Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus der Pädiatrie

e.Med Interdisziplinär Zugang erhalten

Um auf alle Kasuistiken Ihres Fachgebiets zugreifen zu können, benötigen Sie ein e.Med Fach-Abo. Um auf die über 1000 Kasuistiken aller Fachgebiete zugreifen zu können, benötigen Sie e.Med Interdisziplinär

Suche in Kasuistiken

26.10.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Auf den Kopf gefallen: Was erkennen Sie in der cMRT?

Ein Vierjähriger wird mit seit einer Woche bestehenden Kopfschmerzen und Erbrechen in der Notaufnahme vorgestellt. Plötzlich tritt ein fokaler linksseitiger Krampfanfall auf. Vor zwei Monaten war der Junge von einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Damals blieb zerebrale Bildgebung mittels Kernspintomografie (cMRT) unauffällig – diesmal ist es eindrücklich anders.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

14.10.2020 | Tuberkulose | Kasuistiken

Rechtsseitiger Oberbauchschmerz, Erbrechen, Gewichtsverlust und Ikterus bei einem 20-jährigen Flüchtling

Tuberkulose (TB) ist eine der häufigsten Infektionskrankheit weltweit. Hier berichten wir über einen 20-jährigen Flüchtling aus Somalia, der sich zunächst mit rechtsseitigem Oberbauchschmerz, Erbrechen, Gewichtsverlust und Ikterus bei Verdacht auf …

Autoren:
K. Kaire, A. Starke, K. Junker, M. Henschel, M. Dahlmann, R. R. Plentz

02.10.2020 | Duodenalatresie | Bild und Fall Open Access

Normale Lungenentwicklung bei Einlingsgravidität mit bilateraler Nierenagenesie – ein Paradoxon?

Eine 33-jährige Erstgravida, Primipara wird mit 19 + 3 SSW (Schwangerschaftswochen) zur Abklärung eines Oligohydramnion bei Einlingsschwangerschaft zugewiesen. Bei unauffälliger mütterlicher Anamnese und Familienanamnese war auch der bisherige …

Autoren:
Dr. med. Johannes Brandner, Martin Wald, Lorenz Auer-Hackenberg, Judith Huber-Katamay, Claudius Fazelnia, Monika Edelbauer-Wechselberger

01.10.2020 | Genetisch bedingte Syndrome | Übersichten Open Access

Kleinwuchs? Woran Sie denken sollten

Bei Kleinwuchs in Kombination mit bestimmten Befundkonstellationen drängt sich der Verdacht auf eine syndromale und potenziell lebensbedrohliche Ursache auf. Vier Fallbeispiele verschiedener Kleinwuchssyndrome demonstrieren, worauf es bei frühzeitiger Diagnose und Behandlung der Kinder ankommt. 

Autoren:
Dr. L. Mittendorf, M. Schulz, A. Stoltze, R. Stein, S. Starke, R. Abou Jamra, A. Körner, R. Pfäffle, W. Kiess

29.09.2020 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Bild und Fall | Ausgabe 11/2020

Teenager mit Halsschmerzen, Fieber und Luftnot – lebensbedrohliche Komplikation der Angina tonsillaris

Wegen zunehmender linksseitiger Thorax- und Bauchschmerzen sowie einer Schwellung der linken Wange stellt sich eine 15-Jährige mit bekannter Angina tonsillaris in der Klinik vor. Bei Verdacht auf einen Peritonsillarabszess erfolgt die stationäre Aufnahme. Der Verlauf gestaltet sich fulminant. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. univ. Sophie Heyszl, V. Schilling, M. Wilke, W. Hake, A. Gertz, R. Rossi

18.09.2020 | Genetisch bedingte Syndrome | Bild und Fall

Ein Bein zu groß und anschwellender Bauch: Woran litt das Baby?

Die auffälligen Befunde bei einem bis dahin gesunden sieben Monate alten Mädchen: Progrediente Bauchumfangsvermehrung, tastbare schmerzlose Resistenz im Oberbauch und massive Erhöhung des α-Fetoproteins; einseitiger Großwuchs der rechten unteren Extremität; von der Mutter beobachtete Makroglossie. Die Kombination war wegweisend für welche Diagnose?

Autoren:
C. Escherich, J. Schaper, J. Beygo, A. Borkhardt, T. Brozou

16.09.2020 | Juvenile idiopathische Arthritis | Wie lautet Ihre Diagnose?

