Skip to main content
main-content

Kindesmisshandlung

Kinder und Jugendliche vor Gewalt schützen

Übergriffe gegen Kinder auch in der Klinik verhindern!

Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist im medizinischen Bereich ein relevantes Problem. Das ergab eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage zur Häufigkeit von Übergriffen durch Pflegekräfte in Kliniken. Damit es nicht so weit kommt, ist das ganze Team gefragt, die Augen offen zu halten und entsprechende Beobachtungen weiterzugeben.

Kasuistik

Femurfraktur und V.a. Kindesmisshandlung bei einem Säugling

Ein acht Wochen alter Säugling wird mit einer Femurschaftspiralfraktur in die Klinik eingewiesen. In der radiologischen Untersuchung findet sich eine periostale Knochenneubildung, die auf ältere Verletzungen hinzudeuten scheint. Liegt eine Kindesmisshandlung vor oder gibt es eine physiologische Erklärung für die Befunde?

Blau verfärbter Penis bei einem Säugling

In der Notaufnahme wird ein Säugling mit einer lividen Schwellung des Penis vorgestellt, die wie ein Hämatom imponiert. Die Mutter kann den Unfallhergang nicht plausibel erklären und die Sozialanamnese ergibt mögliche Risikofaktoren für eine Kindsmisshandlung. Wie weiter vorgehen? Die Beratung durch ein „Kompetenzzentrum Kinderschutz im Gesundheitswesen“ führt auf die Spur der Diagnose. 

Heiße Spuren: Zigarettenverbrennungen bei einem Kleinkind?

Im Fall eines 10 Monate alten Jungen mit nichtjuckenden, jedoch geformt wirkenden Hautläsionen bittet die behandelnde Kinderarztpraxis um rechtsmedizinische Mitbeurteilung. Handelt es sich um eine Misshandlung mit glühenden Zigarettenspitzen? Die charakteristische Wundmorphologie und der Verlauf geben Hinweise auf eine sichere Diagnose. 

Juristische Fallstricke im notärztlichen Rettungsdienst

Wie sollten Sie bei Therapieverweigerung, Suizidversuch oder Verdacht auf Kindesmisshandlung vorgehen? Wofür haften Rettungsdienstkräfte im Notfalleinsatz? Und welche Kompetenzen hat nichtärztliches und ärztliches Personal? Vom breiten Spektrum medizinrechtlicher Probleme im notärztlichen Rettungsdienst.

CME-Fortbildungsartikel

24.09.2021 | Dermatologische Diagnostik | Zertifizierte Fortbildung

CME: Kinderschutz im medizinischen Kontext

Ärzte spielen eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, eine Kindesmisshandlung aufzudecken und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Das Thema ist jedoch oft mit großer Unsicherheit und der Angst vor einer Fehldiagnose behaftet. Dieser Beitrag soll die Handlungssicherheit stärken, indem er einen Überblick über die charakteristischen Verletzungen sowie die Grundlagen der rechtssicheren Dokumentation vermittelt.

Kind zeigt "Stopp" mit seiner Hand

15.07.2021 | Recht für Ärzte | FB_CME

CME: Kinderschutz im medizinischen Kontext

Ärzte spielen eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, eine Kindesmisshandlung aufzudecken und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Das Thema ist jedoch oft mit Unsicherheit und Angst vor einer Fehldiagnose behaftet. Dieser Beitrag soll die Handlungssicherheit stärken, indem er einen Überblick über die charakteristischen Verletzungen sowie die Grundlagen der rechtssicheren Dokumentation vermittelt.

Thermische Verletzung III. Grades beim Kind

17.05.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | CME

Das thermisch verletzte Kind – Leitfaden und CME-Beitrag

Thermische Verletzungen zählen zu den häufigsten und schwerwiegendsten Unfallfolgen im Kindesalter. Um das optimale funktionelle und ästhetische Outcome zu erreichen, ist die leitliniengerechte spezialisierte Behandlung betroffener Kinder von Anfang an unabdingbar. Ein Leitfaden zu Erstversorgung und Therapie.

11.05.2017 | Kindstötung | CME

Neonatizid als mögliche Folge einer negierten Schwangerschaft

Neonatizide (Tötung eines Neugeborenen innerhalb der ersten 24 h) werden am ehesten von Frauen begangen, die eine erhebliche Persönlichkeitsproblematik aufweisen, ohne dass die Kriterien einer krankheitswertigen Persönlichkeitsstörung erfüllt …

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Röntgenbild des Femurs

11.02.2022 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung

Femurfraktur und V.a. Kindesmisshandlung bei einem Säugling

Ein acht Wochen alter Säugling wird mit einer Femurschaftspiralfraktur in die Klinik eingewiesen. In der radiologischen Untersuchung findet sich eine periostale Knochenneubildung, die auf ältere Verletzungen hinzudeuten scheint. Liegt eine Kindesmisshandlung vor oder gibt es eine physiologische Erklärung für die Befunde?

Gewickelter Säugling

Open Access 09.07.2021 | Pädiatrische Urologie | Kasuistiken

Blau verfärbter Penis bei einem Säugling

In der Notaufnahme wird ein Säugling mit einer lividen Schwellung des Penis vorgestellt, die wie ein Hämatom imponiert. Die Mutter kann den Unfallhergang nicht plausibel erklären und die Sozialanamnese ergibt mögliche Risikofaktoren für eine Kindsmisshandlung. Wie weiter vorgehen? Die Beratung durch ein „Kompetenzzentrum Kinderschutz im Gesundheitswesen“ führt auf die Spur der Diagnose. 

Verbrennungsverdächtige Hautläsionen

Open Access 10.06.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Kasuistiken

Heiße Spuren: Zigarettenverbrennungen bei einem Kleinkind?

Im Fall eines 10 Monate alten Jungen mit nichtjuckenden, jedoch geformt wirkenden Hautläsionen bittet die behandelnde Kinderarztpraxis um rechtsmedizinische Mitbeurteilung. Handelt es sich um eine Misshandlung mit glühenden Zigarettenspitzen? Die charakteristische Wundmorphologie und der Verlauf geben Hinweise auf eine sichere Diagnose. 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 21.04.2022 | Kindesmissbrauch | Originalarbeit

Die vielseitigen Sichtweisen auf das Erleben aussagepsychologischer Begutachtung bei sexualisierter Gewalt – eine qualitative Fokusgruppenstudie

Aussagepsychologische Begutachtungen spielen in straf- und sozialrechtlichen Prozessen im Zusammenhang mit Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung eine bedeutsame Rolle. Die Durchführung einer Begutachtung kann dabei als belastend erlebt …

verfasst von:
M.Sc. Psych. Wiebke Schoon

19.04.2022 | Kindesmissbrauch | Fortbildung

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Eine Auswahl der spannendsten Fälle unserer Rubrik "Blickdiagnose" aus den letzten Ausgaben finden Sie auch online unter …

verfasst von:
Dr. med. Thomas Hoppen

Open Access 22.12.2021 | Kindesmisshandlung | Schwerpunkt: Kinder psychisch kranker Eltern - Originalien

Screening zur frühen Identifizierung des psychosozialen Unterstützungsbedarfs bei Kindern psychisch erkrankter Eltern

Kinder psychisch erkrankter Eltern haben ein erhöhtes Risiko für eigene psychische Belastungen (Thorup et al. 2018 ), das durch das Erleben von Misshandlung und Vernachlässigung nochmals erhöht wird (Christiansen et al. 2015 ). Weltweit wird …

verfasst von:
Anna Katharina Holl-Etten, Lea Bentz, Claudia Calvano, Prof. Dr. med. Sibylle M. Winter
Mädchen sitzt auf Krankenhausbett

13.12.2021 | Kindesmissbrauch | Im Blickpunkt

Übergriffe gegen Kinder auch in der Klinik verhindern!

Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist im medizinischen Bereich ein relevantes Problem. Das ergab eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage zur Häufigkeit von Übergriffen durch Pflegekräfte in Kliniken. Damit es nicht so weit kommt, ist das ganze Team gefragt, die Augen offen zu halten und entsprechende Beobachtungen weiterzugeben.

verfasst von:
Dr. med. Oliver Berthold, Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert, Dr. biol.hum. Ulrike Hoffmann

Open Access 07.12.2021 | Kindesmissbrauch | Originalarbeit

Typen und Strategien von Täterinnen bei sexuellem Kindesmissbrauch

Eine qualitative Inhaltsanalyse der Berichte von betroffenen Personen und Zeug:innen

Sexueller Kindesmissbrauch durch Frauen ist ein tabuisiertes Thema, zu dem im Gegensatz zu männlicher Täterschaft nur wenig Forschung existiert (PhD Tozdan et al. 2019 ). Ein gesellschaftlich verankertes Stereotyp, welches der Frau (sexuelle) …

verfasst von:
M.A. Krim. Tanita Gebhardt, Peer Briken, Safiye Tozdan, Johanna Schröder

Open Access 18.10.2021 | Kindesmissbrauch | Leitthema

Lebenszeitprävalenz des Erlebens von Sex und sexueller Berührung gegen den eigenen Willen sowie Zusammenhänge mit gesundheitsbezogenen Faktoren

Ergebnisse aus der Studie Gesundheit und Sexualität in Deutschland (GeSiD)

Die möglichen Folgen sexueller Gewalt umfassen körperliche, sexuelle und psychische Störungen und sind empirisch gut belegt [ 1 – 7 ]. Bei Personen, die traumatische sexuelle Ereignisse bereits im Kindesalter erlebt haben, lassen sich funktionelle …

verfasst von:
Dr. phil. Franziska Brunner, Safiye Tozdan, Verena Klein, Arne Dekker, Peer Briken

02.09.2021 | Kindesmisshandlung | Originalien

Erfahrungen der Kinderschutzgruppe des Landeskrankenhauses Innsbruck 2013–2017

Im Rahmen der Kinderschutzarbeit können behördliche von nichtbehördlichen Institutionen abgegrenzt werden. Zu den behördlichen Einrichtungen gehören in Österreich etwa die Kinder- und Jugendhilfe. Kinderschutzzentren und die Kinderschutzgruppen in …

verfasst von:
C. Lechner, W. Pietersteiner, W. Streif, D. Karall, PD Dr.med. Dipl. oec. troph. S. Scholl-Bürgi, K. Kapelari

12.07.2021 | Schädel-Hirn-Trauma | Leitthema

Nichtakzidentelles Schädel-Hirn-Trauma bei Säuglingen und Kleinkindern

Ein Schädel-Hirn-Trauma (SHT) durch Gewalteinwirkung kann zu einer Funktionsstörung und Verletzung des Gehirns führen. Akzidentelle und nichtakzidentelle Traumata sind nach wie vor weltweit die häufigste Todesursache im Kindesalter. Es wird davon …

verfasst von:
Prof. Dr. med. W. Reith, M. Kettner, U. Yilmaz

Open Access 02.07.2021 | Kindesmisshandlung | Originalien

Leitlinientreue und Qualitätssicherung in der bildgebenden Diagnostik bei Verdacht auf Kindesmisshandlung in Deutschland

In den Industrienationen sterben jährlich ca. 3500 Kinder an den Folgen körperlicher Misshandlung. Nach UNICEF(United Nations Children’s Fund)-Schätzungen ist pro Todesfall von ca. 150 weiteren Fällen körperlicher Gewalt auszugehen [ 1 ]. In …

verfasst von:
Susanne Dargel, Martin Stenzel, Brigitte Stöver, Ekkehard Schleußner, Daniel Wittschieber, Sibylle Banaschak, Prof. Hans-Joachim Mentzel
Erste Hilfe

30.04.2021 | Recht für Ärzte | Leitthema

Juristische Fallstricke im notärztlichen Rettungsdienst

Wie sollten Sie bei Therapieverweigerung, Suizidversuch oder Verdacht auf Kindesmisshandlung vorgehen? Wofür haften Rettungsdienstkräfte im Notfalleinsatz? Und welche Kompetenzen hat nichtärztliches und ärztliches Personal? Vom breiten Spektrum medizinrechtlicher Probleme im notärztlichen Rettungsdienst.

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. R. Dettmeyer, L. Malolepszy, E. Hoffmann
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Pädiatrische Notfälle

Notfälle mit Kindern sind für viele Notfallmediziner eine besondere Herausforderung. In diesem Kapitel werden Sie bestens darauf vorbereitet, da Sie ausgehend von den anatomischen und physiologischen Besonderheiten, bis zum plötzlichen Kindstod …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

09.06.2022 | Epstein-Barr-Virus | Schwerpunkt: Nichtneoplastische Hämatopathologie

EBV-assoziierte lymphoproliferative Erkrankungen

09.06.2022 | Myelodysplastische Syndrome | Schwerpunkt: Nichtneoplastische Hämatopathologie

Medikamentös induzierte Knochenmarkveränderungen

Open Access 19.05.2022 | Schwerpunkt: Nichtneoplastische Hämatopathologie

Differenzialdiagnose reaktiver Zytopenien