Skip to main content
main-content

Kindesmisshandlung

Heiße Spuren: Zigarettenverbrennungen bei einem Kleinkind?

Verbrennungsverdächtige Hautläsionen

Im Fall eines 10 Monate alten Jungen mit nichtjuckenden, jedoch geformt wirkenden Hautläsionen bittet die behandelnde Kinderarztpraxis um rechtsmedizinische Mitbeurteilung. Handelt es sich um eine Misshandlung mit glühenden Zigarettenspitzen? Die charakteristische Wundmorphologie und der Verlauf geben Hinweise auf eine sichere Diagnose. 

Juristische Fallstricke im notärztlichen Rettungsdienst

Erste Hilfe

Wie sollten Sie bei Therapieverweigerung, Suizidversuch oder Verdacht auf Kindesmisshandlung vorgehen? Wofür haften Rettungsdienstkräfte im Notfalleinsatz? Und welche Kompetenzen hat nichtärztliches und ärztliches Personal? Vom breiten Spektrum medizinrechtlicher Probleme im notärztlichen Rettungsdienst.

Sternumfrakturen gibt es (fast) nur durch Reanimation, oder? Und bei Kindern?

Rötgenbefund

Ein 10-jähriger Junge stellt sich mit atemunabhängigen Brustschmerzen in der Kinderambulanz vor. Ähnliche Beschwerden seien bereits vor ca. einer Woche aufgetreten, nach einem Stoß mit dem Knie durch den 12-jährigen Cousin. Im Rötgen zeigt sich eine isolierte Sternumfraktur. Ein plausibler Unfallhergang – oder ein Hinweis auf Kindesmisshandlung?

Bildgebung bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

Neuer Inhalt

Die bildgebende Untersuchung bei Misshandlungsverdacht lässt sich in drei Bereiche einteilen: Skelett, zentrales Nervensystem und innere Organe. Durch das in der Kinderschutzleitlinie neu definierte Skelettscreening verringert sich dabei die Strahlenexposition für einen Großteil der untersuchten Kinder deutlich, bei gleichzeitig verbesserter Sensitivität.

Sepsis beim Säugling: Auf Spurensuche unter Zeitdruck

„Football sign“ im Rötgenbild

Ein zwölf Wochen alter Säugling – wenige Stunden zuvor noch völlig gesund – wird mit einer Sepsis unklarer Genese und drohender Kreislaufinstabilität notfallmäßig aufgenommen. Das Kind bietet ein distendiertes, druckschmerzhaftes Abdomen mit Abwehrspannung. Im konventionellen Röntgen imponiert ein „football sign“.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

10.06.2021 | Impetigo contagiosa | Kasuistiken Open Access

Heiße Spuren: Zigarettenverbrennungen bei einem Kleinkind?

Im Fall eines 10 Monate alten Jungen mit nichtjuckenden, jedoch geformt wirkenden Hautläsionen bittet die behandelnde Kinderarztpraxis um rechtsmedizinische Mitbeurteilung. Handelt es sich um eine Misshandlung mit glühenden Zigarettenspitzen? Die charakteristische Wundmorphologie und der Verlauf geben Hinweise auf eine sichere Diagnose. 

17.03.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Der besondere Fall im Bild | Ausgabe 3/2020

Sternumfrakturen gibt es (fast) nur durch Reanimation, oder? Und bei Kindern?

Ein 10-jähriger Junge stellt sich mit atemunabhängigen Brustschmerzen in der Kinderambulanz vor. Ähnliche Beschwerden seien bereits vor ca. einer Woche aufgetreten, nach einem Stoß mit dem Knie durch den 12-jährigen Cousin. Im Rötgen zeigt sich eine isolierte Sternumfraktur. Ein plausibler Unfallhergang – oder ein Hinweis auf Kindesmisshandlung?

16.03.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken

Sepsis beim Säugling: Auf Spurensuche unter Zeitdruck

Ein zwölf Wochen alter Säugling – wenige Stunden zuvor noch völlig gesund – wird mit einer Sepsis unklarer Genese und drohender Kreislaufinstabilität notfallmäßig aufgenommen. Das Kind bietet ein distendiertes, druckschmerzhaftes Abdomen mit Abwehrspannung. Im konventionellen Röntgen imponiert ein „football sign“.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

02.07.2021 | Kindesmisshandlung | Originalien Open Access

Leitlinientreue und Qualitätssicherung in der bildgebenden Diagnostik bei Verdacht auf Kindesmisshandlung in Deutschland

In den Industrienationen sterben jährlich ca. 3500 Kinder an den Folgen körperlicher Misshandlung. Nach UNICEF(United Nations Children’s Fund)-Schätzungen ist pro Todesfall von ca. 150 weiteren Fällen körperlicher Gewalt auszugehen [ 1 ]. In …

Autoren:
Susanne Dargel, Martin Stenzel, Brigitte Stöver, Ekkehard Schleußner, Daniel Wittschieber, Sibylle Banaschak, Prof. Hans-Joachim Mentzel

30.04.2021 | Recht für Ärzte | Leitthema

Juristische Fallstricke im notärztlichen Rettungsdienst

Wie sollten Sie bei Therapieverweigerung, Suizidversuch oder Verdacht auf Kindesmisshandlung vorgehen? Wofür haften Rettungsdienstkräfte im Notfalleinsatz? Und welche Kompetenzen hat nichtärztliches und ärztliches Personal? Vom breiten Spektrum medizinrechtlicher Probleme im notärztlichen Rettungsdienst.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. R. Dettmeyer, L. Malolepszy, E. Hoffmann

14.04.2021 | Kindesmisshandlung | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Worte tun nicht weh? Folgen psychischer Misshandlung

Kindesmisshandlung ist ein weltweites gesellschaftliches Problem. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich die öffentliche und politische Wahrnehmung auch aufgrund zahlreicher Skandale deutlich erhöht. Der Fokus der Wahrnehmung liegt überwiegend auf …

Autoren:
Dr. A. Witt, Prof. Dr. E. Brähler, Prof. Dr. J. M. Fegert

16.02.2021 | COVID-19 | Originalien | Ausgabe 4/2021 Open Access

Kindesmisshandlung und Kinderschutz während des Corona-Lockdowns

Vergleichende Befunde der Kinderschutzfälle aus Kliniken und Ambulanzen in Deutschland

Hat die Gefahr von Kindesmisshandlung, sexuellem Kindesmissbrauch und Vernachlässigung während der strengen Kontaktbeschränkungen im pandemiebedingten Lockdown zugenommen? Hat der Wegfall der gewohnten Mechanismen zur sozialen Kontrolle gleichzeitig zu einer Zunahme des Dunkelfelds geführt? Eine Befragung an deutschen Kinderkliniken und Kinderschutzambulanzen liefert nun Zahlen.

Autoren:
T. Heimann, J. Ewert, F. Metzner, F. Sigmund, A. Jud, PD Dr. S. Pawils

08.12.2020 | Kindesmisshandlung | Übersichten | Ausgabe 1/2021 Open Access

Brückenvenenverletzungen bei Schütteltrauma

Forensisch-radiologische Metaanalyse unter besonderer Berücksichtigung des „Tadpole“-Zeichens

Das Schütteltrauma-Syndrom ist eine häufige Variante misshandlungsbedingter Kopfverletzungen bei Säuglingen und Kleinkindern und nach wie vor Gegenstand intensiver Forschungsbemühungen. Unter Verwendung verschiedener Bildgebungsmodalitäten wurden …

Autoren:
MHBA PD Dr. med. D. Wittschieber, H. Muggenthaler, G. Mall, H.-J. Mentzel

22.09.2020 | Kindesmissbrauch | Originalien und Übersichten | Ausgabe 10/2020 Open Access

Kindeswohlgefährdung – Ausweitung des Hellfeldes durch Neukonzeption der klinischen Kinderschutzarbeit

Misshandlung, Vernachlässigung und sexueller Missbrauch stellen in der ärztlichen Versorgung von Kindern und Jugendlichen eine regelmäßige Herausforderung dar, wenngleich in Deutschland aufgrund einer bislang fehlenden nationalen Strategie zur …

Autoren:
Dr. Claudia Maria Schmidt, Saskia Klein, Prof. Dr. med. Philippe Stock, Prof. Dr. med. Konrad Reinshagen, Dr. med. Ingo Königs

02.09.2020 | Kindesmissbrauch | Schwerpunkt: Behandlung und Prävention von Borderline-Persönlichkeitsstörungen - Originalien | Ausgabe 5/2020

Persönlichkeitsfunktionsniveau, maladaptive Traits und Kindheitstraumata

Traumatische Erlebnisse in der Kindheit gelten als bedeutsamer Risikofaktor für Persönlichkeitsstörungen (PS). Allerdings ist die empirische Befundlage zu verschiedenen Formen von Kindheitstraumata und PS inkonsistent. Darüber hinaus fehlt bislang …

Autoren:
Sarah N. Back, Max Zettl, Prof. Dr. rer. nat. Katja Bertsch, Prof. Dr. phil. Svenja Taubner

27.04.2020 | Kindesmisshandlung | Originalarbeit | Ausgabe 1/2021 Open Access

Gesundheitsförderung durch mehr Wissen im Kinderschutz

Dissemination der Inhalte eines Online-Kurses unter Gesundheitsfachkräften

Das Ziel 16.2 der von den Vereinten Nationen formulierten Nachhaltigkeitsziele thematisiert die Beendigung von Missbrauch und Ausbeutung von Kindern, Kinderhandel, Folter und alle Formen von Gewalt gegen Kinder bis zum Jahr 2030 [ 14 ]. In Europa …

Autoren:
Anna Maier, Jörg M. Fegert, Ulrike Hoffmann

30.03.2020 | Kindesmissbrauch | Übersicht | Ausgabe 2/2020 Open Access

Stand und Herausforderungen der Aussagepsychologie

In der jüngeren Vergangenheit ist vermehrt Kritik am Einsatz von Glaubhaftigkeitsbegutachtungen in Verfahren zu Sexualdelikten formuliert worden. Ein Tenor dieser Kritik lautet, dass die wissenschaftlichen Grundlagen der Aussagepsychologie für …

Autor:
Prof. Dr. Max Steller

19.03.2020 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Bildgebung bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

Die bildgebende Untersuchung bei Misshandlungsverdacht lässt sich in drei Bereiche einteilen: Skelett, zentrales Nervensystem und innere Organe. Durch das in der Kinderschutzleitlinie neu definierte Skelettscreening verringert sich dabei die Strahlenexposition für einen Großteil der untersuchten Kinder deutlich, bei gleichzeitig verbesserter Sensitivität.

Autoren:
Mark Born, Frauke Schwier
weitere anzeigen

Videos

25.09.2019 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

Kindesvernachlässigung – viel zu leicht zu übersehen

Für körperliche Kindesvernachlässigung gibt es Warnzeichen – für emotionale fehlen diese meist. Umso wichtiger, Ärzte für das Thema zu sensibilisieren: Ein Interview mit Kinderchirurgin Frauke Schwier, die zehn Jahre lang in der Kinderschutzgruppe der Universitätsklinik Dresden gearbeitet hat.

24.09.2019 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

Kinderschutz: Auch die Erwachsenenmedizin ist gefordert

Das Thema Kindesmissbrauch geht alle an: Die neue S3-Kinderschutzleinlinie richtet sich daher auch Gynäkologen, Allgemeinmediziner und Psychiater. Es geht darum, Risikokonstellationen früh zu erkennen. Frauke Schwier aus dem Leitlinienteam wirbt für Prävention durch gute Zusammenarbeit.

23.09.2019 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

Wie mit einem Kind über möglichen Missbrauch sprechen?

Das Kind wahrnehmen, ihm Zeit lassen, es aussprechen lassen – ohne vorschnell zu bewerten: Steht der Verdacht auf Kindesmissbrauch im Raum, ist kommunikatives Fingerspitzengefühl gefragt. Tipps für das Gespräch mit betroffenen Kindern und Jugendlichen gibt Kinderchirurgin Frauke Schwier. 

Buchkapitel zum Thema

2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Pädiatrische Notfälle

Notfälle mit Kindern sind für viele Notfallmediziner eine besondere Herausforderung. In diesem Kapitel werden Sie bestens darauf vorbereitet, da Sie ausgehend von den anatomischen und physiologischen Besonderheiten, bis zum plötzlichen Kindstod …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

Bildnachweise