Skip to main content
Erschienen in: Pädiatrie 5/2021

20.10.2021 | Industrieforum

Kinder mit Omega-3-Fettsäuren versorgen - ohne dass sie Fisch essen müssen

verfasst von: Redaktion Facharztmagazine

Erschienen in: Pädiatrie | Ausgabe 5/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die langkettigen Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) sind für die Entwicklung des Gehirns von entscheidender Bedeutung. Besonders reich an DHA und EPA sind fettreiche Seefische. Viele Kinder mögen jedoch keinen Fisch, einige vertragen ihn nicht und Erwachsene sind mit einem durchschnittlichen Verzehr von einer halben bis einer Portion Fisch pro Woche nicht gerade ein gutes Vorbild. Denn die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) rät zu mindestens ein bis zwei Portionen Fisch pro Woche, darunter sollten auch Omega-3-reiche Fettfische wie Hering, Lachs, Makrele und Heilbutt sein.
Metadaten
Titel
Kinder mit Omega-3-Fettsäuren versorgen - ohne dass sie Fisch essen müssen
verfasst von
Redaktion Facharztmagazine
Publikationsdatum
20.10.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pädiatrie / Ausgabe 5/2021
Print ISSN: 1867-2132
Elektronische ISSN: 2196-6443
DOI
https://doi.org/10.1007/s15014-021-3865-4

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2021

Pädiatrie 5/2021 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.