Fieberschübe und urtikarielles Exanthem im Kindesalter

Ein 6‑jähriges Mädchen stellte sich mit seit mehreren Wochen bestehenden rezidivierenden Fieberschüben (>40 °C) sowie einem rezidivierenden urtikariellen Exanthem vor. Begleitend fanden sich eine generalisierte Lymphadenopathie und Arthralgien in …

Autoren:
Dr. med. L. Reinhold, B. Homey, K. Schatton

10.09.2020 | Multiple Sklerose | Kasuistiken Open Access

Achtjährige mit Kopfschmerz, Schielen, Doppelbildern

Hochaktiver Beginn einer multiplen Sklerose bei einem 8 Jahre alten Mädchen

Zuerst leidet die Achtjährige unter Schüttelfrost sowie starken Kopf- und Nackenschmerzen. Diese verschwinden, doch dann fängt das Kind an zu schielen und sieht Doppelbilder. Nach drei Tagen wird zunächst eine akute partielle Okulomotoriusparese diagnostiziert. Eine Infektion? Oder eine akute disseminierte Enzephalomyelitis? Beide Verdachtsdiagnosen sind falsch.

Autoren:
M. Münden, V. Leivaditis, C. Comeau, M. Möllers, E. Hamelmann, G. Classen

04.09.2020 | Pharyngitis | Bild und Fall

Die nichtexsudative Pharyngitis mit intermittierendem Fieber

In der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde stellen sich häufig Patienten mit einer Pharyngitis und hohem Fieber vor. Dieses bekannte Krankheitsbild kann aber auch auf eine systemische Erkrankung hinweisen und erfordert differenzialdiagnostisches Denken.

Autoren:
A. S. Büchel, Prof. Dr. med. M. Jungehülsing

19.08.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie? 15-Jähriger mit Schmerzen in der Brust und Schwindel nach Hüttennacht

Nach einer Hüttenübernachtung erwacht ein 15-Jähriger mit heftigen linksseitigen Schulterschmerzen und einem Kribbeln in der Hand. Zu diesem Zeitpunkt hat er bereits eingenässt. Ihm ist schwindlig. In der Notaufnahme ist das EKG auffällig, und die venöse Blutgasanalyse zeigt unter anderem diesen Wert: CO-Hb = 7,6 %. Ihre Verdachtsdiagnose?

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

12.08.2020 | Kardiomyopathie in der Pädiatrie | Kasuistiken

Plötzliche schwächelnder Säugling – Ihre Diagnose?

Forschungsfortschritte eröffnen neue diagnostische Möglichkeiten

Vorstellung eines 25 Tage alten Mädchens bei zunehmender Trinkschwäche und Schläfrigkeit seit dem Vortag. Bisheriger Verlauf als unauffällig beschrieben. Die umfassende Diagnostik weist auf eine Kardiomyopathie hin – Ätiologie zunächst unklar. Den entscheidenden Hinweis erbringt die erweiterte Familienanamnese der Patientin.

Autoren:
Exec. MBA HSG Dr. M. Frenzel, S. Klaassen, K. Klingel, W. Knirsch, O. Kretschmar, J. Kühnisch, A. Oxenius

11.08.2020 | Genetisch bedingte Syndrome | Kasuistiken

Neugeborenes mit Atemstörungen, Muskelhypotonie und Hypersomnolenz

Als ihr neugeborener Sohn zunehmend apathisch wird und schlecht trinkt, bringen ihn die Eltern zurück in die Klinik. Hier versucht man vergeblich die Kombination aus Atemstörung, muskulärer Hypotonie und globaler Entwicklungsstörung – Zeichen eines „Floppy-infant“-Syndroms – konventionell abzuklären. Erst mittels Next Generation Sequencing kommt eine extrem seltene Diagnose ans Licht. 

Autoren:
Dr. med. I. Fazekas, T. Neuhann, L. Schweigerer

11.08.2020 | Pädiatrische Neurologie | Kasuistiken

Diagnostische Spurensuche bei tagelangem Erbrechen

Ein 9‑jähriger Junge wird mit Erbrechen seit vier Tagen stationär eingewiesen. Zwei Wochen wird sein Aufenthalt dauern: Aus einem scheinbar banalen Symptom entwickelt sich ein ernstzunehmendes „neurologisches Krankheitsbild“. Und von den Ärzten ist eine detaillierte differenzialdiagnostische Spurensuche gefragt.

Autoren:
A. Mylius, E. Bujupi, C. Krüger, M. Endmann

10.08.2020 | COVID-19 | Research | Ausgabe 1/2020 Open Access

Stillen trotz COVID-19? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Zunächst wurde COVID-19-Patientinnen nicht zum Stillen ihrer Kinder geraten. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet: WHO und UNICEF empfehlen Stillen auch bei Infektion unter Einhaltung adäquater Maßnahmen. In diesem englischsprachigen Beitrag berichtet ein spanisches Ärzteteam von ihren Erfahrungen anhand einer Fallserie mit 22 Frauen.

Autoren:
Augusto Pereira, Sara Cruz-Melguizo, Maria Adrien, Lucia Fuentes, Eugenia Marin, Azul Forti, Tirso Perez-Medina

10.08.2020 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Pädiatrie | Kasuistik | Ausgabe 5/2020

Plötzliche Atemnot in der Pizzeria – So ein Käse?!

Eine 13-Jährige – bis dato problemlose Kuhmilch-Konsumentin und verschont von Allergien jeglicher Art – speist mit ihren Eltern in einer Pizzeria. Kurz nach dem ersten Bissen ihres „Salat Caprese“ folgt eine massive anaphylaktische Reaktion. Warum der Restaurantbesuch in der Notaufnahme endete? Es lohnt sich der genauere Blick auf den Teller!

Autoren:
Alexander Herz, Matthias V. Kopp

06.08.2020 | Entwicklungsstörungen | Kasuistiken Open Access

Das Mikrodeletionssyndrom 20q11–q12

Fallbericht über ein seltenes, aber rekurrentes Mikrodeletionssyndrom

Dieser Artikel beschreibt das Spektrum des seltenen, aber rekurrenten Mikrodeletionssyndrom 20q11–q12 anhand der Fallbeschreibung eines Jungen mit charakteristischem Phänotyp. Der Patient weist eine milde kombinierte Entwicklungsverzögerung, einen …

Autoren:
Deike Weiss, Fanny Kortüm, Joenna Driemeyer, Katja Kloth

23.07.2020 | Das fiebernde Kind | Nachrichten

Dramatischer Verlauf einer "Otitis media"

Eine Dreijährige wird mit Fieber und Erbrechen beim Kinderarzt vorgestellt. Dieser diagnostiziert eine Otitis media, doch nur 25 Stunden später verstirbt das Mädchen in der Klinik an einer Purpura fulminans. Der Erreger bleibt zunächst fraglich. Nach wenigen Tagen muss die Familie auch ihr zweites Kind in die Notaufnahme bringen. 

23.07.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Verheerende neurologische Manifestation bei kleinem Jungen

Ein Fünfjähriger wird mit Fieber, Husten und Bauchschmerzen eingeliefert. Der Test zeigt eine stattgehabte SARS-CoV-2-Infektion an. Trotz intensivmedizinscher Behandlung und ECMO-Therapie muss der Junge sieben Tage später als hirntot erklärt werden. Auf dem CT-Befund ist ein massiver Schlaganfall zu sehen (Kasuistik auf Englisch).

Autoren:
Shingo Kihira, Peter F. Morgenstern, Hillary Raynes, Thomas P. Naidich, Puneet Belani

06.07.2020 | Appendizitis | Kasuistiken | Ausgabe 10/2020 Open Access

Akute Appendizitis nach Knochenentnahme am rechten Beckenkamm – erschwerte Differenzialdiagnostik

Zur knöchernen Defektauffüllung wird regelhaft Knochen vom vorderen Beckenkamm entnommen. Typische Komplikationen sind postoperatives Hämatom, Nervenverletzungen, Infektionen oder Schmerzen an der Entnahmestelle. Wir beschreiben einen Fall, in dem …

Autoren:
S. Förch, B. Ritter, E. Mayr

03.07.2020 | Kopfschmerz und Migräne in der Pädiatrie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2020

Rätselhafter Fall: Seit drei Wochen Fieber, Stomatitis, Halsweh

Ein Jugendlicher kommt mit Erbrechen und Diarrhö in die Klinik nachdem er bereits seit drei Wochen unter Halsschmerzen, intermittierendem Fieber bis 40 °C und Stomatitis litt. Abklärung ist dringend geboten – doch mit ihrem ersten Verdacht auf eine Infektion liegen die Kollegen falsch. Ein Blick auf die Schmerzhistorie des 17-Jährigen hilft weiter.

Autoren:
W. Wurl, I. Stadelmann, C. Rudolph, D. Hüseman
Bildnachweise