerzen, Fieber und Luftnot – lebensbedrohliche Komplikation der Angina tonsillaris

Wegen zunehmender linksseitiger Thorax- und Bauchschmerzen sowie einer Schwellung der linken Wange stellt sich eine 15-Jährige mit bekannter Angina tonsillaris in der Klinik vor. Bei Verdacht auf einen Peritonsillarabszess erfolgt die stationäre Aufnahme. Der Verlauf gestaltet sich fulminant. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. univ. Sophie Heyszl, V. Schilling, M. Wilke, W. Hake, A. Gertz, R. Rossi

24.09.2020 | Generalisierte Krampfanfälle | Der interessante Fall Open Access

Epileptischer Krampfanfall ließ Lendenwirbel bersten

Das Frakturrisiko bei Epileptikern ist im Vergleich zur Normalpopulation erhöht, und meist ist es ein Sturz oder ein Unfall während des Krampfanfalls, der die Fraktur bedingt. Doch es geht auch anders: Bei einigen Patienten reichen allein die Muskelkontraktionen in der tonischen Phase aus, um Knochen brechen zu lassen. In diesem Fallbericht traf es den Lendenwirbel.

Autoren:
Dr. med. P. Pflüger, Dr. med. M. Dommasch, Dr. med. R. Wagner, Prof. Dr. K.‑G. Kanz

22.09.2020 | Tumorchirurgie | Bild und Fall

Vom Oesophaguskarzinom zum Hirninfarkt

Bei einem 45-jährigen Patienten wird ein Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs diagnostiziert und eine abdominothorakale Ösophagusresektion durchgeführt. Der intraoperative Verlauf gestaltet sich unauffällig, doch es folgen mehrere Komplikationen, beginnend mit Herzrhythmusstörungen.

Autoren:
Dr. medic Mohamad El-Ahmar, Dr. med. Franziska Koch, Davit Gabrielian, Prof. Dr. med. Jonas Mudter, Prof. Dr. med. Jörg‑Peter Ritz

22.09.2020 | Techniken in der Notfallmedizin | Kasuistiken | Ausgabe 8/2020

Der besondere Notfall: Ultraschallgesteuerte Punktion einer Perikardtamponade

Notruf um 03:07 Uhr, Herz-Kreislauf-Stillstand bei einem 38-jährigen Mann. Nach 13 Minuten leitlinienkonformem ACLS führt der hinzugerufene leitende Notarzt eine fokussierte transthorakale Echokardiographie durch. Es imponiert ein zirkulärer Perikarderguss. Trotz erfolgreicher Punktion der Tamponade gestaltet sich der Verlauf fatal. Vermutet wird eine Aortendissektion. 

Autoren:
C. Paul, G. Ketter, C. Adler, C. Miller, A. Lechleuthner, R. Stangl

18.09.2020 | Ileus | Kasuistiken | Ausgabe 12/2020

Die etwas andere Ursache einer Obturation bei stenosierender Ileitis terminalis

Fallbericht eines 39-jährigen Patienten mit M. Crohn

Eine klassische Komplikation des M. Crohn ist die Ausbildung einer Stenose, die sich klinisch unterschiedlich präsentieren kann. Berichtet wird über einen 39-jährigen Patienten mit einer stenosierenden Ileitis terminalis, die sich erst nach Verlegung durch einen Fremdkörper manifestierte.

Autoren:
Dr. P. Schmidt-Wilcke, S. Knorr, T. Wilhelm

17.09.2020 | Mediastinitis | Bild und Fall

Ungewöhnliche Ursache einer Schluckstörung in der Notaufnahme

Ein 46-jähriger männlicher Patient stellte sich mit einem seit 1,5 h bestehenden Globusgefühl in der Notaufnahme des Universitätsklinikums vor. Zusätzlich gab der Patient ein seit ca. 30 min bestehendes retrosternales Druckgefühl sowie eine …

Autoren:
Dr. med. S. Plößl, H. Gufler, S. K. Plontke
Bildnachweise