Skip to main content
main-content

06.10.2020 | Kinder- und Jugendmedizin – Update 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Sozialpädiatrie

Was macht der Lockdown mit den Kindern?

Autor:
Dr. Marion Hofmann-Aßmus
Die Sozialpädiatrie befasst sich mit den äußeren Einflüssen auf die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. In Corona-Zeiten werden diese Einflüsse von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie dominiert – und darunter litt (und leidet) diese Altersgruppe ganz besonders. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

ANZEIGE
Exzessives Schreien bei Säuglingen

How to: Eltern durch die Schreiphasen richtig begleiten

Säug­lings­blä­hun­gen, Drei­mo­nats­ko­li­ken, Schreiba­bys: Über die Be­griff­lich­kei­ten lässt sich dis­ku­tie­ren. Fakt ist, dass je nach Al­ter 10-25 % der Säug­lin­ge un­ter ex­zes­si­ven Schrei­epi­so­den lei­den.[1] Die Fol­ge: Ge­stress­te El­tern. Die­se Tipps hel­fen Ih­nen, El­tern ge­zielt durch die­se Zeit zu be­glei­ten.

Bildnachweise