Skip to main content
main-content

Kinderchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

09.02.2018 | Anomalien und Fehlbildungen | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Ihre Diagnose? Rezidivierende frontale Schwellung beim Kind

Eine rezidivierende Schwellung mitten auf der Stirn eines einjährigen Jungen. Ein seit Geburt auffälliger Porus im Bereich des Nasenrückens. Und sich daraus nun erstmalig entleerendes Sekret: Woran lässt Sie dieses klinische Beschwerdebild denken?

Autoren:
A. Gey, C. Scheller, C. Kunze, N. Pazaitis, M. Stiefel, S. Plontke

08.08.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 9/2018

Überraschung in der Windel

Erst bemerken die Eltern Blut in der Windel, dann fällt ihnen ein etwa kirschgroßes Gewebestück darin auf. In Wodka asserviert bringen sie es in die Notaufnahme mit. Der kleine Patient scheint wohlauf zu sein. Ihre Diagnose?

Autoren:
P. Heinz, PD Dr. P. Wintermeyer, Prof. Dr. S. Hosie

12.06.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Diagnostische Odyssee bei Bauchkrämpfen und Erbrechen

Ein 11-jähriger Junge klagt seit 3 Wochen über krampfartige Bauchschmerzen und rezidivierendes Erbrechen. Er ist mit einem ventrikuloperitonealen Shunt versorgt. Obstipation? Shunt-Dysfunktion? Ileus? Nach und nach erweisen sich die Verdachtsdiagnosen als haltlos. Hätten Sie an die seltene Ursache gedacht?

Autoren:
Dr. S. Reineke, N. Kollmar, A. Nagel, P. Illing

02.03.2018 | Hörstörungen | Bild und Fall

Seltene Ursache einer Hörstörung im Kindesalter

Im Rahmen der Einschulung fällt bei einem 6‑Jährigen eine Schallleitungsschwerhörigkeit rechts auf. Die Ursache lässt sich nicht finden – ein Hörgerät wird angepasst. Weil der Junge dieses drei Jahre später nicht mehr tragen möchte, begeben sich die Ärzte auf weiterführende Ursachensuche. 

Autoren:
Dr. med. M. K. Pein, T. Rahne, A. Noll, S. K. Plontke

11.06.2018 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Notfall: 15-Jährige mit heftigen, wiederkehrenden Bauchschmerzen

Mehrmals erleidet eine 15-Jährige abendliche Episoden mit heftigen Bauchschmerzen und Erbrechen, was sie schließlich in die Notaufnahme und unters Messer führt. Ein Hinweis auf die Diagnose: Pigmentflecken im Bereich von Lippen und Wangenschleimhaut.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

19.01.2017 | Kindertraumatologie | Originalien | Ausgabe 3/2018

Thorakale Verletzungen beim schwer verletzten Kind

Assoziation mit erhöhter Verletzungsschwere und vermehrten Komplikationen

Nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen befassen sich mit der Rolle des Thoraxtraumas beim Schwerverletzten im Kindesalter. Ziel dieser Untersuchung ist eine Erfassung und Darstellung der Epidemiologie und Verletzungsmuster schwer verletzter und polytraumatisierter Kinder, die über den Schockraum in einem überregionalen Traumazentrum in einem 4‑Jahres-Zeitraum eingeliefert wurden. 

Autoren:
Dr. Philipp Störmann, Julia Nadine Weber, Dr. Heike Jakob, Univ.-Prof. Dr. Ingo Marzi, PD Dr. Dorien Schneidmueller

10.04.2018 | Phimose | Medizin aktuell | Ausgabe 2/2018

Wann würden Sie zu einer Beschneidung raten?

Eine neue S2k-Leitlinie legt fest, wann eine Therapie bei Phimose und Paraphimose nötig ist. Besonders ausführlich wird auf die Zirkumzision eingegangen. Wir sprachen mit Prof. Dr. Maximilian Stehr, dem federführenden Autor der aktuellen Leitlinie.

