Skip to main content
main-content

12.10.2017 | Kieferorthopädie | CME Zahnärztliche Fortbildung | Ausgabe 4/2017

wissen kompakt 4/2017

Kortikotomie

Akzelerierte Kieferorthopädie

Zeitschrift:
wissen kompakt > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. S. Schramm, Dr. U. Schulze-Späte, PD Dr. M. Wolf
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. Jacobs, Mainz
B. Al-Nawas, Halle (Saale)

Zusammenfassung

Mit dem Anteil der Erwachsenenbehandlungen in der Kieferorthopädie steigt auch der Wunsch nach effizienter Korrektur der Zahnfehlstellungen bei möglichst kurzer Behandlungsdauer. So entstand in den letzten Jahren ein verstärktes Interesse an der akzelerierten Kieferorthopädie. In der Vergangenheit wurden zahlreiche Versuche unternommen, die Zahnbewegung zu beschleunigen. In wissenschaftlichen Studien wurde die Wirksamkeit chirurgischer Interventionen bestätigt, die über ein gezielt gesetztes Knochentrauma zu einem erhöhten Knochenmetabolismus und in der Folge zu einer beschleunigten Zahnbewegung führen. Das Prinzip der Kortikotomie beruht auf einer durch die Knochenschwächung induzierten Osteopenie (Abnahme der Knochenmineralisation bei gleichzeitiger Formstabilität) sowie einer erhöhten Knochenumbaurate. Sie bietet dabei die Möglichkeit, die Behandlungsdauer zu verkürzen und damit zur Zufriedenheit der Patienten beizutragen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise