Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus der Chirurgie

e.Med | Interdisziplinär Icon Zugang erhalten

Um auf alle Kasuistiken Ihres Fachgebiets zugreifen zu können, benötigen Sie ein e.Med Fach-Abo. Um auf die über 1000 Kasuistiken aller Fachgebiete zugreifen zu können, benötigen Sie e.Med Interdisziplinär

Suche in Kasuistiken

17.06.2020 | Thoraxschmerzen | Quiz

Seltene Ursache für akute subpartale thorakale Schmerzen

Eine 33-jährige Patientin (Gravida 1, Para 1) stellte sich in der 38 + 6 Schwangerschaftswoche nach einer bis dato komplikationslosen Schwangerschaft mit einem vorzeitigen Blasensprung vor. Die Spontangeburt eines gesunden Mädchens …

Autoren:
Dr. med. D. Vogele, S. A. Schmidt, H. Brunner, M. Beer, C. Kloth

19.05.2020 | Lungenabszess | Quiz

Atypisches Erscheinungsbild einer seltenen Raumforderung

Ein 19-jähriger junger Mann kommt in die Notaufnahme wegen einer seit Wochen anhaltenden radikulären Schmerzsymptomatik im linken Hemithorax unklarer Genese.

Autoren:
Dr. S. Stuppner, A. Ruiu, F. Pederiva, E. Vattemi

08.05.2020 | Aktinische Keratose | Dermatoskopie - Fall des Monats

Flache Pigmentierungen im Gesicht

Autoren:
L. Falk, Dr. B. Coras-Stepanek, W. Stolz

05.05.2020 | Geburt | Nachrichten

Nachweis einer Aortendissektion – eine schwere Geburt

Manchmal ist eine transösophageale Echokardiografie nötig, um eine kardiale Ursache für Ödeme und zunehmende Dyspnoe nach einer Geburt abzuklären. Bei einer 38-jährigen Frau wiesen Ärzte damit eine Aortendissektion nach, die im CT nicht sichtbar war.

06.04.2020 | MKG-Tumorchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 2/2020

Differenzialdiagnose der orbitotemporalen Schwellung

Eine 47-jährige Frau stellte sich zur Evaluation einer persistierenden Schwellung am linken Oberlid vor. Die Patientin gab an, bereits seit 2011 an einer unklaren Raumforderung im Bereich der linken Orbitotemporalregion zu leiden. Der Befund habe stetig an Größe zugenommen. Zuletzt sei die Augenmotilität der betroffenen Seite eingeschränkt gewesen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
J. Eichberger, K. Evert, T. Kühnel, H. Jägle, K.-M. Schebesch, T. E. Reichert, T. Ettl

16.03.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken

Sepsis beim Säugling: Auf Spurensuche unter Zeitdruck

Spannungspneumoperitoneum als Komplikation bei einem Säugling mit Magenperforation

Ein zwölf Wochen alter Säugling – wenige Stunden zuvor noch völlig gesund – wird mit einer Sepsis unklarer Genese und drohender Kreislaufinstabilität notfallmäßig aufgenommen. Das Kind bietet ein distendiertes, druckschmerzhaftes Abdomen mit Abwehrspannung. Im konventionellen Röntgen imponiert ein „football sign“.

Autoren:
Dr. K. Dreßen, Dr. D. Eismann, Prof. Dr. C. Lorenz

06.03.2020 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 5/2020 Open Access

Photodynamische Therapie eines Riesenbasalzellkarzinoms – ein Fallbericht

Wir berichten über den Fall einer 71-jährigen Frau, die sich mit einem superfiziellen Basalzellkarzinom der Kopfhaut vorstellte. Sechs Monate zuvor sei die Veränderung von der Patientin erstmalig bemerkt worden. Nach sorgfältiger Risiko-Nutzen-Abwägung entschieden wir uns für die Durchführung einer photodynamischen Therapie (PDT).

Autoren:
Dr. med. Susanne Darr-Foit, Peter Elsner, Steven Goetze

04.03.2020 | Streptokokken | Kasuistiken

Bilaterale periokuläre nekrotisierende Fasziitis mit einseitiger Orbitabeteiligung

Die Kasuistik einer 82 Jahre alten Frau mit bilateraler nekrotisierender Fasziitis, davon einseitiger Orbitabeteiligung, wird vorgestellt. Es zeigte sich eine Mischinfektion durch Streptococcus pyogenes, Staphylococcus aureus und Aspergillus …

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. habil. Jens Heichel, Max Griebsch, Udo Siebolts, Claudia Wickenhauser, Arne Viestenz

03.03.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken

Hirnabszess beim Kleinkind

Erkennung und interdisziplinäre Behandlung

Ein 18 Monate altes Mädchen wird bei Status epilepticus in die Kindernotaufnahme eingeliefert. Am gleichen Tag hat das Mädchen bereits einen spontan sistierenden Krampfanfall erlitten; zudem ist es seit zwei Tagen vermehrt müde. Es keimt der Verdacht auf einen Hirnabszess auf.

Autoren:
Dr. T. Weissgerber, Dr. A. Hufnagel-Schmude, Dr. P. Vöhringer, Prof. Dr. J. Kühr

27.02.2020 | Pädiatrische Gastroenterologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Ein acht Monate alter fieberfreier Säugling erbricht seit zwei Tagen und hat erst keinen, dann blutigen Stuhlgang. Zweimalig war das Kind in letzter Zeit an einem Magen-Darm-Infekt erkrankt. In der Klinik fällt auf, dass der Bauch deutlich gebläht und die Darmperistaltik aufgehoben ist. 

Autoren:
Dr. med. Thomas Hoppen, Julia Rausch

19.02.2020 | Orbitatumoren | Bild und Fall Open Access

Pulsierender Orbitatumor

Eine 36-jährige Patientin stellte sich bei unklarer Raumforderung des linken Oberlides bzw. der temporal-superioren Orbita zur weiteren Abklärung in der interdisziplinären Orbitasprechstunde vor (Abb. 1 ). Anamnestisch bestanden seit etwa 6 Monaten …

Autoren:
C. S. Butsch, J. Heider, M. A. Brockmann, N. Pfeiffer, F. A. Ringel, E. Schwandt, PD Dr. K. A. Ponto

18.02.2020 | Persistierender Ductus Botalli | Kasuistiken

Medtronic Micro Vascular Plug® als Alternative zum ADO II AS Occluder zum perkutanen PDA-Verschluss bei Frühgeborenen oder die Bedeutung von Monopolvermeidung

Basierend auf Erfahrungen vorwiegend in den USA berichtet dieser Artikel über den komplikationslosen Verschluss eines hämodynamisch relevanten persistierenden Dutus arteriosus (PDA) bei einem Frühgeborenen mit bronchopulmonaler Dysplasie (BPD) und …

Autoren:
Dr. med. R. Schrewe, Dr. med. A. Esmaeili, Prof. Dr. D. Schranz

13.02.2020 | Protein-C-Mangel | Bild und Fall | Ausgabe 3/2020

Fataler Verlauf einer postinfektiösen Purpura fulminans

Eine 16-Jährige wird mit fortschreitenden bläulichen Hautveränderungen stationär aufgenommen. Vorausgegangen waren Symptome eines gastrointestinalen Infekts. Die nun folgende komplexe interdisziplinäre Therapie einer postinfektiösen Purpura fulminans bleibt trotz monatelanger Bemühungen erfolglos. Die Patientin verstirbt im Multiorganversagen.

Autoren:
Dr. med. S. A. Alawi, Dr. med. R. Ipaktchi, Dr. med. K. Suchodolski, PD Dr. med. A. Jokuszies

10.01.2020 | Seltene Erkrankungen | Bild und Fall | Ausgabe 3/2020

Termingeburt eines Feten mit einer seltenen Form eines pränatal diagnostizierten Bauchwanddefektes

Eine 29-jährige gesunde Zweitgravida (G2/P0)) stellte sich in der 12. SSW auf Anraten ihres Frauenarztes zur Mitbetreuung in der Pränatalsprechstunde vor. Der Grund: Ein ausgeprägtes Hygroma colli des Feten sowie eine Omphalozele. Nach ausführlicher pränatalmedizinischer Beratung wurde bei Verdacht auf ein komplexes Fehlbildungssyndrom eine Chorionzottenbiopsie zur fetalen Karyotypisierung durchgeführt.

