Skip to main content
main-content

01.11.2015 | Leitthema | Ausgabe 11/2015

Der Urologe 11/2015

Kennzahlenanalyse der DKG-zertifizierten Prostatakrebszentren des Jahres 2015

Zeitschrift:
Der Urologe > Ausgabe 11/2015
Autoren:
Prof. Dr. J. Fichtner, C. Kowalski, S. Wesselmann, P. Albers

Zusammenfassung

Hintergrund

Seit im Jahre 2008 die erste Zertifizierung eines Prostatakrebszentrums durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) erfolgte, konnten bis heute 94 Zentren an 95 Standorten zertifiziert werden. Im Rahmen der Zertifizierung werden Kennzahlen erhoben, die zu Benchmark-Zwecken verwendet werden können.

Ziel der Arbeit

Dieser Beitrag beschreibt die Entwicklung und Erhebung der Kennzahlen und stellt eine Auswahl aktueller Ergebnisse vor.

Material und Methoden

Vorgestellt werden deskriptive Ergebnisse zu 18.288 Primärfällen aus den 91 Standorten mit vollständiger Datenbasis.

Ergebnisse

Die Prostatakrebszentren haben im Kanon mit anderen DKG-zertifizierten Organkrebszentren aktuell ein Plateau der absoluten Zahl der Zentren mit einem Gesamtanteil aller in Deutschland behandelten Primärfälle von 31 % erreicht. Die Implementierung der Anforderungen erfolgt auf insgesamt hohem Niveau, wenngleich einzelne Zentren Schwierigkeiten mit ausgewählten Kennzahlen haben, beispielsweise der Studienquote.

Diskussion

Die Auswertung der aktuellen Kennzahlen dokumentiert für die Gesamtkohorte eine gute und den Sollvorgaben entsprechende Struktur- und Prozessqualität. Zukünftig wird der Abbildung der mittel- und langfristigen Ergebnisqualität eine größere Bedeutung zukommen, insbesondere den „patient reported outcomes“.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2015

Der Urologe 11/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGU

Termine

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Urologe 12x pro Jahr für insgesamt 515,00 € im Inland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 555,00 € im Ausland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 42,92 € im Inland bzw. 46,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise