Skip to main content
main-content

Kindesmisshandlung, - missbrauch, -vernachlässigung unter Einbindung der Jugendhilfe und Pädagogik (Kinderschutzleitlinie) (S3-Leitlinie)

Leitlinie kurz gefasst

Die wichtigsten Empfehlungen & Statements

Den besseren Schutz der jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft hat die erste deutsche S3-Kinderschutzleitlinie zum Ziel. Sie soll allen beteiligten Berufsgruppen – wie Ärzten, Lehrern und Sozialarbeitern – eine größere Sicherheit im Umgang mit den verschiedenen Formen der Misshandlung, sexuellem Missbrauch und Vernachlässigung geben.

Interview mit der Expertin

Wer Überforderung wahrnimmt, kann rechtzeitig Hilfen anbieten

Frauke Schwier, Fachärztin für Kinderchirurgie und Wissenschaftliche Mitarbeiterin S3+ Leitlinie Kinderschutz, erklärt im Interview, wie bei Verdacht auf eine Misshandlung, Missbrauch oder Vernachlässigung konkret vorgegangen wird.

AWMF: Zur Leitlinien-Detailansicht

Registernummer 027 - 069: "Kindesmisshandlung, - missbrauch, -vernachlässigung unter Einbindung der Jugendhilfe und Pädagogik (Kinderschutzleitlinie)". Klassifikation S3+. Stand: 05.02.2019, gültig bis 31.01.2024

« zurück zur Übersicht der Leitlinien

Bildnachweise