Skip to main content
main-content

Kinderchirurgie

Leitfaden für das Operieren auf der neonatologischen Intensivstation

Operieren auf der NICU

Speziell für kritisch kranke Früh- und Neugeborene hat das Operieren auf der neonatologischen Intensivstation (NICU) verschiedene Vorteile gegenüber dem Operieren im OP. Allerdings birgt das Vorgehen auch spezielle Risiken. Welche Eingriffe sind für die Operation auf der NICU geeignet und wie können die Bedingungen dort optimal gestaltet werden? Evidenz und praxisnahe Handlungsempfehlungen.

Neue Handlungsempfehlung – Hypertrophe Pylorusstenose

Handlungsempfehlung Hypertrophe Pylorusstenose

Typischerweise zeigen Säuglinge mit hypertropher Pylorusstenose bei nahezu ungestörter Trinklust ein schwallartiges Erbrechen, das zu lebensbedrohlichen Dehydratationszuständen führt. Diagnostik und Therapie der Pylorushypetrophie sind in der aktuell überarbeiteten AWMF-Leitlinie ausführlich dargestellt. Hier finden Sie das Wichtigste in Kürze.

Alles was Recht ist

Schmerzensgeld für "Telefonohren" und Schulprobleme?

Kind flüstert anderem Kind etwas in Ohr

Nach einer Korrektur abstehender Ohren verklagte ein Zehnjähriger seinen Operateur wegen möglicher Behandlungsfehler bei Hautexzision und Schnittführung. Die notwendig gewordene Revisions-Op. habe "unschöne schüsselförmige Ohren" verursacht, mit einschneidenden Folgen für das Sozialleben des Jungen. So sah das Gericht den Fall.

15-Jährige mit Bauchschmerzen und Übelkeit "seit sie zurückdenken kann"

Befund der Ösophagogastroduodenoskopie

Ein 15-jähriges Mädchen stellt sich mit chronischen Bauchschmerzen, Übelkeit, teils stuhligem Aufstoßen und unklaren Durchfällen vor. Diese Beschwerden bestünden so lange, wie die Patientin zurückdenken könne. Jegliche Diagnostik war bisher ergebnislos geblieben. Nun zeigt sich endoskopisch endlich die äußerst ungewöhnliche Ursache der Symptome. 

Maldescensus testis – ein Update zu Diagnose, Therapie & Risikofaktoren

Laparoskopischer Befund eines rechtsseitigen Bauchhodens

Das Zeitfenster für die Therapie des Maldescensus testis ist knapp bemessen, da es bereits früh zu einer irreversiblen Schädigung des kindlichen Hodenparenchyms kommen kann. Welche diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen sind wann einzuleiten? Und was ist mittlerweile über Pathomechanismus und Risikofaktoren bekannt?  

CME-Fortbildungsartikel

01.12.2020 | Osteosynthese | CME | Ausgabe 6/2020 Open Access

Technik und Biomechanik der Bohr-Draht(Kirschner-Draht)-Osteosynthese bei Kindern

Nach der Lektüre dieses Beitrags … kennen Sie die Indikationen für eine Kirschner(K)-Draht-Osteosynthese (OS), wissen Sie, welche Segmente des Skelettes für K‑Draht-OS geeignet sind, können Sie die verschiedenen K‑Draht-Konfigurationen beschreiben …sind Sie in der Lage, die biomechanischen Eigenschaften einer K‑Draht-OS zu erklären.

05.06.2020 | Kinder-HNO-Chirurgie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7/2020

Tonsillektomie und Tonsillotomie

In Deutschland sinken die Operationszahlen der Tonsillektomie seit vielen Jahren, bei Kindern hat die Zahl von Adenotonsillektomien innerhalb eines Jahrzehnts um etwa zwei Drittel abgenommen. Dies steht offensichtlich im Zusammenhang mit der …

21.02.2020 | Kinder-HNO-Chirurgie | CME | Ausgabe 3/2020

Tonsillektomie, Tonsillotomie und wann was wie durchgeführt wird

Bei Kindern hat die Zahl von Adenotonsillektomien innerhalb eines Jahrzehnts um etwa zwei Drittel abgenommen. Dies steht offensichtlich im Zusammenhang mit der signifikant häufigeren Ausführung der Tonsillotomie. Wann ist welcher Eingriff indiziert, wie wird operativ vorgegangen und welche Risiken drohen?

16.01.2020 | Pädiatrische Urologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

CME: Maldeszensus testis im Kindesalter

Der Maldeszensus testis ist die häufigste kinderurologische Erkrankung bei Jungen und bewirkt unbehandelt bereits frühzeitig Schäden, die im Erwachsenenalter zu Infertilität und einer erhöhten testikulären Entartungsrate führen. Nach diesem Beitrag kennen Sie die Behandlungsfenster und unterschiedlichen Formen des Maldeszensus testis und wie sich diese diagnostizieren lassen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

29.04.2021 | Kinderviszeralchirurgie | Kasuistiken Open Access

15-Jährige mit Bauchschmerzen und Übelkeit "seit sie zurückdenken kann"

Ein 15-jähriges Mädchen stellt sich mit chronischen Bauchschmerzen, Übelkeit, teils stuhligem Aufstoßen und unklaren Durchfällen vor. Diese Beschwerden bestünden so lange, wie die Patientin zurückdenken könne. Jegliche Diagnostik war bisher ergebnislos geblieben. Nun zeigt sich endoskopisch endlich die äußerst ungewöhnliche Ursache der Symptome. 

01.03.2021 | Bakterielle Infektionen in der Pädiatrie | Bild und Fall | Ausgabe 10/2021

Heftigste Bauchschmerzen und Fieber bei 14-Jähriger

Wegen seit 24 h bestehender heftiger Bauchschmerzen, Übelkeit und Fieber bis 39°C wird eine 14-Jährige stationär aufgenommen. Ihr Abdomen ist im rechtsseitigen Mittelbauch druckschmerzhaft und abwehrgespannt. Eine akute Appendizitis? In der Sonographie allerdings fällt nicht der Wurmfortsatz, sondern Strukturen im angrenzenden Mesenterium auf. 

10.02.2021 | Kinderviszeralchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 9/2021

Kleine Magnete mit großer Wirkung

Ein 4-jähriger Junge verschluckt 10 ultrastarke Neodym-Magnetkügelchen. Es kommt, wie es – bedingt durch die extrem starke Anziehungskraft – kommen muss: Die Kugeln wandern in verschiedene Darmteile und „finden“ sich. 29 Tage später müssen die Appendix und eine fisteltragende Darmwand entfernt werden. 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

03.09.2021 | Nekrotisierende Enterokolitis | Leitthema | Ausgabe 12/2021

Leitfaden für das Operieren auf der neonatologischen Intensivstation

Evidenz und Handlungsempfehlungen

Speziell für kritisch kranke Früh- und Neugeborene hat das Operieren auf der neonatologischen Intensivstation (NICU) verschiedene Vorteile gegenüber dem Operieren im OP. Allerdings birgt das Vorgehen auch spezielle Risiken. Welche Eingriffe sind für die Operation auf der NICU geeignet und wie können die Bedingungen dort optimal gestaltet werden? Evidenz und praxisnahe Handlungsempfehlungen.

Autoren:
Prof. Dr. J. Dingemann, B. Bohnhorst, N. Dennhardt, B. M. Ure

24.03.2021 | Pädiatrische Urologie | Übersichten

Maldescensus testis – ein Update zu Diagnose, Therapie & Risikofaktoren

Das Zeitfenster für die Therapie des Maldescensus testis ist knapp bemessen, da es bereits früh zu einer irreversiblen Schädigung des kindlichen Hodenparenchyms kommen kann. Welche diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen sind wann einzuleiten? Und was ist mittlerweile über Pathomechanismus und Risikofaktoren bekannt?  

Autoren:
D. Geiselmann, Prof. Dr. T. Meyer

27.01.2021 | Kinderviszeralchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2021

3 Fallbeispiele: Interdisziplinäre Endoskopie bei Kindern

Endoskopische Diagnostik und Interventionen bei Kindern erfordern ein hohes Maß an Expertise aus unterschiedlichen Bereichen. Wir beschreiben typische Indikationen, personelle und technische Anforderungen und machen Vorschläge zur Prozessorganisation. Das interdisziplinäre Vorgehen wird an drei Beispielen geschildert.

Autoren:
Kianusch Tafazzoli, Martina Kohl, Martha Kirstein, Lutz Wünsch

29.10.2020 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Pädiatrie und Neonatologie | Leitthema | Ausgabe 12/2020

Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie

Welches Narkoseverfahren, womit den Zugang legen, wie die Atemwege sichern? Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie setzen die verschiedenen Techniken und Wirkstoffe so ein, dass die Homöostase der Kinder perioperativ erhalten oder wiederhergestellt wird. Tipps für den kinderanästhesiologischen Alltag.

Autoren:
Prof. Dr. R. Sümpelmann, C. Beck, N. Dennhardt

26.10.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2020

Waffen im Kinderzimmer: So gefährlich sind Geschossspielzeuge

Wenn sich mit einem Spielzeug Projektile, Pfeile oder Bolzen verschießen lassen, spricht man von einem "Geschossspielzeug". Die Projektile können mittlerweile Geschwindigkeiten von deutlich über 100 km/h erreichen. Höchste Zeit, um zu klären, welche Gefahren von den bunten Waffen ausgehen: Eine experimentelle Studie aus der Rechtsmedizin. 

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

15.07.2020 | Kinderchirurgie | Konsensuspapiere | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19-Pandemie: Management kinderchirurgischer Patienten

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH), der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und der Deutschen Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie (DGPI)

Zur Eindämmung der SARS-CoV‑2 Pandemie wurden elektive Eingriffe auf unbestimmte Zeit verschoben und das Besuchsrecht in Kliniken eingeschränkt. Welchen Einfluss dies auf die jungen Patienten und ihre Eltern sowie die Kliniken hatte und was sich daraus für die Zukunft lernen lässt, erläutern die Fachgesellschaften DGKCH, DGKJ und DGPI.

Autoren:
Dr. B. Lange, T. Tenenbaum, L. M. Wessel

15.07.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Leitthema | Ausgabe 10/2020

Update Kinder-Orthopädie: Skoliose

Von allein verschwindet eine Skoliose fast nie – im Gegenteil. Die Familie muss entsprechend beraten und ein individuelles Therapiekonzept entwickelt werden. Welche konservativen und operativen Maßnahmen angezeigt sind, hängt u.a. davon ab, ob eine adoleszente idiopathische, neuromuskuläre oder kongenitale Skoliose vorliegt.

Autoren:
Prof. Dr. A. K. Hell, K. Tsaknakis, S. Lippross, H. M. Lorenz

09.04.2020 | Pädiatrische Urologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Malsdescensus testis: Praxisrelevantes aus der S2k-Leitlinie

Der Maldescensus testis ist eine der häufigsten Anomalien bei Jungen. Ein primärer Hodenhochstand findet sich bei ca. 3 % der zum Termin entbundenen und bei bis zu einem Fünftel der zu früh geborenen Jungen. Diese Übersicht gibt Ihnen Behandlungspfade und weitere Handlungsempfehlungen an die Hand. 

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. R. Stein, F. Loersch, N. Younsi

01.04.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Leitthema | Ausgabe 4/2020

Verletzungen der Halswirbelsäule im Kindesalter

Empfehlungen der AG Wirbelsäulentrauma im Kindesalter

Schwere Verletzungen der Halswirbelsäule bei Kindern unter 17 Jahren sind selten. Leitlinien zu Diagnostik und Behandlung solcher Verletzungen bei Kindern liegen nicht vor. Der Beitrag gibt die Empfehlungen der AG Wirbelsäulentrauma im Kindesalter wider.

Autoren:
Holger Meinig, Stefan Matschke, Michael Ruf, Tobias Pitzen, Alexander Disch, Jan-Sven Jarvers, Christian Herren, Thomas Weiß, Matthias K. Jung, Hauke Rüther, Thomas Welk, Andreas Badke, Oliver Gonschorek, Christoph E. Heyde, Frank Kandziora, Christian Knop, Philipp Kobbe, Matti Scholz, Holger Siekmann, Ulrich Spiegl, Peter Strohm, Christoph Strüwind, PD Dr. Dr. Michael Kreinest, Arbeitsgruppe Wirbelsäulentrauma im Kindesalter der Sektion Wirbelsäule der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

04.03.2020 | Anomalien und Fehlbildungen in der HNO-Heilkunde | Leitthema | Ausgabe 6/2020

Chirurgische Therapie komplexer Fehlbildungen des kindlichen Ohrs

Malformationen des Ohrs stellen eine der häufigsten Fehlbildungen im Kindesalter dar. Die Wahl des altersentsprechenden optimalen Zeitpunkts einer Rekonstruktion ist von immenser Wichtigkeit. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der ästhetischen Rekonstruktion der Ohrmuschel und die damit oft verknüpfte funktionelle Wiederherstellung des Gehörs

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Grundmann
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2011 | Kinderurologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Kinderurologie

Die laparoskopische Nierenbeckenplastik wurde erstmals 1993 beschrieben und erfreut sich seitdem zunehmender Popularität [1, 2]. Weltweit halten Kinderurologen diesen Zugang heutzutage für sicher und erfolgreich, selbst bei Kleinkindern unter 12 …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise