Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus der Notfallmedizin

e.Med | Interdisziplinär Icon Zugang erhalten

Um auf alle Kasuistiken Ihres Fachgebiets zugreifen zu können, benötigen Sie ein e.Med Fach-Abo. Um auf die über 1000 Kasuistiken aller Fachgebiete zugreifen zu können, benötigen Sie e.Med Interdisziplinär

31.01.2019 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | Bild und Fall | Ausgabe 2/2019

Schlaganfall mal 3 bei einem 9‑Jährigen

Erst wird dem Jungen minutenlang „das linke Bein schwer“, dann treten Lähmungserscheinung auf und in der Klinik folgen schließlich eine komplette linksseitige Hemiparese sowie eine Dysarthrie. Die cMRT zeigt einen akut ischämischen Infarkt – und es werden noch zwei weitere Folgen. Welche Ursache vermuten Sie?

Autoren:
Dr. S. Frenz, M. Bonfert, K. Reiter, J. Hübner, I. Borggräfe, M. Olivieri, L. Gerstl

25.01.2019 | Pädiatrische Intensivmedizin | Kasuistiken | Ausgabe 2/2019

Erst banaler Stoß gegen Hals, dann lebensbedrohliches Hautemphysem

Ein Sturz mit dem Laufrad, ein Stoß gegen den Hals: Nach diesem banalen Unfall entwickelt ein Kleinkind ein massives und rasant zunehmendes Hautemphysem mit Atemnot. Bei hochgradigem Verdacht auf eine Verletzung der Atemwege bestand zunächst Unklarheit, auf welcher Höhe sich die Läsion befand.

Autoren:
DEAA, EDIC Dr. med. C. Neuhäuser, T. Kroll, G. Wolf, H. Uhlich, L. Tomczyk, M. Schwarzer, M. Rohde, H. Spors, L. Naehrlich, N. Mazhari, D. Litzlbauer, C. Jux

05.12.2018 | Pädiatrische Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Retinale Blutungen und venöse Stase – Sturz oder Misshandlung?

Ein zehn Monate alter Säugling wird vom Notarzt in die Klinik gebracht. Das Kind ist bewusstlos und intubiert. Angeblich ist es vom Sofa auf den Boden gefallen. Jedoch lassen die Angaben des Vaters Zweifel aufkommen.

Autoren:
Dr. med. Achim Fieß, Stefan Dithmar, Ruth Kölb-Keerl, Annika Kunze, Manfred Riße, Markus Knuf, Jacqueline Bauer

30.10.2018 | Diagnostik und Monitoring | Kasuistiken | Ausgabe 12/2018

Irreführende Symptome bei schwerer Unterkühlung

Lethargisch auf dem Boden liegend wird eine 83-Jährige in der winterlich kühlen Wohnung aufgefunden und eingeliefert. Bei Messung der Körperkerntemperatur klettert das Thermometer gerade einmal auf 23,1 °C – obwohl typische Symptome einer schweren Hypothermie fehlen. Wie die Wiedererwärmung gelingt? Ein englischsprachiger Fallbericht. 

Autoren:
DESA Dr. T. Woehrle, U. Lichtenauer, A. Bayer, S. Brunner, M. Angstwurm, S. T. Schäfer, H. Baschnegger

19.10.2018 | Kindesmisshandlung | Kasuistiken | Ausgabe 6/2018

Schütteltrauma bei Säugling nahm desaströsen Verlauf

Verlauf, Folgen, Diskussion

Schwerste neurologische Folgen sollte ein Schütteltrauma im Alter von zwei Monaten für das hier vorgestellte Kind haben. Der Fallbericht demonstriert, wie herausfordernd die Diagnostik bei entsprechendem Verdacht ist – und wie dringlich die Aufklärung von Eltern, Ärzten und Hebammen.

Autoren:
Dr. med. Dipl.-Psych. M. N. Landgraf, Prof. Dr. med. F. Heinen, Dr. med. B. Kammer, Dipl. Soz.-Päd. C. Seubert, Dr. med. M. Olivieri, Dr. med. C. Schön, PD Dr. med. F. Hoffmann, PD Dr. med. K. Reiter, T. Well, Prof. Dr. med. W. Müller-Felber

16.10.2018 | Rückenmarks- und Wirbelsäulentraumen | Der interessante Fall | Ausgabe 1/2019

Inkomplette Querschnittslähmung nach Qigongübungen im Park

Eine 76-jährige Frau ohne neurologische Vorerkrankungen ist bei Qigongübungen im Park für einige Sekunden bewusstlos geworden und aufs Gesicht gestürzt. Fremdanamnestisch waren keine Hinweise auf einen epileptischen Anfall zu eruieren, eine Ursache für den Sturz war zunächst nicht erkennbar.

Autoren:
Dr. Dr. Dipl.-Psych. Y. Yalachkov, Dr. M. Müller-Eschner, PD Dr. Dr. M. Setzer, Prof. Dr. A. Strzelczyk

16.10.2018 | Gastrointestinale Blutung | Bild und Fall | Ausgabe 6/2018

Gastrointestinale Blutung speiste sich aus gut versteckter Quelle

Aus völliger Gesundheit heraus wird eine 62-Jährige über die Notfallambulanz aufgenommen: Zunächst habe sie Teerstuhl bemerkt, dann nach Sport zunehmend frischblutige Stuhlabgänge. Bei Abklärung der rezidivierenden gastrointestinalen Blutung ist nun das gesamte diagnostische Rüstzeug gefragt.

Autoren:
Dr. M. Schroeter, G. Niemann, H. Lübke

02.10.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Bild und Fall | Ausgabe 12/2018

Sturz in Blumenbeet ging ins Auge

Weinend wird ein einjähriger Junge im Blumenbeet liegend vorgefunden. Er reibt sich das Auge, das sich zunehmend rötet, was die Familie in die Klinik führt. Hier wird zwar ein Splitter vom Unterlid entfernt – doch damit ist die Sache nicht ausgestanden.

Autoren:
Dr. R. Seul, N. Tsiampalis, R. Wunsch

27.09.2018 | DGRM-Jahrestagung 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Gegen Paraquat ist kein Kraut gewachsen

Eine schwer depressive junge Frau schluckt in suizidaler Absicht Gift. Sie wird gefunden, kommt in die Klinik – und hofft nun, zu überleben. Doch das Gift, ein altes Herbizid aus dem Schrank ihres Großvaters, ist schon dabei, seine tödliche Wirkung zu entfalten. Ein erbitterter Kampf um das Leben der 36-Jährigen beginnt.

28.08.2018 | Viszeralchirurgie | Nachrichten

Frau bringt trotz Laparostomie gesundes Kind zur Welt

Eine verzögerte Diagnose einer akuten Appendizitis kann sich im schlimmsten Fall bis zur abdominalen Sepsis auswachsen. Wie etwa im Fall einer 38-jährigen Schwangeren, bei der die Chirurgen schließlich zu drastischen Mitteln greifen mussten.

13.08.2018 | DGIM 2018 | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 14/2018

Alkohol als Kofaktor

Medikamente sind eine häufige Ursache für Leberschäden. Kommt dann noch Alkohol als Kofaktor hinzu, kann es lebensbedrohlich werden. Das A & O der Diagnostik: Wissen, was der Patient wann zu sich genommen hat und wie viel.

Autor:
Dr. med. Angelika Bischoff

16.07.2018 | Urologische Notfälle | Kasuistiken | Ausgabe 8/2018

Was war die Ursache für das akute Skrotum?

Wir berichten über einen 61-jährigen Patienten, der sich mit seit 24 h bestehenden linksseitigen Hodenschmerzen in unserer urologischen Ambulanz vorstellte. Der Ultraschall ergab den Verdacht auf ein seltenes Ereignis, das aber in die differenzialdiagnostischen Überlegungen des akuten Skrotums mit einbezogen werden sollte. Hätten Sie dran gedacht?

Autoren:
Dr. med. V. Gkolezakis, A. Petrolekas, A. Koutsouri, V. Ouranos, P. Arapantoni, P. Sidiropoulos

25.06.2018 | Notfälle in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . NOTFALLCHECKLISTE | Ausgabe 12/2018

Ertrinkungsunfall: Jugendlicher geht plötzlich unter

Ein Jugendlicher schwimmt in einem Baggersee, als ihn ein Freund plötzlich untergehen sieht. Leblos wird der Junge aus dem Wasser gezogen. Welche Sofortmaßnahmen sind jetzt die richtigen? Was ist zu tun, wenn die Reanimation vor Ort nicht gelingt? Die Notfallcheckliste verrät's.

Autor:
Dr. med. Sabine Merz

21.06.2018 | Akutes Koronarsyndrom | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 4/2018

Verdacht auf akutes Koronarsyndrom – aber es steckte mehr dahinter

Eine 59-jährige Patientin wird mit Verdacht auf ein akutes Koronarsyndrom eingeliefert. Die Patientin habe am Morgen plötzlich Palpitationen und atypische thorakale Beschwerden sowie erhöhte Blutdruckwerte bis 220/127 mm Hg gehabt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. M. Lippert, M. Sobek, I. Ahrens, C. Schneeweis

11.06.2018 | Leitsymptom Dyspnoe | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 11/2018

Red Flags: Was hinter Lippenzyanose und plötzlicher Dyspnoe steckte

Plötzliche Atemnot und eine deutliche Lippenzyanose bei einer 55-jährigen Patienten ließen beim Praxisteam die Alarmglocken schrillen: Steckte dahinter eine Lungenembolie? Fallbericht und Checkliste verraten, worauf es in dieser Notfallsituation ankommt.

Autoren:
Dr. med. Bonaventura Schmid, Dr. med. Corinna N. Lang

11.06.2018 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Notfall: 15-Jährige mit heftigen, wiederkehrenden Bauchschmerzen

Mehrmals erleidet eine 15-Jährige abendliche Episoden mit heftigen Bauchschmerzen und Erbrechen, was sie schließlich in die Notaufnahme und unters Messer führt. Ein Hinweis auf die Diagnose: Pigmentflecken im Bereich von Lippen und Wangenschleimhaut.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

05.06.2018 | Polytrauma | Kasuisiken | Ausgabe 10/2018 Open Access

Präklinische Notfallthorakotomie nach stumpfem Trauma

Fallbericht mit Darstellung gewonnener Erkenntnisse

Ein polytraumatisierter 23-jähriger Patienten, der nach einem stumpfen Thoraxtrauma einen beobachteten Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten hatte, wurde präklinisch notfallthorakotomiert. Die gewonnenen Erkenntnisse der internen und externen Qualitätszirkel zu diesem Fall werden hier dargelegt.

Autoren:
Dr. Janosch Dahmen, Marko Brade, Dr. med. Dr. med. dent. Christian Gerach, Dr. med. Martin Glombitza, Jan Schmitz, Dr. med. Simon Zeitter, Dr. med. Eva Steinhausen

20.04.2018 | Intoxikationen | Nachrichten

Der Körper als Drogenversteck für den Klinikaufenthalt

Multiorganversagen durch die Einnahme verschiedener Medikamente – so lautete die Todesursache eines 39-jährigen Mannes. Auf den ersten Blick ist der Fall eher unauffällig, vor allem, da Drogen im Spiel waren. Allerdings machten die Rechtsmediziner bei der Autopsie eine äußerst ungewöhnliche Entdeckung.

18.04.2018 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 9/2018

Peranaler Blutabgang unter Antikoagulation und Thrombozytenhemmern – wie würden Sie vorgehen?

In der Notaufnahme stellte sich eine 60-jährige Patientin vor, die vor 2 Tagen erstmalig Blut im Stuhl bemerkt und dann mehrfach reine Blutabgänge festgestellt hatte, teilweise mit der Menge einer Tasse. Jetzt fühle sie sich schwach und insbesondere im Stehen „schwindelig“.

Autoren:
Dr. J. Pohlan, N. Willamowski, C. Jürgensen, E. Zimmermann, M. Möckel

12.04.2018 | Internistische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 8/2018

Erbrechen und Kollaps nach einem Langstreckenlauf, gefolgt von Krampfanfällen und Sinustachykardie

Ein 28-Jähriger brach während eines Langstreckenlaufs zusammen, übergab sich und setzte seinen Lauf fort. Im Ziel brach er erneut zusammen. Die anwesenden Rettungssanitäter versorgten ihn. Er war verwirrt, die Körpertemperatur war erhöht und er entwickelte Krampfanfälle. Was war der Grund?

Autoren:
PD Dr. J. Herold, A. Mitrasch, E. Lorenz, U. Lodes, I. Tanev, R. Braun-Dullaeus, F. Meyer
Bildnachweise