Autoren:
Dr. med. J. Westphal, R. Fröber, A. Lauten, E. Schleußner

19.12.2019 | Chirurgische Infektionslehre | Medizinrecht | Ausgabe 3/2020

Schlichtungsverfahren nach Versorgung einer Hundebissverletzung

Ein 73-jähriger Patient erlitt mehrere Hundebissverletzungen an linker Hand und Unterarm, die im erstversorgenden Krankenhaus konservativ mit Wundnahtstreifen und Verbänden versorgt wurden.  Zwei Tage entleerte sich an der Wunde Eiter. Am 3. Tag wurde der Patient in ein anderes Krankenhaus eingewiesen, in dem bei Aufnahme eine operative Versorgung mit Débridement, Anlage von Vakuumverbänden und konsekutiver Lappenplastik erfolgte. Ein Jahr ergab sich der Verdacht auf eine Neurombildung.

Autoren:
M. Landeg, V. Bogner-Flatz, T. Neuhof

17.12.2019 | Dyspnoe | aufgefallen | Ausgabe 8/2019

Rentnerin in Lebensgefahr? Ihre diagnostische Fähigkeiten sind gefragt.

Eine 68-Jährige stellte sich mit progredienten Rückenschmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule und zunehmender Luftnot vor. Die Patientin beklagte zudem einen Stuhlverhalt seit mehreren Tagen. Welche seltene, aber lebensgefährliche, Diagnose steckt hinter der Symptomatik?   

Autoren:
Dr. med. Konrad Günter, Dr. med. Björn Beutel, Prof. Dr. med. Claus Franz Vogelmeier

12.12.2019 | Schädel-Hirn-Trauma | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 2/2020 Zur Zeit gratis

Herz und Hirn

Ein neurochirurgischer Blickwinkel

Ein 54-jähriger Polizist kollabiert im Dienst nach schwerer körperlicher Anstrengung und wird zunächst von seinen Kollegen, dann vom Rettungsdienst 70 Minuten reanimiert. Notärztlicherseits erfolgt bei Kammerflimmern eine einmalige Defibrillation …

Autoren:
Dr. V. Dufner, F. Kornitzky, E. Rampeltshammer, N. Lilla, R. I. Ernestus, C. Stetter

04.12.2019 | Internistische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 2/2020

Woher kommt das Schilddrüsengewebe in der Nebenniere?

Ein Fallbericht in Zusammenschau mit der Literatur

Es wird ein Fall ektopen Schilddrüsengewebes in der Nebenniere präsentiert und Entstehungskonzepte dieser Entität diskutiert. In adrenaler Lokalisation sind wichtige Differentialdiagnosen, wie z. B. eine Metastase eines Schilddrüsenkarzinoms, auszuschließen.

Autoren:
J. Rawitzer, A. Kapakoglou, M. K. Walz, K. W. Schmid, PD Dr. med. H. Reis

22.11.2019 | Vestibularisschwannom | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020

Bilaterale intracochleäre Schwannome bei einer Patientin ohne genetische oder klinische Hinweise auf Neurofibromatose Typ 2

Schwannome des achten Hirnnerven sind gutartige Tumoren und präsentieren sich in der Regel im inneren Gehörgang oder/und im Kleinhirnbrückenwinkel. Am häufigsten gehen sie hier von vom N. vestibularis inferior oder superior aus. Selten sind die …

Autoren:
Dr. S. Withers, S. K. Plontke, R. Boeddinghaus, J. Kuthubutheen, M. Atlas

11.11.2019 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken | Ausgabe 1/2020

Kindernotfall: Mädchen steckt Steine in die Hosentasche – und die Hose brennt

Ein achtjähriges Mädchen ging mit seinen Eltern in Schleswig-Holstein an einem Binnengewässer spazieren. Das Mädchen sammelte am Seeufer Steine, die es in seine Hosentasche gesteckt habe. Plötzlich und ohne erkennbaren Anlass brannte die Hose des Kindes. Das Mädchen erlitt Verbrennungen dritten Grades.

Autoren:
Prof. Dr. J. Preuß-Wössner, M. Wernicke, Dr. I. Gerling, N. Zimak, S. Klückmann
Bildnachweise