Autor:
Springer Medizin

09.01.2018 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Chirurgische Behandlung solider Tumoren im Kindesalter

Innovationen in der chirurgischen Behandlung solider Tumoren können dazu beitragen, die Überlebensrate betroffener Kinder zu erhöhen und die therapiebedingte Morbidität zu verringern. Anhand von vier Beispielen wird die erfolgreiche Umsetzung von Innovationen unter diesen Aspekten aufgezeigt. 

Autoren:
Dr. A. Schmidt, S. W. Warmann, C. Urla, J. Fuchs

10.04.2018 | Pädiatrische Chirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 6/2018

Fies verbrannte Finger: Kinderhände gehören nicht aufs ...?

Waren das wirklich schwere Verbrennungen an der rechten Hand des knapp zweijährigen Mädchens? Merkwürdigerweise traten die Verletzungen lediglich an der Innenseite der Finger auf. Die Erklärung hierfür sollte der seltene Unfallhergang liefern.

Autoren:
N. Lienert, C. Krohn

02.03.2018 | Fetale und neonatale Infektionen | Bild und Fall | Ausgabe 4/2018

Hydrozephalus beim Säugling – Seltene Ursache gesucht

Am 24. Lebenstag geht es für einen Säugling wegen zunehmender Schläfrigkeit, reduziertem Trinkverhalten und Erbrechen zurück in die Klinik. Es besteht kein Fieber, doch in der Bildgebung stellen sich erweiterte interne Liquorräume dar. Ein bemerkenswerter Fall – mit überraschend erfreulichem Verlauf.

Autoren:
Dr. B. Japs, C. Wieg, K. Stuchlik, C. Benesch, C. E. Meyer

13.02.2018 | Pädiatrische Urologie | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2018

Leitlinie Hodenhochstand: Das Wichtigste in Kürze

Mit der frühzeitigen Behandlung eines Hodenhochstandes können die Fertilität des Patienten erhalten und das erhöhte Malignitätsrisiko verringert werden. Worauf bei Diagnostik und Therapie zu achten ist, wird in der aktualisierten Leitlinie deutlich.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

04.10.2017 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | Kasuistiken | Sonderheft 1/2018

Wer hätte beim 9-Jährigen an Darmkrebs gedacht?

Ein 9‑jähriger, schmächtiger Junge wird mit seit ca. 2 Monaten bestehender Obstipationsneigung und rezidivierenden Bauchschmerzen vorstellig. Letztlich stellen Pädiater und Chirurgen eine bei Kindern extrem seltene Diagnose: Adenokarzinom des Colon ascendens.

Autoren:
Dr. M. Malota, C. Kabs, I. Teichert-von Lüttichau, S. Hosie

22.09.2017 | Chirurgisches Vorgehen bei akutem Abdomen | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Fressattacke führte in die Notaufnahme

Eine 16-jährige Patientin stellte sich im Beisein ihres Vaters in der Notaufnahme vor und berichtete von stärksten abdominellen Schmerzen, welche seit einer erneuten „Fressattacke“ am Vorabend bestünden. Der Vater gab an, dass seine Tochter an Bulimie erkrankt sei. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. P. Schmidt-Wilcke, S. Schubert, Dr. S. Knorr, Dr. T. Wilhelm

30.06.2017 | Allgemeine Chirurgie | Originalien | Ausgabe 11/2017

Die Pubertät ist ein wichtiger Faktor bei der Pilonidalsinuserkrankung

Geschlechtsspezifische Untersuchung der Fallzahlentwicklung in Deutschland 2007 bis 2015

Das Ziel dieser Studie war, auf Basis der Daten des Statistischen Bundesamts der BRD die Entwicklung der Pilonidalsinuserkrankung zu untersuchen und zu beurteilen.

Autoren:
Dr. med. M. Ardelt, Dr. med. U. Dennler, Dr. med. R. Fahrner, G. Hallof, Dr. med. H.-M. Tautenhahn, Dr. med. F. Dondorf, PD Dr. med. habil. F. Rauchfuss, Prof. Dr. med. habil. U. Settmacher

17.08.2017 | Fingerfrakturen | Originalien | Ausgabe 10/2017

Finger- und Handverletzungen bei Kindern

Eine epidemiologische Studie

Die Hand ist die zweithäufigste Verletzungsregion bei Kindern. Ziel dieser Studie war die Darstellung der altersabhängigen Verletzungsart, des Traumamechanismus und der Operationsnotwendigkeit bei Verletzungen der Hand bei Kindern.

Autoren:
Dr. M. Voth, Th. Lustenberger, J. Frank, I. Marzi

17.02.2017 | Pädiatrische HNO | Kasuistiken | Ausgabe 11/2017

Fremdkörperingestion: Wie die Knopfbatterie aus dem Ösophagus befreien?

Ein interdisziplinärer Notfall

Bleiben von Kindern verschluckte Batterien im Bereich der oberen Ösophagusenge stecken, stellt das einen absoluten Notfall dar. Die Bergung der Fremdkörper kann sich recht trickreich gestalten: Bei den zwei hier vorgestellten kleinen Jungen war interdisziplinäre Zusammenarbeit gefragt. 

Autoren:
Dr. P. Haßkamp, S. Blomeyer, S. Mattheis, S. Lang, G. Lehnerdt

12.09.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Bild und Fall | Ausgabe 10/2017

Rechtsseitige Unterbauchschmerzen mit seltener Ursache

Ein 13-jähriges Mädchen wurde mit seit zwei Tagen zunehmenden Schmerzen im rechten Unterbauch in der kinderchirurgischen Notfallambulanz vorgestellt. Die Menarche hatte mit etwa 12½ Jahren eingesetzt. Hinter den Beschwerden steckte ein seltenes Syndrom – Ihre Vermutung?

Autoren:
Dr. K. Eckert, E. Radeloff, A. Köninger, M. Santos

02.06.2017 | Prophylaxe mit Vitamin D, K und Fluor | Kasuistiken | Ausgabe 8/2017

Intrakranielle Vitamin-K-Mangel-Blutung trotz Supplementierung

Auch eine anästhesiologische Herausforderung

Ein 6 Wochen alter Säugling erlitt eine schwere intrazerebrale und subdurale Blutung mit Indikation zur operativen Entlastung, trotz oraler Vitamin-K-Prophylaxe und ansonsten normaler Entwicklung. Ein Bericht aus anästhesiologischer Sicht über dieses Krankheitsbild und dessen besondere Gerinnungsstörung.

Autoren:
DESA Dr. med. S. Ackermann, Dr. med. J. Schimpf, Dr. med. M. Richter

17.05.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | CME | Ausgabe 9/2017

Das thermisch verletzte Kind – Leitfaden und CME-Beitrag

Erstversorgung und Behandlung

Thermische Verletzungen zählen zu den häufigsten und schwerwiegendsten Unfallfolgen im Kindesalter. Um das optimale funktionelle und ästhetische Outcome zu erreichen, ist die leitliniengerechte spezialisierte Behandlung betroffener Kinder von Anfang an unabdingbar. Ein Leitfaden zu Erstversorgung und Therapie.

Autoren:
Dr. M. Hüging, K. Rothe

09.08.2017 | Pädiatrische Zahnheilkunde | Teamwork + Education | Ausgabe 3/2018

Versorgung traumatischer Verletzungen an bleibenden Zähnen

Einfach, praktisch

Traumatische Verletzungen im dentoalveolären Bereich sind insgesamt häufig, sie zeigen eine Prävalenz bei Kindern und Jugendlichen (6.–17. Lebensjahr) von bis zu 38 %. Die suffiziente initiale Therapie ist entscheidend und eine fehlerhafte Behandlung kann mitunter zu lebenslangem zahnärztlichem Behandlungsbedarf führen.

Autoren:
M. Goedecke, Dr. P. Gotthardt, PD Dr. Dr. P. W. Kämmerer

Meistgelesene Beiträge

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

13.08.2018 | Supportivtherapie | Was Patienten fragen | Ausgabe 5/2018

Welchen Stellenwert hat Manukahonig in der Krebstherapie?

06.08.2018 | Hämatologische Neoplasien | Interview | Ausgabe 5/2018

Die Leukämiediagnostik steht vor einem großen Umbruch

06.08.2018 | Pharyngitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Antibiotika: Mythen und Fakten

Neu im Fachgebiet Chirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise