Skip to main content
main-content

24.05.2019 | Originalien | Ausgabe 3/2021

Monatsschrift Kinderheilkunde 3/2021

Kerninhalte der pädiatrischen Weiterbildung

Priorisierung mithilfe eines Delphi‑Verfahrens

Zeitschrift:
Monatsschrift Kinderheilkunde > Ausgabe 3/2021
Autoren:
Hera Becker, Sven Garbade, Johannes Forster, Hans-Martin Bosse, Sören Huwendiek, Thomas Opladen, Folkert Fehr
Wichtige Hinweise

Redaktion

B. Koletzko, München
T. Lücke, Bochum
E. Mayatepek, Düsseldorf
N. Wagner, Aachen
S. Wirth, Wuppertal
F. Zepp, Mainz

Zusatzmaterial online

Die Online-Version dieses Beitrags (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00112-019-0706-4) enthält die eingesetzten Fragebogen. Beitrag und Zusatzmaterial stehen Ihnen im elektronischen Volltextarchiv auf https://​www.​springermedizin.​de/​monatsschrift-kinderheilkunde zur Verfügung. Sie finden das Zusatzmaterial am Beitragsende unter „Supplementary Material“.
T. Opladen und F. Fehr teilen sich die Letztautorenschaft.
In dieser Arbeit wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Bundesärztekammer hat mithilfe der Fachgesellschaften eine neue kompetenzbasierte (Muster‑)Weiterbildungsordnung erstellt. Die Erfassung und Evaluation von pädiatrischen Weiterbildungszielen waren bisher in Deutschland nicht Gegenstand von Studien.

Methoden

In einem zweistufigen Delphi-Verfahren bewerteten Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin und Ärzte in Weiterbildung Inhalte der Facharztweiterbildung auf einer vierstufigen Skala. Dafür wurden insgesamt 555 Items aus dem Logbuch der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin sowie aus Lernzielkatalogen deutschsprachiger Universitäten und Körperschaften generiert und mit den E‑Mail-Verteilern der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Deutschlands verschickt. Die Bewertung auf der Likert-Skala war gestuft in „äußerst wichtig“: 4 bis „unwichtig“: 1. Ein Item mit Mittelwert ≥3,0 wurde zum Kerninhalt, Items mit Wert <3,0 wurden extrahiert und in der zweiten Runde mit Ergänzungen erneut zur Abstimmung versendet.

Ergebnisse

In der ersten Runde des zweistufigen Verfahrens wurden 7800 Fragebogen-E-Mails verschickt. Insgesamt 259 Antworten konnten gesammelt werden, davon waren 135 Antwortbogen komplett ausgefüllt. In der zweiten Runde wurden 11.786 Fragebogen-E-Mails verschickt. Es wurden 903 Antworten mit 572 komplett ausgefüllten Antwortbogen erzielt. Als Kerninhalte wurden 446 Items identifiziert. Dabei waren die Inhalte mit höchster Priorität das Verhalten in häufigen Notfallsituationen, das Erkennen von Kindesmisshandlung und die Praxis des Impfens. Ein Vergleich der Fachärzte in Klinik (n = 344) und Praxis (n = 526) zeigte, dass 20 von 31 Themenkomplexen signifikant unterschiedlich bewertet wurden.

Schlussfolgerung

In dieser Studie wurde in Deutschland erstmals strukturiert erfasst, welche Inhalte der Weiterbildung im Fach Kinder- und Jugendmedizin als Kerninhalte angesehen werden können. Das Ergebnis zeigt, dass eine erhebliche Reduktion der Weiterbildungsziele möglich ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2021

Monatsschrift Kinderheilkunde 3/2021 Zur Ausgabe

Pädiatrie aktuell|Forschung kurz notiert

Pädiatrie aktuell – Forschung kurz notiert

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Monatsschrift Kinderheilkunde12x pro Jahr für insgesamt 451,00 € im Inland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 491,00 € im Ausland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,58 € im Inland bzw. 40,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise