Skip to main content
main-content

Katarakt

Artikel aus unseren Fachzeitschriften zum Thema

10.02.2021 | Katarakt | Leitthema

Therapie der postoperativen Endophthalmitis

Operieren oder nur injizieren?

Allen Formen der akuten postoperativen Endophthalmitiden, die typischerweise 3 bis 6 Tage nach dem jeweiligen intraokularen Eingriff auftreten, ist gemeinsam, dass es sich hierbei um ophthalmologische Notfälle handelt. Die intravitreale …

Autoren:
L. Mautone, C. Skevas, M. S. Spitzer

03.12.2020 | Katarakt | Leitthema

Postoperative Endophthalmitis im Spiegel der Literatur

Die postoperative Endophthalmitis bleibt eine der gefürchtetsten Komplikationen und Notfallsituationen für Augenärzte, obwohl ein unverzügliches therapeutisches Einschreiten die Sehleistung wiederherstellen kann. Die absolute Zunahme an …

Autoren:
L. Bisorca-Gassendorf, K. T. Boden, P. Szurman, S. Al-Nawaiseh, A. Rickmann, K. Januschowski

07.10.2020 | Katarakt | Das diagnostische und therapeutische Prinzip | Ausgabe 11/2020

Primäre hintere Kapsulorhexis in schwierigen Situationen

Die primäre hintere Kapsulorhexis („primary continuous curvilinear capsulorhexis“ [PCCC]) im Rahmen der Kataraktoperation ist eine sichere und effektive Methode, um die Bildung eines Nachstares zu verhindern. Bei zusätzlicher Einknöpfung der …

Autoren:
Joachim Köhler, Kathrin Köhler, Dr. med. Jan Köhler

01.10.2020 | Pädiatrische Augenheilkunde | CME | Ausgabe 10/2020

Behandlung der kongenitalen und frühkindlichen Katarakt

Der erfolgreiche Ausgang einer Behandlung der Linsentrübung im Säuglings- und Kindesalter hängt von vielen Faktoren ab. Von Bedeutung ist, dass die Therapie in eine Phase fällt, in der weder das Auge, noch die Sehbahn und der visuelle Kortex …

Autor:
Prof. Dr. Wolf A. Lagrèze

21.07.2020 | Katarakt | Originalien

Rückrechnung des Keratometerindex – Welcher Wert wäre bei der Kataraktchirurgie richtig gewesen?

Autoren:
Prof. Dr. Achim Langenbucher, Philipp Eberwein, Ekkehard Fabian, Nóra Szentmáry, Johannes Weisensee

09.06.2020 | Ödeme | Leitthema | Ausgabe 8/2020

Von humanen terrestrischen Modellen zu neuen Präventionsansätzen für Augenveränderungen bei Astronauten

Ergebnisse der Studien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Die Missionen der astronautischen Raumfahrt konzentrierten sich in den vergangenen Jahrzehnten auf den erdnahen Orbit und finden in den letzten Jahren ausschließlich auf der Internationalen Raumstation (ISS) statt. Dabei war es ein wichtiges Ziel …

Autoren:
Prof. Dr. med. J. Jordan, C. E. Hellweg, E. Mulder, C. Stern

09.06.2020 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

Okuläre Post-mortem-Befunde bei an COVID-19 verstorbenen Patienten

Die Patienten wurden am Institut für Pathologie des Universitätsspitals Basel obduziert. Bei allen Patienten lag eine entsprechende Einverständniserklärung vor [ 1 ]. Nach Entnahme der Augen wurden diese für 72 h in Formalin (hygienische Vorgaben …

Autoren:
Prof. Dr. med. Karin U. Löffler, Aja Reinhold, Martina C. Herwig-Carl, Alexandar Tzankov, Frank G. Holz, Hendrik P. N. Scholl, Peter Meyer

08.05.2020 | Ödeme | Das diagnostische und therapeutische Prinzip | Ausgabe 7/2020

Therapie der Descemetolyse nach Kataraktoperation

Erfolgreiche Visusrehabilitation durch wiederholte intrakamerale Lufteingabe

Die Descemetolyse ist eine seltene Komplikation nach Kataraktoperation. Klinisch imponiert insbesondere ein ausgeprägtes, persistierendes Hornhautödem ab dem ersten postoperativen Tag, das im Verlauf keine Besserungstendenz zeigt. Diagnostisch …

Autoren:
Philip Keye, Thomas Reinhard, Philip Maier

06.05.2020 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 10/2020

Effekt von Strahlenschutzvisieren auf die Augenlinsendosis bei der Ureterorenoskopie

Die menschliche Augenlinse ist ein sehr strahlensensibles Organ. Eine hohe Strahlenexposition kann zu strahleninduzierten Katarakten führen. Im Gegensatz zu Alterskatarakten, bei denen es insbesondere zur Trübung der Linsenrinde (Cataracta …

Autoren:
Prof. Dr. G. Zöller, V. Konstanz, J. Brönner, H. Hödlmoser

30.04.2020 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Neue Intraokularlinsendesigns für die Femtosekundenlaser-assistierte Kataraktoperation

Chancen und Nutzen

Die Femtosekundenlaser-assistierte Kataraktchirurgie (FLACS) hat nach ihrer Einführung 2009 [ 1 ] bewiesen, dass sie eine sichere und präzise Alternative zur Standardkataraktoperation ist. Insbesondere im Hinblick auf die gute Planbarkeit und …

Autoren:
Dr. Detlef Holland, PD. Dr. Florian Rüfer

14.04.2020 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Zukunftsperspektiven des Femtosekundenlasers in der Vorderabschnittschirurgie

Die Laserkataraktchirurgie (LCS) hat in den rund 12 Jahren seit ihrer Einführung bemerkenswerte Fortschritte wie extrem präzise Kapsulotomien und Linsenfragmentation mit wenig oder gar keiner Ultraschallenergie (Zero Phako) möglich werden lassen …

Autor:
Univ.-Prof. Dr. H. Burkhard Dick

28.02.2020 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 11/2020

Klinische Erfahrung mit der Clareon®-IOL und dem AutonoMe®-Implantationssystem

Neue Generationen von Intraokularlinsen und Injektorsystemen haben den Anspruch, ständige Verbesserungen für den Patienten sowie den Operateur zu erbringen. Klinische Erfahrungen spielen für die Beurteilung eine zentrale Rolle. Im folgenden …

Autoren:
MD, FEBO Dr. Mohammad Seleman Bedar, MD Prof. Ulrich Kellner

28.02.2020 | Erkrankungen der Linse | CME | Ausgabe 3/2020

Aktueller Wissensstand zu Sonderlinsen

Patienten haben mittlerweile die Möglichkeit, sich bei der Linsenchirurgie für Sonderlinsen zu entscheiden. Mittels dieser Intraokularlinsen (IOL) kann z. B. eine ausgeprägte Hornhautverkrümmung ausgeglichen werden (torische IOL) oder dem …

Autoren:
Dr. Mehdi Shajari, Prof. Dr. Siegfried Priglinger, Dr. Thomas Kreutzer

25.02.2020 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Aktueller Stellenwert der Femtosekundenlaser-assistierten Kataraktchirurgie

Nach einer über 10-jährigen Erfahrung mit dem Femtosekundenlaser in der Kataraktchirurgie können wir feststellen, dass das Sicherheitsprofil einer Femtosekundenlaser-assistierten Kataraktchirurgie (FLACS) mit der einer konventionellen …

Autoren:
Dr. Karl Thomas Boden, P. Szurman

19.02.2020 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Operationszeitpunkt der kongenitalen Katarakt

Zwischen Amblyopie und Aphakieglaukom

Die kongenitale Katarakt ist eine seltene Erkrankung, die allerdings mit einem hohen Amblyopierisiko einhergehen kann und sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie eine große Herausforderung darstellt. Während ältere Kinder schon primär …

Autoren:
Prof. Dr. med. Dr. med. habil. C. Kuhli-Hattenbach, M. Fronius, T. Kohnen

18.02.2020 | Schnittverletzung | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Astigmatische Keratotomien mit dem Femtosekundenlaser

Die chirurgische Astigmatismuskorrektur ist wichtig im Rahmen der Kataraktchirurgie, zur postoperativen Rehabilitation nach Keratoplastik und bei refraktiv-chirurgischen Eingriffen. Die Einführung des Femtosekundenlasers hat die Aufmerksamkeit der …

Autoren:
FEBO Prof. Dr. med. Alireza Mirshahi, DABO Dr. med. Catharina Latz

12.02.2020 | Katarakt | Video plus | Ausgabe 4/2020

Interaktives Training mittels Smartphone-Videoskiaskop

Videobeitrag

Die Skiaskopie oder Schattenprobe ist das älteste und bekannteste Verfahren zur objektiven Refraktionsbestimmung und nimmt bis heute eine wichtige Rolle ein [ 2 ]. Bereits 1856 wurde durch den französischen Physik-Autodidakten Léon Foucault das …

Autoren:
Britta Schrimpf, Marc Dalby, Michael Mülhaupt, Felix Michel, Andreas Holschbach, Ulrich Schiefer, M.Sc. Judith Ungewiss

13.01.2020 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Die Strahlenkatarakt – ein tatsächliches Risiko für den Gefäßchirurgen

Durch die Zunahme endovaskulärer Prozeduren in der Medizin ist die Strahlenbelastung der Augenlinse des Operateurs mehr in den Mittelpunkt gerückt. Ein Schwellenwert, an dem eine Katarakt sicher ausgeschlossen werden kann, konnte nicht ermittelt …

Autoren:
Dr. H. Görtz, A. Al Halabi

25.11.2019 | Pädiatrische Vorsorgeuntersuchungen | CME | Ausgabe 12/2019

U-Untersuchung: Erkennen Sie eine Amblyopie?

Grundlagen und aktuelle Standards in Diagnostik und Therapie

Die Amblyopie kann nur im Kindesalter während der sensiblen Phase der Sehentwicklung erfolgreich behandelt werden. Die Früherkennung ist also entscheidend: Worauf sollten Sie bei den kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen achten und wie geht es bei Auffälligkeiten weiter?

Autoren:
Prof. Dr. Martin M. Nentwich, Dr. Sarah Barthelmeß

18.10.2019 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 7/2020 Open Access

Sumbawanga Augencamp follow-up Studie 2019

Die World Health Organization (WHO) schätzt, dass weltweit ca. 18 Mio. Menschen an einer (beidseitigen) Katarakt erblindet sind („blinding cataract“). Die Katarakt ist mit 48 % die Hauptursache für behandelbare Erblindung.

Autoren:
Dr. med. S. Irle, E. Msigomba, Dr. K. Paust

22.06.2019 | Glaukom | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 12/2019

Iridodialyse nach stumpfem Bulbustrauma

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve

03.05.2019 | Glaukom | Leitthema | Ausgabe 9/2019

Augenheilkunde 2019 – Wo stehen wir?

Eine Betrachtung der Versorgungssituation in Deutschland

Die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit medizinischen Leistungen stellt eine Herausforderung für die Augenheilkunde dar, nicht zuletzt da Augenerkrankungen mit dem Alter häufiger werden. Besonders oft treten die altersabhängige …

Autoren:
Prof. Dr. Alexander K. Schuster, Christian Wolfram, Norbert Pfeiffer, Robert P. Finger

17.04.2019 | Netzhautablösung | Originalien | Ausgabe 12/2019

Komplikationen bei skleranahtfixierter Kunstlinsenimplantation

Die Sklerafixation stellt eine wichtige Technik zur Implantation von Intraokularlinsen bei fehlendem oder instabilem Kapselapparat dar. In dieser Arbeit wurde das Komplikationsprofil der skleranahtfixierten IOL-Implantation untersucht. Diese Daten …

Autoren:
Lisa Brandt, Jörgen Petersen, Josep Callizo, Sebastian Bemme, Sebastian Pfeiffer, Hans Hoerauf, Nicolas Feltgen, Christian van Oterendorp

01.04.2019 | Katarakt | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 6/2019

Dieser graue Star leuchtet wie ein Feuerwerk

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve

19.03.2019 | Schielen | CME | Ausgabe 4/2019

Amblyopie – Grundlagen und aktuelle Standards in Diagnostik und Therapie

Bei der Amblyopie handelt es sich um ein entwicklungsbedingtes Defizit des Sehens, das in der sensiblen Phase vollständig oder teilweise reversibel ist. Hauptursachen der Amblyopie sind Strabismus und Refraktionsfehler, seltener – dafür dann …

Autor:
Prof. Dr. M. M. Nentwich

17.12.2018 | Glaukom | Originalien | Ausgabe 8/2019

Mikroinvasive Glaukomchirurgie – Wirksamkeit von trabekulären Stents bei kombinierten Eingriffen

Eine klinische Studie an 65 Augen

Das Glaukom ist eine fortschreitende Erkrankung des Sehnervs und die zweithäufigste Erblindungsursache weltweit [ 1 ]; 64,3 Mio. Menschen leiden am grünen Star [ 2 ]. Die permanente lebenslange topische antiglaukomatöse Therapie wird von über 50 % …

Autoren:
Dr. U. P. Best, H. Domack, V. Schmidt, M. Khalifa

12.11.2018 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 8/2019

Vitrektomie bei Endophthalmitis

Latenzzeit und Prognose nach IVOM vs. Kataraktchirurgie

Die postoperative Endophthalmitis ist eine seltene, jedoch schwerwiegende Komplikation. Bessere Möglichkeiten zur Prävention oder Behandlung einschließlich einer frühzeitigen Intervention könnten die okuläre Morbidität senken und die …

Autoren:
Dr. A. Chronopoulos, P. Schwarz, L. Fornoff, L.-O. Hattenbach

26.10.2018 | Katarakt | Das diagnostische und therapeutische Prinzip | Ausgabe 3/2019

Präzisionspulskapsulotomie

Die neue Kapsulorhexis?

Die von Neuhann kreierte manuelle Kapsulorhexis ist bis dato immer noch das Standardverfahren zur Eröffnung der vorderen Kapsel bei der Kataraktoperation. Limitation ist die Ungenauigkeit in der Größe und der Platzierung der Öffnung aufgrund der …

Autoren:
Prof. Dr. M. D. Becker, S. Michels, S. Lortz, S. Kaminski

19.06.2018 | Glaukom | Originalien | Ausgabe 5/2019

1-Jahres-Ergebnisse nach Cypass-Implantation

Das Ziel der Glaukomchirurgie ist, den intraokulären Druck (IOD) zu reduzieren, wenn der Zieldruck weder durch konservative medikamentöse Therapie (lokal oder systemisch) noch durch Laserbehandlungen (Yag-Iridotomie, Iridoplastik …

Autoren:
FEBO Dr. med. S. Fili, Dr. med. S. Seddig, E. Papadopoulou, Prof. Dr. med. M. Kohlhaas

11.06.2018 | Katarakt | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Pränatale augenärztliche Beratung

Was sind Ursachen und Konsequenzen einer bereits beim Feten nachweisbaren Katarakt? Eine israelische Arbeitsgruppe berichtet über ihre Erfahrungen.

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

22.03.2018 | Katarakt | Video plus | Ausgabe 4/2018

Mechanische Pupillenerweiterung mit Ringen zur Kataraktoperation bei enger Pupille

Videobeitrag

Zur komplikationslosen Durchführung einer Kataraktoperation ist eine ausreichende präoperative Mydriasis erforderlich. Im klinischen Alltag kommt es jedoch nach unseren eigenen Erhebungen bei ca. 4000 konsekutiven Kataraktoperationen in ca. 8 % …

Autoren:
MBA Priv.-Doz. Dr. med. C. Wirbelauer, Dr. med. S. Schmidt, Dr. med. C. Puk

07.03.2018 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 3/2019

Kapselruptur und Vitrektomie bei Phakoemulsifikation

1. Unsere Quote von 0,24 %, entspricht 2,39 Rupturen auf 1000 Eingriffen. 2. 50 % aller Rupturen zeigten sich intraoperativ unter der Politur der hinteren Kapsel. 3. Keine Häufungen in Bezug auf Jahreszeit, Wochentage, Tageszeit (Erschöpfung) und …

Autoren:
Dr. S. Kohnen, S. Lotfipour

15.02.2018 | Netzhautablösung | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen | Ausgabe 3/2018

Stellungnahme von BVA und DOG zu Augenuntersuchung bei Patienten mit hohen Sehfehlern

Stand Januar 2018
Autoren:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V., Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft

05.02.2018 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Biomechanische Untersuchungen zur Akkommodation des Auges

Biomechanische Modelle für die Akkommodation sind wichtig für das Verständnis der Vorgänge bei der Akkommodation. Sie erlauben gezielte Untersuchungen zur Funktion von intraokularen Implantaten. Eine Modellierung setzt aber Kenntnisse der …

Autoren:
Dr.-Ing. H. Martin, O. Stachs, R. Guthoff, N. Grabow, A. Jünemann

19.01.2018 | Netzhautablösung | CME | Ausgabe 2/2018 Open Access

Rhegmatogene Netzhautablösung

Epidemiologie und Risikofaktoren

Die Wahrscheinlichkeit der Entstehung einer rhegmatogenen Netzhautablösung beträgt in der europäischen Bevölkerung ca. 10 Fälle pro 100.000 Einwohner pro Jahr und findet einen Gipfel im 6. und 7. Lebensjahrzehnt, zumeist im zeitlichen Zusammenhang …

Autoren:
FEBO Prof. Dr. Dr. N. E. Bechrakis, A. Dimmer

09.01.2018 | Retinoblastom | Originalien | Ausgabe 2/2019

Evaluation der Versorgungssituation von Sehbehinderten

Signifikante Unterschiede zwischen Jung und Alt

Patienten mit Sehbehinderung benötigen eine individuelle Rehabilitation, um Lebensqualität und Autonomie zu erhalten und Depressionen zu vermeiden. Dazu können u. a. optisch und elektronisch vergrößernde Sehhilfen sowie Langstöcke und …

Autoren:
Dr. M. Oeverhaus, H. Hirche, J. Esser, A. Eckstein, B. Schaperdoth-Gerlings

07.11.2017 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 2/2018

Erfassung des Kontrastsehens mittels Vistech-Tafel

Vergleich zwischen Probanden mit und ohne Katarakt

Die Vistech-Tafel stellt eine einfache und schnelle Methode zur Überprüfung des Kontrastsehens im photopischen Bereich dar. Durch die binokulare Überprüfung der Kontrastempfindlichkeit können Personen mit eingeschränktem Kontrastsehen wie z. B.

Autoren:
A. Zieprich-Reiser, Prof. Dr. I. Böckelmann

28.04.2017 | Katarakt | Schwerpunkt: Kinderpathologie | Ausgabe 4/2017

Bedeutung der Untersuchung fetaler Augen

Ergänzung der Fetobduktion

Die Untersuchung fetaler Augen ist ein Spezialbereich, dem sich nur wenige Ophthalmopathologen und Pathologen widmen. Bei Verdacht auf bestimmte fetale Syndrome sollten auch die Augen bzgl. weiterer ophthalmopathologischer Untersuchungen immer mit …

Autoren:
FEBO PD Dr. M. C. Herwig-Carl, K. U. Loeffler, A. M. Müller

19.04.2017 | Röteln | CME | Ausgabe 5/2017

Fuchs-Uveitis

Die Fuchs-Uveitis (FU) ist eine häufige, chronisch verlaufende intraokulare Entzündung, die mit einer schleichend einsetzenden Visusminderung einhergeht. Die klinische Manifestation der Befundtrias aus Heterochromie, Katarakt und Glaukom variiert …

Autoren:
Dr. L. Daas, B. Seitz, Prof. Dr. U. Pleyer

13.03.2017 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 1/2018

Prognostizierbarkeit des Restastigmatismus nach torischer Hinterkammerlinsenimplantation

Bis heute ist die Kataraktoperation weltweit die am häufigsten durchgeführte Operation am Auge [ 1 ]. Der stetig ansteigende Anteil der älteren Bevölkerung wird in den nächsten Jahren den Bedarf für die moderne Kataraktchirurgie weiter steigern [ 1 …]. Bei diesem Eingriff wird die körpereigene Linse mikrochirurgisch entfernt und durch eine künstliche Intraokularlinse ersetzt [

Autoren:
D. Mies, T. Klink, W. Eisenbarth, L. M. Meyer

08.02.2017 | Katarakt | Leserbriefe | Ausgabe 4/2017

Historische Beschreibung der Kataraktentwicklung nach Blitzschlagverletzung

Autoren:
Dr. E. Flockerzi, M. El-Husseiny, U. Löw, L. Daas, B. Seitz

08.02.2017 | Katarakt | Leserbriefe | Ausgabe 4/2017

Katarakt durch Blitzschlag. Erstbeschreibung

Autor:
PD Dr. habil. M. Jähne

30.01.2017 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 1/2018

Bewertung der methodischen Qualität publizierter RCTs in der Kataraktchirurgie

Pilotstudie zur quantitativen Zielerfüllung bestehender Anforderungen laut CONSORT-Statement und deren qualitative Validierung

Eine transparente Berichterstattung über die Durchführung und die Analyse klinischer Studien ist die Grundlage für die Darstellung valider Ergebnisse und ein wichtiger Schritt für eine evidenzbasierte Medizin. Um dieses Ziel zu erreichen …

Autoren:
M.Sc. Jun.-Prof. Dr. C. Baulig, Prof. Dr. F. Krummenauer, Dr. S. Knippschild

03.01.2017 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 9/2017

Patientenzufriedenheit nach ambulanter Kataraktoperation

Unterschiede zwischen ambulant in einer Praxis und ambulant im Krankenhaus operierten Patienten

Die Anzahl der ambulanten Operationen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen und hat im Wettbewerb der medizinischen Versorgung an Bedeutung gewonnen [ 7 ]. Gemäß einer Erhebung von Wenzel et al. wurden 2013 in Deutschland 376.074 …

Autoren:
I. Stein, T. Schoenfelder, J. Kugler

09.09.2016 | Netzhautablösung | Originalien | Ausgabe 5/2017

Die Lesbarkeit von onlinebasierten Patienteninformationen in der Augenheilkunde

Die Internetseiten von 32 Abteilungen für Augenheilkunde der jeweiligen Universitätskliniken in Deutschland wurden zum Stichtag des 18.01.2015 systematisch untersucht. Ziel war es, Texte zu den Themengebieten „Katarakt – Grauer Star“, „Glaukom – …

Autoren:
N. Heim, MD A. Faron, J. Fuchs, M. Martini, R. H. Reich, K. Löffler

26.07.2016 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 3/2017

Bilaterale kongenitale Katarakt: Klinische und funktionelle Ergebnisse in Abhängigkeit vom Operationszeitpunkt

In einer retrospektiven Studie werteten wir die Daten von Kindern aus, die zwischen 1996 und 2014 in der Universitätsaugenklinik Frankfurt innerhalb der ersten 12 Lebensmonate eine Linsenablassung, hintere Kapsulorhexis und anteriore Vitrektomie …

Autoren:
PD. Dr. Dr. habil. C. Kuhli-Hattenbach, M. Fronius, T. Kohnen

12.07.2016 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 3/2017

Prävalenz und Altersabhängigkeit von kornealem Astigmatismus bei Patienten vor Kataraktchirurgie

Moderne Kataraktchirurgie wird heutzutage zunehmend als ein refraktiver Eingriff gesehen, und damit steigt auch die Erwartungshaltung seitens der Patienten. Bei Kataraktpatienten mit kornealem Astigmatismus sollte neben dem sphärischen auch der …

Autoren:
M. Michelitsch, N. Ardjomand, B. Vidic, A. Wedrich, G. Steinwender

08.06.2016 | Netzhautablösung | CME | Ausgabe 6/2016

Phake Intraokularlinsen

Man unterscheidet in der refraktiven Chirurgie zwischen additiven Verfahren, bei denen z. B. künstliche Linsen implantiert werden, und subtraktiven Verfahren, bei denen Hornhautgewebe abgetragen wird. Im folgenden Beitrag werden die verfügbaren …

Autoren:
Prof. Dr. T. Kohnen, M. Shajari

04.05.2016 | Katarakt | Das therapeutische Prinzip | Ausgabe 5/2016

Immunsuppression nach Keratoplastik

Klinische Standards und neue Ansätze

Nach lamellärer und perforierender Keratoplastik werden glukokortikoidhaltige Augentropfen zur Immunsuppression eingesetzt. Häufige Medikamentennebenwirkungen sind Augendruckerhöhung und Katarakt. Alternative immunsuppressive Medikamente könnten …

Autoren:
Dr. K. Wacker, T. Reinhard

11.04.2016 | Katarakt | FORTBILDUNG_ÜBERSICHT | Ausgabe 7/2016

Sehstörungen im Alter

Linsentrübung, Makuladegeneration, grüner Star und Netzhautablösung sind die wesentlichen Ursachen für Sehstörungen alter Menschen. Die Krankheitsbilder zu erkennen ist wichtig, denn viele können wirksam behandelt oder zumindest aufgehalten …

Autoren:
Dr. med. Johann Rüping, Prof. Dr. med. Anselm Kampik

01.04.2016 | Schielen | Leitthema | Ausgabe 4/2016

Amblyopie

Epidemiologie, Ursachen, Risikofaktoren

Amblyopie ist eine häufige Ursache für Sehstörungen nicht nur im Kindesalter. Neben der unmittelbaren funktionellen Einschränkung aufgrund der in der Regel einseitigen Visusminderung und des reduzierten Binokularsehens besteht für Menschen mit …

Autor:
Dr. H. M. Elflein

31.03.2016 | Katarakt | Kasuistiken | Ausgabe 11/2016

Kataraktentwicklung nach Stromverletzung

Unser Patient berichtete von einem 13 Jahre zurückliegenden Unfallereignis mit okulärer Stromverletzung. Seit dem Ereignis bestehe eine mit den Jahren progrediente Visusminderung beidseits. Spaltlampenmikroskopisch zeigten sich bei der Erstvorstellung 2014 beidseits die nach Stromeinwirkung charakteristischen vorderen und hinteren subkapsulären Trübungen.

Autoren:
Dr. E. Flockerzi, M. El-Husseiny, U. Löw, L. Daas, B. Seitz

01.03.2016 | Strahlenschutz | Leitthema | Ausgabe 3/2016

Praktische Strahlenschutzoptionen in der interventionellen Radiologie

 Gerade der primäre Untersucher wird bei interventionellen Eingriffen oft großen Strahlungsdosen ausgesetzt. Die Zunahme und Verlängerung der Verfahren kann zu Überexpositionen führen. Tipps für Ihren Schutz finden Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
PD Dr. R. Adamus, R. Loose, M. Wucherer, M. Uder, M. Galster

01.03.2016 | Katarakt | Leitthema | Ausgabe 3/2016

Triple-Descemet-Membran-Endothel-Keratoplastik

Indikationen, Variationen und Ergebnisse

Wird eine Descemet-Membran-Endothel-Keratoplastik (DMEK) bei phaken Patienten indiziert, so spricht eine Reihe von Gründen für die primäre Kombination mit einer Phakoemulsifikation und Hinterkammerlinsenimplantation in einer Sitzung als …

Autoren:
FEBO Dr. C. Girbardt, Prof. Dr. P. Wiedemann, Dr. A. Nestler

01.03.2016 | Katarakt | Originalien | Ausgabe 3/2016

Refraktive Veränderungen bei Triple-Descemet-Membran-Endothel-Keratoplastik

Durch die schnellen und deutlichen Visusverbesserungen bei der Descemet-Membran-Endothel-Keratoplastik (DMEK) rücken für die Patienten zunehmend refraktive Aspekte in den Vordergrund. Die Refraktionsänderungen durch die DMEK sind zwar deutlich …

Autoren:
FEBO Dr. C. Girbardt, N. Oertel, J. Adamek-Dyk, P. Wiedemann, A. Nestler

03.11.2015 | Katarakt | Kasuistiken | Ausgabe 7/2016

Low-grade-Endophthalmitis verursacht durch P. acnes

Eine Kasuistik

Die Low-grade-Endophthalmitis zeigt häufig einen chronischen Verlauf und imitiert die Symptomatologie einer autoimmunen Uveitis. Daher wird oftmals erfolglos mit Kortikosteroiden behandelt. Wir berichten über eine Patientin, die nach einer Kataraktoperation eine Low-grade-Endophthalmitis durch Propionibacterium acnes entwickelte.

Autoren:
S. Fili, T. Schilde, K. Kontopoulou, S. Hayvazov, M. Kohlhaas
Bildnachweise